Republikaner und Demokraten während des Sezessionskrieges?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich hast du das richtig gesehen. Die Nordstaaten waren hauptsächlich republikanisch geprägt und die Südstaaten demokratisch. Das hatte wahrscheinlich mit der Sklavenfrage aber weniger zu tun. Eine gute Webseite, die ausführlich über den Sezessionskrieg und die Umstände informiert, findest du hier:

http://www.bigcountry.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt so grob.  Sogar Jahrzehnte später, als die Demokraten eigentlich die sozialere, liberalere Partei  war und die Republikaner ja deutlich konservativer waren, wählte der " Tiefe Süden " der USA, der ja eigentlich politisch sehr konservativ ist, trotzdem mehrheitlich die Demokraten.          Selbst in der Zeit als die Demokraten in der Frage der Aufhebung der  "Rassentrennung " weitaus progressiver waren als die Republikaner.

Dh bis in die 50er 60er Jahre des 20 Jahrhunderts.

Man hatte den Republikanern den Bürgerkrieg nicht verziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Großen Ganzen richtig. Die Demokraten spalteten sich aber, so dass es Nord-Demokraten und Süd-Demokraten (für Sezession) gab.

Vorsicht: Die Sklavenfrage war nicht die entscheidende. Lincoln sagte klar, dass er die Sklaverei beibehalten würde, wenn er damit die Einheit der Union bewahren könnte. Das war die Streitfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung