Frage von Maya1216, 48

Renovierungsarbeiten wegen Umzug muss ich zahlen?

Hallo ich habe folgendes Problem: vor rund 15 Jahren bin ich mit meinem damaligen Mann in eine Mietwohnung gezogen. Den Mietvertrag hat er unterschrieben. Im Nachhinein habe ich erfahren, daß er wahrscheinlich ohne des Wissens des Vermieters selbst Modernisierungsarbeiten an der Elektrik in der gesamten Wohnung vorgenommen hat. (Kabel gezogen neue Steckdosen usw. komplett neuen Schaltkasten und ähnliches. Zwischenzeitlich ist er verstorben und ich habe weder Schaltpläne noch sonstige Unterlagen wie Abnahmeprotokoll und dergleichen vorliegen. Nach dem Tod meines Mannes bin ich in der Wohnung geblieben und habe sie irgendwann auf mich umschreiben lassen. Nun würde ich gern umziehen kann der Vermieter mich jetzt dafür haftbar machen und den Rückbau verlangen? Dazu müsste die komplette Elektroinstallation rückgängig Wände neu verputzt und Malerarbeiten durchgeführt werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lutzd, 10

Also ernsthaft auch an die Antwortenden hier.
Ein eingriff in die Hauselektronik ist kein Kavaliersdelikt. So etwas muss immer von einem Elektrikermeister abgenommen werden. Bei laienhafter Verlegung von Kabeln ist im Schlimmstenfall von massiver Brandgefahr auszugehen. Desweiteren gibt es normen wie und wo Kabel verlegt werden. Jeder der in der Wohnung ein Bild aufhängt riskiert in einem Kabel zu landen. Lebensgefahr. Dafür gibt es die normen. Mein vorschlag wäre die Elektrik von einem Meister überprüfen und abnehmen zu lassen. Da drumherum kommen sie da eh nicht, da wie gesagt auch gesetzliche Vorschriften existieren. Wenn sie aber nachweisen können das alles Fachgerecht gemacht wurde und keine gefahr droht sollte der Vermieter keine Probleme machen.  Wer so etwas verheimlicht und später hierdurch etwas schlimmes passiert macht man sich übrigens Strafbar. Wie gesagt kein Kavaliersdelikt.

Kommentar von Maya1216 ,

Laienhaft ist das Ganze nicht, wie geschrieben mein Mann war in der Branche tätig. werde aber trotzdem Ihren Vorschlag mit dem Elektrikermeister in Angriff nehmen. Danke für die hilfreiche Antwort. Was würde denn so etwas in etwa kosten? Die Wohnung ist sehr groß??

Kommentar von lutzd ,

Da am besten einen Kostenvoranschlag machen lassen

Antwort
von DarthMario72, 20

An der Elektrik herumbasteln hat nichts mit Renovierungsarbeiten zu tun. Bei solchen Umbauten kann der Vermieter grundsätzlich tatsächlich den Rückbau verlangen. Ob das sinnvoll ist, ist die andere Frage. Und ob er das wirklich verlangt, kann nur er dir beantworten.

Antwort
von Maeeutik, 27

Wurden die Arbeiten "fachkundig" ausgeführt fehlt dem Vermieter eine Rechtsgrundlage für einen "Rückbau".

Kommentar von Maya1216 ,

Fachkundig ja mein Mann war Elektroniker allerdings weiss ich nicht ob eine Abnahme gemacht wurde...

Kommentar von Maeeutik ,

Eine "Abnahme" hätte während der Mietzeit nur durch den Mieter erfolgen können, es bleibt also unerheblich ob sie erfolgte.

Zudem widerspricht eine Wiederherstellung des alten Zustands den heute geltenden Normen und wäre bereits deshalb unzulässig.

Antwort
von Barolo88, 25

vermutlich ist der Zustand jetzt besser als vorher?  warum sollte dann der Vermieter einen Rückbau verlangen?

Kommentar von Maya1216 ,

Es handelt sich um einen Neubau mit mehreren Mietparteien in jeder Wohnung der übliche Standard schon möglich daß alles wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt werden muss 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community