respektiert er mich und meine derzeitige Situation ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Hanne94,

kennst Du die Antwort nicht längst selber? Aber ich verstehe, dass es schwer ist, die - und das weißt Du, denke ich - notwendige Entscheidung zu treffen, zumal Du ja eh schon Probleme hast.

Aber was nützt Dir ein Freund, gerade jetzt, der kein wahrer Freund ist? Es ist leider so, dass nicht jeder Mensch mit einer Krankheit des Partners/der Partnerin umgehen kann. Das ist leider die Realität und meines Erachtens macht es keinen Sinn, sich da selbst zu belügen.

Ich halte es da lieber mit dem Spruch: "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende."

Schaffst Du die Zeit bis zum Therapiebeginn nicht vielleicht besser ohne ihn? Das würde Dir Streß, schlechtes Gewissen, Auseinandersetzungen, Rechtfertigungen - eben all das, was Du jetzt im Grunde schon mal gar nicht gebrauchen kannst - ersparen.

Und Du hättest bessere Chancen, Dich in Ruhe auf Deine Heilung zu konzentrieren, denn dazu trägt diese Situation mit Sicherheit nicht bei.

Alles Gute

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du denn in deinem Zustand überhaupt die Kapazität und Energie für eine Beziehung? Deine Schilderung vermittelt mir den Eindruck, als ob dein Freund nicht mit dir zusammen sein will, sondern mit dem, was aus dir mal werden könnte, wenn du deine psychischen Probleme überwunden, dich gefangen und ein neues Leben angefangen hast. Du bist aber nunmal du und du lebst hier und jetzt, so wie du bist und mit der Situation, in der du dich befindest. Und das ist auch in Ordnung. Ob du irgendwann mal so bist, wie er sich das träumt oder ob doch alles ganz anders kommt, kann man nicht wissen. Da er nicht daran interessiert ist, mit dir darüber zu reden, würde ich in deiner Situation Schluss machen, single bleiben und mich erstmal darum kümmern, gesund und heiter zu werden. Wenn du wieder voll auf den Beinen bist, hast du bestimmt wieder Kraft und Zeit für eine Beziehung. Aber noch mehr Leistungsdruck kannst du momentan wirklich nicht gebrauchen. Und vor allem nicht einen Freund, der von dir fordert, aber gar nicht daran interessiert ist, deinen Kummer anzuhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanne94
26.03.2016, 16:22

Deine Aussage trifft vollkommen zu. Er will mich als die Person haben, die er kennengelernt hat. Ohne Probleme und mit mehr Perspektiven.
In seiner Gegenwart versuche ich auch meistens diese Person zu verkörpern.
Einerseits sehe ich ein, dass es sinnvoll wäre die Beziehung einfach zu beenden. Ein anderer Teil hofft aber immer noch darauf, dass sich alles ändern wird.

1

Ich denke, dass dieser Partner nicht zu deinen Lebensumständen passt. Nicht jeder Mensch kommt mit psychischen Erkrankungen zurecht und er tut es offenbar auch nicht. Da du aber nunmal betroffen bist solltest du m.E.n. darauf achten, dass es dir gut geht anstatt eine Partnerschaft aufrecht zu erhalten die noch mehr Schaden anrichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung