Frage von Alexa1976W,

Renault Modus Servolenkung ausgefallen

Beim Renault Modus meiner Mutter, Baujahr 2005, 75 PS, Benziner ist vor mehreren Wochen beim Zündschlüsselumdrehen ein Piep ertönt und im Display stand „Servolenkung defekt“. Sie hat dann aus und wieder angemacht, und dann ging es wieder. Dies kam häufiger vor, und nun ist die Servolenkung vollständig ausgefallen. Ich weiß, sie hätte sich früher drum kümmern müssen, ich habe ihr auch schon die Hölle heiß gemacht deswegen. Wir sind mit dem Auto zum Bosch-Dienst gefahren, um in Erfahrung zu bringen was kaputt ist. Dieser sagte es wäre das Steuergerät der Servolenkung, koste etwa 600 € (bei Renault ca. 1400 €). Eine Freundin meiner Mutter empfahl ihr in der Zwischenzeit eine Werkstatt, die es bestimmt günstiger machen würde (Vitamin B). Also hat meine Mutter es dorthin gebracht, worauf man ihr sagt es wäre die Lenksäule kaputt!!! Reparatur kostet ca. 950 € (Teil 600 + 300 – 350 Arbeitszeit). Jetzt sind wir natürlich genau so schlau wie vorher! Kann man irgendwie feststellen, welches Teil nun kaputt ist? Oder muss man doch nochmal in der Werkstatt nachschauen lassen? Wie ist das bei der Reparatur dieser Teile? Kann das ein Automechaniker auch zu Hause machen oder braucht man eine Software oder so dafür?

Liebe Grüße

Alex

Hilfreichste Antwort von sabo2706,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Diagnosecomputer kann nur elektronische Probleme erkennen. Eine Lenksäule ist hingegen immer noch aus Stahl. Daher erschliesst mir sich nicht, wie die Lenksäule denn diagnostiziert wurde?

Fehlt vielleicht nur Hydraulikflüssigkeit im entsprechenden Behälter, dass die Servolenkung nicht funktionieren kann, weil nicht mehr genug Flüssigkeit vorhanden ist? Ist das mal geprüft worden?

Falls nicht, sollte das mal gecheckt werden!

Antwort von saharastrom,

Fahrt in die Renault-Werkstatt und lasst dort prüfen was es für ein Fehler ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten