Frage von mellihatfragen, 39

Welche Berufswege zum Requisiteur kann man beschreiten? Und wie können einem die Fähigkeiten als Veranstaltungstechniker als Requisiteur dienen?

Hallo! Mein Freund möchte Requisiteur werden. Um dies zu erreichen, hat er sein Studium abgebrochen und eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik begonnen (er ist jetzt im 2. Lehrjahr und 25 Jahre alt). Nach Abschluss der Ausbildung kann er ja (+ 1 Jahr Berufserfahrung) eine Weiterbildung zum Requisiteur machen. So ist der Plan. Natürlich muss man in dieser Branche viele Überstunden machen, an Wochenenden und Nachts arbeiten... Sein Chef jedoch nimmt momentan alle Aufträge an die es gibt und die Mitarbeiter sind mit Überstunden sehr belastet (z.B. 4 Wochen durcharbeiten ohne einen (!) Tag frei zwischendurch). Dies und die Tatsache das er z.B. im Fach Elektrotechnik sich unsicher fühlt, lassen ihn Zweifel ob er die Ausbildung schafft. Auch hat er das Gefühl, das dass was er in der Ausbildung lernt und arbeitet, nicht wirklich was bringt für den Beruf als Requisiteur. Nun überlegt er ob er mittels z.B. Praktikas in den Beruf quasi als Quereinsteigern reinkommen kann. Ich bin da mehr ein Freund von Scheinen, Nachweisen vorweisen können :D Aber ich habe keine Ahnung wie das in der Branche in der Realität schlußendlich ist. Darum wollte ich einfach mal hier fragen ob es ein Requisiteur gibt, jemand einen kennt und wie der Werdegang war, wie er/sie es geschafft hat da rein zu kommen. Und vielleicht wie die erlernten Fähigkeiten als Veranstaltungstecniker dem Beruf als Requisiteur dienen können.

Ich möchte meinem Freund unbedingt bei seiner Krise helfen, darum danke schonmal für jede Antwort! :)

Antwort
von hoermirzu, 38

Unbedingt die Ausbildung fertig machen!

Quereinsteiger können ein wenig, nichts anständig und werden, wenn die Entwicklung am Arbeitsmarkt so weitergeht -das tut sie mit Garantie-, immer schlechter bezahlt.

Vielleicht sollte Dein Freund schon einmal die Fühler ausstrecken, an Theatern, bei Filmproduktionen nachfragen, eventuell an freien Wochenenden in eine Produktion reinschnuppern, obwohl auch da jede anders ist.

Kommentar von mellihatfragen ,

Das ist eine gute Idee! Ist nur schwer wenn, weil er durch die spontanen Arbeitseinsätze, nicht gut voraus planen kann ob er frei hat oder nicht. Aber ich werde ihm das ans Herz legen. Hoffentlich wird er dann motiviert und kann schonmal Kontakte knüpfen. Danke!

Kommentar von hoermirzu ,

Planen kann man heutzutage nur mehr als "Beamteter"; für Berufe rund um Film/TV, Theater, kann man seine Freizeit, nur bedingt vorherplanen.

Antwort
von sozialtusi, 34

Wie stellt er sich das denn grundsätzlich vor? In dem Beruf arbeitet man halt abends, und am Wochenende.

Kommentar von mellihatfragen ,

Er ist handwerklich begabt und möchte als Requisiteur dann Requisiten bauen oder zusammenstellen und gerne mitwirken beim kreieren von Schauplätzen im FIlm/Theater usw. ... Bei Veranstaltungstechnik baut man ja eher nur die Technik auf und ab. An Wochenenden und Nachts arbeiten ist auch nicht so das Probelm, sondern dass er momentan jeder Menge Überstunden machen muss und z.B. Freitags abends angerufen wird , dass er das ganze Wochenende doch arbeite muss und ja... Ich glaube das stresst ihn (zudem noch private negative dinge) gerade sehr und deshalb wollte ich gucken ob ich mit einem Requisiteur Kontakt aufnehmen kann, damit er wieder motiviert ist oder soo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community