Frage von Enyachu, 279

Rentenversicherung schickt Reha-Antrag zur Krankenkasse, was tun?

Huhu,

ich möchte aufgrund langer Krankheit eine medizinische Rehabilitation beantragen, die Tagesklinik, die mir empfohlen wird (von meiner Therapeutin) sagte, dass man den Antrag bei der Rentenversicherung stellen soll. Die haben meinen Antrag nun, mit folgenden Wortlaut beantwortet:

Sehr geehrte Frau xy,

für die Entscheidung über Ihren Antrag vom 30.11.2015 auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation ist unsere Zuständigkeit nicht gegeben. Wir haben Ihren Antrag zuständigkeitshalber an die/das (Adresse der Krankenkasse) weitergeleitet. Diese Stelle ist für die weitere Bearbeitung zuständig, da die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen nicht vorliegen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Deutsche Rentenversicherung Bund

Nun, an sich habe ich den Brief verstanden, allerdings wurde mir ausdrücklich gesagt, dass die Rentenversicherung das übernehmen soll. Hat schonmal jemand sowas ähnliches gehabt und kann mir eventuell weiterhelfen oder ist der 'Zug jetzt abgefahren'?

Vielen Dank im Voraus :)

Antwort
von schokocrossie91, 228

War bei mir ganz genauso, die KK hat gesagt, die RV ist zuständig, also schicke ich dem Antrag natürlich dahin, die sagen mir, die KK ist zuständig und sie haben den Antrag weitergeleitet. Nach diesem Hin und Her wurde der Antrag dann ohne Weiteres von der KK genehmigt.

Antwort
von turnmami, 153

allerdings wurde mir ausdrücklich gesagt, dass die Rentenversicherung das übernehmen soll.... 

Das ist der RV egal. Die überprüft ihre Zuständigkeit und gibt den Antrag an die Krankenkasse dann weiter. Die RV ist nicht an die Aussage der Therapeutin gebunden

Antwort
von Hideaway, 193

allerdings wurde mir ausdrücklich gesagt, dass die Rentenversicherung das übernehmen soll


Was die Klinik zur Frage des Kostenträgers sagt, ist völlig unerheblich. Die Sachlage ist ziemlich kompliziert und tatsächlich nur nach den genauen Gegebenheiten des Einzelfalles zu entscheiden.

Medizinische Rehabilitation - Welcher Kostenträger ist zuständig?

Insgesamt gibt es in Deutschland sieben so genannte Rehabilitationsträger, die für eine medizinische Rehabilitation, bzw. für die Kostenübernahme in Frage kommen. Bei welchem dieser Leistungsträger die Zuständigkeit liegt, muss jeweils individuell ermittelt werden und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem die berufliche Situation des Antragstellers und die Frage nach der Ursache der Erkrankung. Liegt zum Beispiel ein Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit vor? Selbst eine Aussage zu treffen darüber, wer zuständig sein könnte, ist an dieser Stelle nicht zu leisten, da einige Leistungsträger sogar auf ihrer Internetseite darauf hinweisen, dass zuerst ein Antrag gestellt werden muss, bevor eine Zuständigkeit für die medizinische Rehabilitation geklärt werden kann. Daher geben wir hier nur einen allgemeinen Überblick über die Reha-Träger.

Die Kostenträger für medizinische Rehabilitation in Deutschland sind:

Die Bundesagentur für Arbeit und zugelassene kommunalen Träger

Die Agentur für Arbeit und die kommunalen Träger sind Rehabilitationsträger wenn es um die Förderung beruflicher Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben) geht und kein anderer Leistungsträger zuständig ist.

Gesetzliche Rentenversicherung und Alterssicherung der Landwirte

Dazu gehören die Deutsche Rentenversicherung (früher BfA, LVA), Bundesknappschaft, Seekasse und Bahnversicherungsanstalt. Die gesetzliche Rentenversicherung ist vor allem zuständig für Erwerbstätige, deren Erwerbsfähigkeit erheblich gefährdet oder schon gemindert ist. Dazu gehören in erster Linie Erwerbstätige, Bezieher einer Rente wegen Erwerbsminderung, Arbeitssuchende und andere Personen mit Beitrags- oder Wartezeiten.

Gesetzliche Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung erbringt medizinische Leistungen zur Rehabilitation um die gesundheitliche Situation zu verbessern und ist dann zuständig, wenn kein anderer Kostenträger vorrangig für die medizinische Rehabilitation zuständig ist. 


...............................

http://www.reha-patient.de/content\_reha/01\_med\_reha\_kostenraeger.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community