Frage von Bratpfanne94, 78

Renault Twingo startet ab und zu - Woran kann das liegen?

Hallo, Ich bin neu hier und wollte mal wissen woran das Problem liegt. Also ich habe mir heute vom Auto Händler einen Renault Twingo 1.2, bj. 1999 mit 58 PS gekauft und auch nach Hause gefahren. Bis nach Hause gab es keine Schwierigkeiten, doch nun merke ich, das wenn ich den Wagen ausschalte, nicht mehr ankriege! Erst nach etlichen versuchen springt er an. Also woran kann es liegen?

Antwort
von barbarinaholba, 18

Nimm die BratPfanne mit zu diesem Betrueger und naja,  das hilft dir jetzt auch nicht, dass der Twingo unter den Top 10 war -irgendwas in 2015........ hoffentlich waren die 12 mille nicht für Lau......sei naechst Mal nicht so naiv.....Man kann sich auch nen guten Kumpel mitnehmen, dann is man lockerer. AG , und vltlt ist es nur der Anlasser ....meiner hat mich noch nicht mal bei - 17 Grad im Stich gelassen, die sind robust  u. I.O fuer Anf. Aber Franzosis...naja.

Kommentar von Bratpfanne94 ,

Ok

Antwort
von Gummibusch, 47

Da soll sich doch der Händler damit befassen, insofern bringen Dir etwaige Tipps hier nicht viel. ☺

Kommentar von Bratpfanne94 ,

Er hat mir gesagt, das TÜV und alles mögliche erledigt wurde. Ich habe für den Wagen 1200 Euro bezahlt und nun springt er schlecht an. Ob er wohl mir das Geld zurück geben kann?

Kommentar von Gummibusch ,

Nein,  er wird das Auto reparieren da er das Recht auf Nachbesserung (selbstverständlich auf seine Kosten) hat.

Warum willst Du das Auto denn gleich zurückgeben? 

Kommentar von Bratpfanne94 ,

NIchein, ich will das Auto nicht zurückgeben. Ist halt mein Erstes Auto, wobei ich mir sehr viel gedanken mache. Ich suche nur nach Möglichkeiten, woran es liegen könnte, damit ich ihm bescheid gebe. Ich liebe das Hässliche alte Französische Auto. 

Kann aber sein, das die Wegfahrsperre defekt ist.

Kommentar von Gummibusch ,

Dann muß er das in Ordnung bringen.

Wenn Du Pech hast wird er eventuell erst einmal hier und da herumdoktern um kostenmäßig nicht in den sauren Apfel beißen zu müssen bei der geringen Gewinnspanne die er bei so einem alten und kleinen Auto hat.

Schau, daß Du gleich genug fährst um den Erfolg seiner Reparatur auch bestätigt zu bekommen, nicht, daß irgendwann die Gewährleistungsfrist abgelaufen ist und Du dann selber den schwarzen Peter in den Händen hältst.

Ich sage das aus eigener Erfahrung...trau, schau wem... 😊

Kommentar von Bratpfanne94 ,

Wie lange gilt denn die Gewährleistungsfrist?

Kommentar von Gummibusch ,

Zwei Jahre, allerdings greift nach einem halben Jahr bereits die sogenannte Beweislastumkehr.

Nach dieser Zeit müsstest Du dann nachweisen, daß der Fehler schon bei der Fahrzeugübernahme bestand.

Kurz gesagt, nach einem halben Jahr wird's zäh...

Also, hurtig machen! ☺


Sollte im Kaufvertrag etwas von verkürzter Gewährleistungspflicht stehen wäre das übrigens ungültig, das dürfen die Händler nicht, versuchen es aber immer wieder.

Kommentar von Bratpfanne94 ,

Ich schwör, ich habe kein Kaufvertrag bekommen! Er gab mir eine Quittung.

Kommentar von Gummibusch ,

Naja, ich sagte ja, Du bist ziemlich vertrauensseelig 😉

Trotzdem kommt er um die Gewährleistung nicht herum, das ist vom Gesetz her fix.

Kommentar von Bratpfanne94 ,

Kann ich den Kaufvertrag von ihm denn bekommen? Oder lohnt es sich nicht?

Kommentar von Gummibusch ,

Du hast ihm, wie er auch Dir den Empfang des Geldes, den Empfang des Fahrzeugs quittiert.

Da wird er wahrscheinlich nicht noch nachträglich einen Kaufvertrag aufsetzen wollen.

Kommentar von Bratpfanne94 ,

Ist das schlimm?

Kommentar von Gummibusch ,

Nein, auf der Quittung steht ja sicher was Du gekauft hast und das Datum, da würde ich mir bei dem doch eher geringen Fahrzeugwert keine Sorgen machen.

Und, wie ich schon sagte, die Gewährleistung muß er erfüllen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten