Frage von gfxArts, 88

Rentenbeiträge umgehen?

Gibt es eine Möglichkeit die Monatlichen Rentenbeiträge nicht zqhles zu müssen? Ich möchte keine Rente, lieber jetzt mehr Geld

Antwort
von turnmami, 30

Nein, wenn du als Arbeitnehmer arbeitest, kannst du die Rentenbeiträge nicht umgehen.

Die Pflichtversicherung wurde eingeführt, da viele Leute eben nicht für Krankheiten oder/und Alter/Tod vorgesorgt haben.

Du möchtest bis zum Opa-Alter ein Vermögen aufbauen.

Was passiert, wenn du in einigen Jahren einen Unfall hast oder schwer Krank wirst? Oder dein Vermögen in der nächsten Finanzkrise abhanden kommt?

Welche private Versicherung übernimmt ab dem ersten (Arbeits-)tag eine volle Absicherung für Erwerbsunfähigkeit? (zumindest für Arbeitsunfälle) und bezahlt die Rente lebenslang?

Antwort
von kevin1905, 42

Werde Beamter oder mach dich selbständig (Gewerbe). Als Selbständiger bitte unbedingt § 2 SGB VI beachten!

Als Angestellter zahlst du ferner auf Einkommen über 74.400,- € pro Jahr keine Beiträge mehr (Beitragsbemessungsgrenze).

Bin auch selbständig und zahle nicht in die gesetzlichen Sicherungssysteme ein. Abgesehen von dern ArbG-Anteilen für meinen Angestellten.

Antwort
von TorDerSchatten, 39

Bei einem abhängigen Arbeitsverhältnis als normaler Arbeitnehmer ist es nicht möglich, da es sich um eine Pflichtversicherung handelt.

Du zahlst ja nicht monatlich deine Rente wie auf ein Sparbuch ein, sondern zahlst monatlich die Rente derjeniger, die jetzt in Rente sind.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 37

Dann musst du dich eben selbständig machen. Aber richtig.

Und dann musst du hoffen, möglichst vor dem Rentenalter zu sterben.

Kommentar von JollySwgm ,

Umgekehrt wir ein Schuh draus: dann musst er arbeiten bis er stirbt.

Kommentar von DerHans ,

so geht es auch

Antwort
von wurzlsepp668, 46

selbstverständlich gibt es die Möglichkeit:

mach Dich selbständig in einem Bereich, der nicht in die Pflichtrentenversicherung fällt ......

was Du möchtest oder nicht interessiert keinen ......

und ich bin mir zu 1.000 % sicher dass Du der erste wärst, der im Alter über den Staat schimpfen würde, weil Du keine Rente bekämst ...

Antwort
von webya, 10

Wenn du "normaler" Arbeitnehmer bist, dann musst du Rentenbeiträge zahlen. Wovon willst du im Alter denn leben?

Antwort
von Ursusmaritimus, 33

Klar, erschlage als erstes deine Eltern und Großeltern, dann zeuge mindestens fünf Kinder und erziehe sie so das sie es als selbstverständliche Verantwortung sehen dich im Alter zu finanzieren.

Nun wirst du selbstständig tätig und lässt dich von der Rentenversicherungspflicht befreien. Möglichst auch von der Krankenversicherungspflicht (die übernimmst du privat). Jetzt hoffst du das dein Vermögensplan aufgeht und du ohne ernsthafte Beschwerden bis zum Tode arbeiten kannst bzw. deine Kinder in Haftung nimmst.

Also alles kein Problem!

Kommentar von gfxArts ,

dich möchte ich nicht kennen lernen :D

Antwort
von vogerlsalat, 41

Ich hoffe mal nicht....reden wir mal in 40 Jahren weiter, da wirst du froh sein etwas einbezahlt zu haben.

Antwort
von petrapetra64, 7

Ist ja toll und wenn du alt bist, dann sollen die anderen Steuerzahler für dich aufkommen, die brav in ihre Rente einbezahlt haben.

Nein, zum Glück geht eine Befreiung nicht, das wäre ein grosser Beschiss an allen vorsorgenden Menschen, die dann für andere auch noch mit bezahlen müssen, weil die es sich lieber gut gehen lassen.

Antwort
von Alexuwe, 48

Einen Antrag auf Befreiung stellen. 

Geht aber nur wenn du selbstständig arbeitest

sonst ist es Pflicht 

Kommentar von wurzlsepp668 ,

und noch nicht mal bei Selbständigkeit ist es immer möglich .....

Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer sind rentenversicherungsPFLICHTIG (ok. diese zahlen normalerweise in die Standesversorgung ein)

auch ein Handwerker kann sich erst dann befreien lassen, wenn er 216 Monate Rentenbeiträge bezahlt hat ...

Kommentar von Alexuwe ,

Selbstständig und Freiberufler das sind Unterschiede 

Kommentar von wurzlsepp668 ,

nö .....

beide in großen Teilen Rentenversicherungspflichtig ......

weshalb, glaubst Du, hat jeder Versicherungstandler 2 Angestellte mit einem Verdienst von 415 € ?

Kommentar von kevin1905 ,

Schau in § 2 SGB VI.

Da steht welche selbständig Tätigen versicherungspflichtig sind.

Antwort
von lasera, 40

Meinst du, du wirst bis zur letzten Sekunde deines Lebens topfit sein und schon 30 Jahre vorher ohne jeden Zweifel ausgesorgt haben?

Kommentar von gfxArts ,

ist mir egal, ich werde sowieso bis zum Opa was aufgebaut haben

Kommentar von kevin1905 ,

Das ist doch schön.

Aber als Angestellter bist du nunmal versicherungspflichtig in der Sozialversicherung.

In der Krankenkasse hast du ab 4.687,50 € im Monat freie Systemwahl (PKV oder freiwillig GKV).

Und auf Einkommen über 4.237,50 € wird auch kein KV/PV-Beitrag mehr erhoben.

Antwort
von rommy2011, 34

werd penner, geh auf platte, da bist du rentenbefreit, lebenslänglich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten