Frage von Kanera, 19

Rentenversicherung für ausländischen(nicht EU) Student bei einmaligem monatlichen Verdienst?

Ein Kumpel möchte einmalig für 1 Monat einen Minijob (11€/Std.) als Servicekraft machen.

Nun bekommt er ein Zettel wo er ausfüllen soll ob er eine Rentenversicherung hat, oder ob er sich befreien lassen möchte.

Muss er das überhaupt beachten ?

Er ist ja kein Deutscher und außerdem bekommt er nicht regelmäßig mehr als 450€ im Monat. Wie ist das nun zu handhaben ?

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 9

Wenn das Arbeitsverhältnis im Arbeitsvertrag von vornherein als kurzfristige Beschäftigung auf drei Monate oder 70 Arbeitstage im Kalenderjahr begrenzt wird.

In diesem Fall entfallen für den Arbeitnehmer die Beiträge zur Sozialversicherung und auch der Arbeitgeber muss keine Pauschalbeträge abführen, lediglich die Umlagebeiträge sowie Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung muss er bezahlen.

Dein Kumpel kann sich somit bedenkenlos von der Beitragspflicht zur Rentenversicherung befreien lassen.

Kommentar von Kanera ,

Ja, habe ich mir auch schon gedacht. Vielen Dank. 

Kommentar von lenzing42 ,

Immer gerne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community