Frage von martinako, 33

rentenbescheid zu teilw.erwerbsminderung bekommen- antrag war auf volle EU.einerseits steht drin unbefristet anerkannt -aber zahlung nur rückwirkend bis juli?

Der antrag war gestellt auf volle erwerbsunfähigkeit der bescheid lautet auf teilweise erwerbsminderung einerseits steht drin anerkannt unbefristet bis zum erreichen der altersrente andererseits wird nur rückwirkend vom datum der antragstellung bis ende juli gezahlt. ab 1.8. keine zahlungen was bedeutet das????????

Expertenantwort
von Konrad Huber, Experte für Berufsunfähigkeit und Erwerbsminderung, 25

Hallo martinako,

Sie schreiben:

rentenbescheid zu teilw.erwerbsminderung bekommen- antrag war auf volle EU.einerseits steht drin unbefristet anerkannt -aber zahlung nur rückwirkend bis juli?

Der antrag war gestellt auf volle erwerbsunfähigkeit der bescheid lautet auf teilweise erwerbsminderung einerseits steht drin anerkannt unbefristet bis zum erreichen der altersrente andererseits wird nur rückwirkend vom datum der antragstellung bis ende juli gezahlt. ab 1.8. keine zahlungen was bedeutet das????????

Antwort:

Leider schreiben Sie nicht, ob Sie vor dem 2.1.1961 oder nach dem 1.1.1961 geboren sind!

Wenn es Ihr Ziel war, eine volle Erwerbsminderungsrente bewilligt zu bekommen, Ihnen aber nur eine teilweise Ewerbsminderungsrente bewilligt worden ist, dann liegt dies in der Regel ganz einfach daran, daß Ihre medizinische Beweisführung in Ihrer eigenen Krankenakte mangelhaft ist!

http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-un...

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publica...

Bringen Sie ggf. Ihre eigene Krankenakte auf Vordermann, denn daraus muß glasklar ersichtlich sein, daß Ihre Leistungsfähigkeit auf Dauer, auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist!

einerseits steht drin anerkannt unbefristet bis zum erreichen der altersrente andererseits wird nur rückwirkend vom datum der antragstellung bis ende juli gezahlt. ab 1.8. keine zahlungen was bedeutet das????????

Antwort:

Auch eine unbefristete Erwerbsminderungsrente ist kein Freibrief für alle Erwigkeit, sondern die DRV kann jederzeit per Stichprobe erneute Gesundheits-/Leistungsprüfungen anordnen!

Sie sind also sehr gut beraten, wenn Sie weiterhin regelmäßig Ihre Ärzte aufsuchen und damit glaubhaft nachweisen können, daß Ihre gesundheitlich bedingten Leistungseinschränkungen weiterhin vorhanden sind!

Auszug aus obigem Link der DRV ab Seite 18:

Befristete Renten

Eine befristete Rente beginnt frühestens mit dem siebten 

Kalendermonat nach Eintritt Ihrer Erwerbsminderung.
Damit sie rechtzeitig gezahlt werden kann, reicht es aus,
wenn Sie die Rente bis zum Ablauf dieses siebten Kalendermonats
beantragen.
Stellen Sie Ihren Antrag erst später, beginnt die Rente
„auf Zeit“ erst mit dem Antragsmonat.
Endet Ihre befristete Rente und hat sich Ihr Gesundheitszustand
nicht gebessert, können Sie die Rente natürlich weiterhin erhalten – eventuell erneut befristet.
Deshalb sollten Sie rechtzeitig (vier Monate vor Ablauf der Befristung) einen Weiterzahlungsantrag stellen.

Unbefristete Renten
Wenn Sie Ihren Rentenantrag innerhalb von drei
Kalendermonaten nach Eintritt der Erwerbsminderung
bei der Rentenversicherung einreichen, wird Ihre unbefristete
Rente ab dem Monat nach Eintritt der Erwerbsminderung
gezahlt. 

Liegt Ihr Antrag erst nach Ablauf der drei Kalendermonate vor, zahlt die Rentenversicherung die Rente erst vom Antragsmonat an.

Entziehung der Rente
Bessert sich Ihr Gesundheitszustand während des Rentenbezuges,
kann die Rente ganz oder teilweise entzogen werden. 

Bevor die Rentenversicherung Ihnen einen entsprechenden
Bescheid erteilt, können Sie dazu Stellung nehmen.

Bitte beachten Sie:
Anspruch auf die Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit
haben Sie nur, solange Sie erwerbsgemindert sind. 

Deshalb prüft die Rentenversicherung regelmäßig Ihre Anspruchsberechtigung.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von Dickie59, 21

Hallo,

Ziemlich unklar deine Fragestellung und darauf möchtest du eien gute Antwort, die du verstehst. Deine Anttrag auf volle Erwerbsminderungsrente ist nicht netsprochen worden, aber man hat dir die halbe Erwerbsminderungsrente, unbefristet zugestanden. Der Zeitpunkt deS Beginnes liegt zu dem Termin, den du mitteilst und fortlaufend. Wenn du itgeteilt hättest, in welchem Jahr du geboren wurdest, hätte man die vielleicht noch empfehelen können einen Widerspruch einzulegen und auf volle Erwerbsminderung zu plädieren. Dann wären aber. Noch weitere Angebane wie Beruf, als was zu letzt gearbeitet, wie ich ist dein Leistungsvermögen für diesen Beruf bzw. Verweisungstätigkeit. 

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von WosIsLos, 19

Das ergibt keinen Sinn, da müsste man schon den Bescheid sehen.

Antwort
von martinako, 17

leider kann ich die frage irgendwie nicht löschen

hat sich aber erledigt!!!!!!!!!!!!

mir wurde nur die hälfte geschickt... der rest kam einen tag später

das hatte unweigerlich zu verwirrungen geführt

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten