Rennradumbau auf Singlespeed?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einem Umbau auf Singlespeed muss mindestens folgendes geändert werden: Hinterrad, Tretlager und Kette. Außerdem müssen das Schaltwerk hinten, Umwerfer vorne und Schalthebel abgebaut werden.

Unten, so einfach wie möglich mal, was da konkret geändert werden muss:

Hinterrad:

Der Zahnkranz (Kassette) muss runter und gegen ein Single Speed Ritzel getauscht werden. Da gibt es Umbau Kits. Oder wahlweise muss gleich ein neues Singlespeed-Hinterrad her. Bei einem neuen Hinterrad muss man unbedingt auf die Richtige Größe achten, also Felgendurchmesser, Felgenbreite und Einbaubreite (130 mm beim Rennrad, sonst 135 mm, kann aber auch abweichen), damit das in den Rahmen passt und natürlich passende Reifen, Schlauch und Felgenband kaufen.

Schaltung:

Das Schaltwerk hinten muss ab. Mit 99 Prozent Wahrscheinlichkeit muss statt dessen ein Kettenspanner dran. (Ausnahme: Der Rahmen hätte horizontale Ausfallenden, was aber bei Rennradrahmen eher selten ist, oder Du baust ein exzentrisches Tretlager ein, was optisch viel schöner als ein Kettenspanner ist, dafür aber teuer und umständlicher wäre.)

Tretlager:

Es ist mindestens eine neue Kurbel mit nur einem Kettenblatt fällig. In der Praxis werden aber beide Kurbeln getauscht, damit rechts und links die gleichen montiert sind. (Länge und Optik sollen ja gleich sein.) Dazu müssen dann natürlich auch die Pedale ab und an die neuen Kurbeln wieder dran.

Kette:

Eine neue Kette muss her, oder mindestens die alte entsprechend gekürzt werden. Eine Singlespeed Kette ist viel kürzer als eine Schaltkette.

Schalthebel und Schaltzüge und Umwerfer (=Schaltung vorne):

... müssen natürlich auch ab. Die braucht man ja nicht mehr.

Mal meine ganz ehrliche Einschätzung - nicht böse oder arrogant gemeint: Wenn Du von Fahrrädern nur "totales Anfängerwissen" hast, solltest Du nicht damit rechnen, dass der Umbau ganz schnell und ohne Probleme funktioniert - wenn überhaupt. Natürlich kann man alles lernen, und es ist im Prinzip nicht so schwer, das Umzurüsten. Aber wenn Dir z.B. schon das, was ich oben erklärt habe zu kompliziert und unverständlich ist, wird das ganz sicher nichts.

Und noch was muss man sich vorher überlegen:

Alleine für den Austausch des Zahnkranzes hinten und der Kurbeln am Tretlager und für das Kürzen/Austausch der Kette benötigt man Spezialwerkzeug plus (im Idealfall) einen Drehmomentschlüssel, was auch noch mal Geld kostet. Wer also zu den benötigten Ersatzteilen auch erst mal jede Menge Werkzeug kaufen muss fährt wahrscheinlich billiger, wenn er gleich ein ganzes Singlespeed Fahrrad neu kauft. So teuer sind die einfachen Modelle ja auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man braucht im einfachsten Fall (ohne Umbau der HR-Nabe) 1 Kettennieter, mehrere Distanzringe aus abgefahrenen Blöcken, ein neues Ritzel, falls dein eigener Block nicht zerlegbar ist. Außerdem einen Blockabzieher samt Kettenpeitsche (kann man leicht selber baun, mit dem Rest der Kette) und ein 5mm Inbus zum abschrauben der Schaltungsteile. Zum wiederverbinden der Kette empfiehlt sich ein Kettenschloss.

ABER: Wenn dein eigener Block nicht zerlegbar ist, und du deshalb ein neues Ritzel aufziehen musst, solltest du wissen, wie alt dein Antrieb, speziell die Kette ist. Wenn die schon zu benutzt ist, kann es sein das sie nicht mehr mit dem Ritzel funktioniert sondern unter Last drüber rutscht. Dann wäre noch ne neue Kette, bei stark gebrauchten Komponenten auch noch ein neues Kettenblatt nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung