Rente Plus Garantiefond DWS Flexpension?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die 25% sind dann wohl weg, wenn Du kündigst. Soviel zur sicheren Altersvorsorge die Dir versprochen wurde. Informiere Dich in welche Fonds Du wechseln kannst. Das wäre wohl oder übel der geringste Schaden an der Fehlberatung. Nach 12 Jahren sollte es doch möglich sein, zumindest die eingezahlte Beträge wieder zu erhalten. Ich denke man hat Dich hier ganz schön hinters Licht geführt. Möglich daß es den Anlageberater gar nicht mehr gibt, denn sonst hätte ich mit dem wahrscheinlich noch ein übles Wort gewechselt. Man sollte niemals Finanzprodukte bei selbständigen Finanzberatern abschließen, denn wenn die mal nicht mehr da sind ist man verlassen und alleine. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung