Frage von Sanja2, 57

Rente, weiter arbeiten?

eine ehemalige Kollegin von mir hat von ihrem Arbeitgeber ein Schreiben bekommen, dass zum .... das Beschäftigungsverhältnis endet da sie das Rentenalter erreicht. Sie hat einen 450 Euro Job und würde gerne weiter arbeiten. Ist das wirklich rechtens, dass der Job von Seiten des AG einfach so beendet wird? Der Vertrag ist unbefristet geschlossen worden, eine Klausel zum Renteneintritt gibt es nicht. Kennt sich jemand aus und kann mit ggf. Bestimmungen oder Gesetzte nenne. Würde mich sehr freuen.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 33

Wenn es keine Vereinbarung im Arbeitsvertrag gibt, dass mit Erreichen des gesetzlichen Rentenalters das Arbeitsverhältnis automatisch endet, kann die Kollegin weiter arbeiten. Will sie in Rente gehen, muss sie ordentlich kündigen.

Nicht die Kollegin muss beweisen dass sie weiter zur Arbeit kommen darf, der AG ist in der Nachweispflicht. Es wird ihm aber schwer fallen auf ein Gesetz hinzuweisen dass eine automatische Beendigung des Arbeitsverhältnisses vorsieht wenn es keine Vereinbarung dazu gibt.

Sieh mal hier:

https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/senioren/1187/darf-man-ueber-das-gesetzl...

Kommentar von annisimoni ,

Das muss nicht explizit im Arbeitsvertrag stehen. Dazu reicht schon ein Tarifvertrag, der das vorsieht.

Kommentar von Hexle2 ,

Woher weißt Du dass es einen Tarifvertrag gibt und was darin steht?

Antwort
von eulig, 22

das ist möglich. dabei ist nicht unbedingt der Arbeitsvertrag maßgebend. wenn Tarifverträge oder Betriebsvereinbarungen ein Ende der Beschäftigung mit Eintritt der Altersrente vorsieht, dann ist das Aussprechen des Endes korrekt. denn der Arbeitsvertrag ist an diese Vereinbarungen geknüpft.

Antwort
von annisimoni, 37

Das Renteneintrittsalter ist vom Gesetzgeber festgelegt. Dazu bedarf es keiner Klausel im Arbeitvertrag. Ein Arbeitsvertrag darf zum Renteneintrittsalter gekündigt werden. Ein Rentner kann neben seiner Rente soviel jobben, wie er will, er muss es nur versteuern.

Kommentar von Sanja2 ,

Ja, aber darf der Arbeitgeber den Vertrag beenden, denn hier will ja ein zukünftiger Rentner weiter arbeiten. Und ist auch noch ausreichend fit dazu, hat die wenigsten Krankheitstage und macht den Job gut.

Kommentar von annisimoni ,

Natürlich darf der Arbeitgeber den Vertrag beenden, wenn das gesetzliche Renteneintrittsalter erreicht ist. Das ist in 99 % aller Betriebe so üblich. In der Regel werden da vorher schon Gespräche geführt. Bei Vollzeitbeschäftigten gibt es die Altersteilzeit und das ganze Programm, um einen Arbeitnehmer auf seine Rentenzeit vorzubereiten. Ich kann nicht wirklich glauben, dass die Kollegin so blauäugig ist und so tut, als wüsste sie nichts davon.

Kommentar von Hexle2 ,

 Dazu bedarf es keiner Klausel im Arbeitvertrag.

Wo steht das? Das Gegenteil ist der Fall.

 Ohne Vereinbarung dass mit Erreichen des Rentenalters das Arbeitsverhältnis beendet ist, besteht dieses weiter. Soll es beendet werden, muss man fristgerecht kündigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community