Frage von jsfs1902, 116

Rentiert sich dieser Plan bei Kauf einer Eigentumswohnung?

Hallo, ich möchte mir eine Eigentumswohnung kaufen. Ich hätte ca. zwischen 220.000 Eigenkapital zur Vefügung. Ich möchte mir die Wohnung in München kaufen. Meine Frage: Mit wie viel Fremdkapital von einer Bank kann ich rechnen? Ich verdiene nicht schlecht und habe auch Sicherheiten. Ich möchte mir diese Wohnung als Kapitalanlage kaufen. In meiner jetzigen Wohnung die ich für 800 Euro im Monat miete möchte ich drin bleiben. Wie viel Geld bleibt mir übrig wenn ich 800 Euro im Monat miete zahle und 500.000 von der Bank kirgen würde (Man zahlt ja auch die Wohnung ab. Was ist die Differenz die mir im Monat bleibt? Ich bedanke mich für Eure ANtworten jsfs1902

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 31

Hallo jsfs 1902,

es ist sehr gut, dass Du bereits Eigenkapital angespart hast. Dies ist ein wichtiger Bestandteil für Dein Finanzierungsvorhaben und kann das Darlehen und somit auch den Sollzinssatz mindern.

Auch ein regelmäßiger und fester Verdienst ist eine weitere wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Finanzierung.

Leider lässt sich dennoch pauschal vorab schwierig einschätzen, wie viel Darlehen die Banken an Dich ausgeben würden, da verschiedene weitere Faktoren zu berücksichtigen sind, z. B. Verbindlichkeiten, Unterhaltsverpflichtungen, Kinder, KfZ usw. Vor allem aber wie viel wird Deine zu erwerbende Immobilie kosten und wie hoch werden die Nettokaltmieteinnahmen sein.

Die zu berücksichtigenden Lebenshaltungskostenunterscheiden sich auch von Bank zu Bank.

Einen ersten Richtwert kannst Du mittels dem nachfolgenden Budgetrechner ermitteln: http://bitly.com/1YucL3e

Ich empfehle Dir eine Beratung durch Deine Bank odereinen unabhängigen Baufinanzierungsvermittler, damit für Dich ein persönliches Finanzierungskonzept erstellen kann.

Viele Grüße

Ralf Sindermann
Interhyp AG

Antwort
von DerHans, 87

Woher soll hier jemand dein Einkommen kennen?

Bei einem Eigenkapital von 220.000 kannst du ca 400.000 Darlehen bekommen. Vorausgesetzt natürlich, dass dieses Objekt  über 600.000 € werft ist.

bei realistischen 2 &%Zinsen zahlst du dann  8.000 € Zinsen pro Jahr, also 667,00 € monatlich. Den gleichen Betrag musst du dann mindestens noch mal tilgen. Du brauchst also eine Kaltmiete von 1.300 €. Dann hast du noch keinen Cent verdient.

Antwort
von nurlinkehaende, 99

Falls Du entsprechend kreditwürdig bist:
100.000 Euro geliehen zu 3% Zinsen und 2% Anfangstilgung = 5.000 Euro oder ca 420 Euro pro Monat pro Jahr nur für die Bank.

Bei 200.000 sind es 840 Euro, bei 500.000 von der Bank sind es 2.100 pro Monat an die Bank.

Dazu kommen die Kosten, die Du nicht an den Mieter weitergeben kannst, ein Leerstand, eventuelle Reparaturen, usw.

Bei der Steuer kann man 2% AfA pro Jahr absetzen und die ganzen Zinsen, muss sich aber die Miete als Einnahme zurechnen lassen.

Ich würde einen Steuerberater fragen und überlegen, ob es München sein muss.

Antwort
von derhandkuss, 76

Wie viel Fremdkapital Du von einem finanzierenden Kreditinstitut zu erwarten hast, kann Dir dieses nur selbst in einem individuellen Angebot sagen. Denn dazu wird jedes betreffende Kreditinstitut Deine individuelle finanzielle Situation berücksichtigen. Dazu zählt neben dem vorhandenen Eigenkapital und Deinem Einkommen auch die Immobilie, die die finanzieren sollen. Das Kreditinstitut schaut schon genau hin, ob das betreffende Objekt dem Kaufpreis wertmäßig entspricht oder nicht überteuert ist.

Antwort
von NetworkerKS, 116

Das kommt selbstverständlich auf die Dauer des Kredits an.

Eine Vermietete Wohnung rentiert sich in der Regel wenn du pro Jahr 10% des Kaufpreises an Miete reinbekommst. (meine Faustregel beim Kauf)

Du kannst mit 20-30% Eigenkapital rechnen, bekommst also ca. 500.000 von der Bank, je nach Sicherheit auch mehr.

Je mehr Fremdkapital du nutzt, umso mehr Rendite hast du rechnerisch aufs Eigenkapital, aber auch mehr Kreditrisiko.

Die Letzten Rechenbeispiele die ich auf 30 Jahre Finanzierung gesehen habe hatten eine Rate von 4-6% des Preises im Jahr. Sind rund 2000€ im Monat wenn du wirklich die 500 000 nimmst.

Aber je nach Bank und Bonität kannst du auch günstiger Kredite bekommen, gerade in der jetztigen Zeit.

Kommentar von Samy795 ,

Wenn er gut verdient, 20% EK Anteil hat und die Zinsen nur für 10-15 Jahre festschreibt (warum auch mehr wenns ne Kapitalanlage ist), bekommt er locker nen Zins zwischen 2 und 3%. Bei 2% Tilgung wäre das ein Monatsaufwand iHv. 1600-2000€, was dann wohl auch größtenteils durch die Miete in München gedeckt sein dürfte.

Kommentar von bronkhorst ,

Eine zehnprozentige Mietrendite ist in München ziemlich illusorisch - auch in den meisten anderen Lagen haben sich die Mietrenditen trotz des Mietanstiegs.aufgrund des Zinsverfalls deutlich verschlechtert.

Kommentar von NetworkerKS ,

Das stimmt allerdings. Aber die Frage war ja zur Rendite gestellt. Woher die Wohnung kommt ist was anderes ;-)

Wenn du eine Wohnung findest, die ein Problem hat (Bauarbeiten/Restauration nötig) o.Ä. kannst du sie zum Teil wesentlich günstiger bekommen. Ist die Frage ob du einschätzen kannst, was die Arbeiten kosten. Ich hatte da bisher immer das Glück einen Experten als Mitkäufer zu haben.

Antwort
von kenibora, 57

Habe Deine bisherigen Fragen gelesen...verschiebe Dein Vorhaben. 9.Klasse Realschule....!!! Hast doch gar kein Geld dazu. Aber: Träume weiter Deinen Traum!

Kommentar von Samy795 ,

Ist wohl ne Hausaufgabe ;-)

Kommentar von jsfs1902 ,

Nein, is für mein Vater und war einfach zu faul um des hinzuschreiben. Sorry. Aber als Hausaufageb wärs trotzdem mal geil :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community