Frage von Ernaehrungsnerd, 38

Rentenversicherung bei Selbstständigkeit?

Hallo! Habe mich vor 5 Monaten selbstständig gemacht und heute erfahren, dass ich hätte Rentenversicherung bezahlen müssen...args. Ich habe einen Sohn von 2,5 Jahren und dachte, da bis zum 3. Geburtstag der Bund die Rente für die Mütter bezahlt, dass ich safe wäre. Aber leider nix da, meine Einzahlung käme zur Bundzahlung noch hinzu... Nun meine Frage: Der Rentenberater sagte, es würde nur dann keine Rentenvers. anfallen, wenn ich mit meinem Einkommen unter 450€ monatlich geblieben wäre. Zählt da der Gründungszuschuss hinzu? Meine Firma hat das noch nicht erwirtschaftet, da ich erstmal hohe Ausgaben hatte.... Und was passiert wenn man 11 Monate unter dieser Grenze ist und nur 1 Monat drüber (zB. Weihnachtsgeschäft)? Danke für eure Erfahrungen.

Antwort
von schelm1, 24

Der Rentenberater sagte, es würde nur dann keine Rentenvers. anfallen,
wenn ich mit meinem Einkommen unter 450€ monatlich geblieben wäre.

Recht eigenartige Auskunft! Ich habe noch nie in meinem Leben  einen Pfennig oder später einen Cent in die Rentenversicherung gezahlt und bin dennoch gut altersversorgt; allerdings nicht über die gesetzliche Rentenversicherung, die häufig ein wenig enttäuscht!

Da stimmt estwas nicht ganz mit der Auskunft der Rentenberaters!

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

also ich muss eben in die gesetzliche Rente einzahlen, da ich pflichtig bin. Es war eine Auskunft von einem Berater der gesetzlichen Rentenversicherung, kein freier Berater.

Ich habe auch zusätzlich privat vorgesorgt. Klar.

Aber was nützt es wenn ich in die gesetzl. zahlen muss?

Fakt ist, dass ich mir das jetzt gerade kaum leisten kann...

Kommentar von schelm1 ,

Ah - Ok - dann lag es daran, dass ich stets freiwillig versichert war, auch in der Krankenkasse!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community