Frage von andy1982nrw, 43

Rente wegen voller Erwerbsunfähigkeit trotzdem vermittelt werden?

Ich habe folgendes Problem, ich bin durch die Rentenkasse bis März 2018 arbeitsunfähig geschrieben und erhalte von dort eine kleine Rente zusätzlich bekomme ich zur Unterstützung zur Miete von Sozialamt seit April diesen Jahres. Nun habe ich gestern ein Schreiben bekommen das ich zum Amt soll um zu besprechen wie man meine Arbeitsfähigkeit weiter herstellen kann. Ich bin aufgrund meiner Psychischen Erkrankung Arbeitsunfähig und frage mich nun was mir dort passieren kann bzw. Muss ich trotz der Rente arbeiten gehen wenn sie dies verlangt? Mir geht es sowieso nicht gut und ich schaffe es gerade meinen Alltag zu überstehen arbeiten kann ich mir momentan nicht vorstellen ich hoffe zwar das sie das ändert, aber Momentan ist das leider so. Nun weiss ich nicht was die Dame von Amt darf und was nicht. Hoffe es kennt sich jemand da ein wenig aus. Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von huldave, 32

Mache dich nicht verrückt.
Du gehst da hin, nimmst deine ärztlichen Unterlagen mit und sagst, dass du dich nicht in der Lage siehst zu arbeiten.
Wie du es beschreibst, wird deine Rente wahrscheinlich verlängert werden, sollte sich dein Zustand nicht gewaltig ändern
In deinem Rentenbescheid steht auch, wieviel du arbeiten darfst und wieviel Abzüge du bekommst oder wann die Rente komplett wegfällt.
Sollte die Rente wegen voller Arbeitsaufnahme komplett wegfallen und du merkst, du schaffst das nicht, musst du die Rente wieder neu beantragen. Das ist nicht immer einfach

Gut wäre auch, wenn du dich von einem Sozialverband beraten lässt, zB vdk.de

Wenn du dich nicht in der Lage siehst zu arbeiten, dann geht das eben nicht

Alles Gute für dich

Kommentar von andy1982nrw ,

Vielen Dank für deine Antwort. Das ist ja für mich so unverständlich das ich zwar bis Anfang 2018 Erwerbsunfähig bin, durch das Gutachten vom amtsarzt sowie der Rentenkasse die mich ebenfalls untersucht hat. 

Das Sozialamt jedoch mich nun  anscheinend doch vermitteln möchte bzw schauen möchte wie man das ändern kann.  Ich weiss nicht welche Beweise ich noch liefern soll damit sie mir glauben das momentan halt nichts geht in Richtung Arbeit. Bin mal gespannt was genau sie in der Richtung vorschlagen werden bei dem Termin nächste Woche. 

Kommentar von huldave ,

Ehrlich gesagt, verstehe ich das Verhalten des Sozialamtes nicht. Es liegt ein Rentenbescheid vor, nach meiner Meinung ist der vorrangig. Gut ich bin Laie auf diesem Gebiet, aber mit welchem Recht kann das Sozialamt den Bescheid in Frage stellen und dich zu Arbeit auffordern.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 31

Du kannst aber nur weniger als 3 Stunden täglich arbeiten, sonst wird deine rente um 50 % gekürzt

Kommentar von andy1982nrw ,

Ok, das Problem ist ja was kann sie momentan von mir verlangen? Kann sie sagen sie müssen 8std. Täglich arbeiten? Bin ich momentan überhaupt dazu verpflichtet? 

Kommentar von DerHans ,

Die Rentenversicherung gibt dir die Rente ja nicht aus Jux. 

Kommentar von huldave ,

@andy, Nein, man kann dich zu nichts zwingen, du hast einen gültigen Rentenbescheid, weil du derzeit nicht arbeitsfähig bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten