Frage von JesusKing, 273

Religionstest trotz Atheist sein?

Hallo Leute. Ich bin 13 und gehe in die Neu Mittelschule und wir haben am Dienstag einen Religionstest (Wird mit der Sachenunterrichtsnote benotet) und weil ich ein Atheist bin, weiß ich so gut wie gar nichts über das Christentum (außer das übliche).

Die Lehrerin weiß nicht das ich Athiest bin und die Ankündigung für diesen Test kam einfach überraschend.

Jedoch mach ich in Religion nie mit (und meine Mutter hat beim Fragebogen des Halbjahrs "Atheist" angekreuzt).

Meine Frage ist: Muss ich das durchmachen weil ich nichts davon weiß,oder muss ich mir die Bibel aus dem Keller holen?

Antwort
von Clarissant, 111
  • Dein Glaube bzw. Nichtglaube wird dich von diesem Test nicht befreien. 
  • Religionsunterricht ist wie jedes andere Fach auch. Es ist vollkommen irrelevant, woran du glaubst. Im Religionsunterricht geht's nicht darum, dass du Christ werden sollst, sondern darum, etwas über Religionen zu lernen, genauso wie du in Geschichte etwas über die Geschichte eines Landes lernst. 
  • Das Christentum ist im Unterricht sicher angesprochen worden. Dass du nicht aufgepasst/mitgemacht hast, ist deine eigene Schuld. 
  • Du wirst ja wohl wissen, was Stoff ist. Da du erst 13 bist, wird es auch nicht allzu viel sein. Du hast morgen genug Zeit, für diesen Test zu lernen. Die Note muss ja nicht perfekt sein. 
  • Es heißt "Atheist". ;) 
Antwort
von zahlenguide, 61

es gibt die Dreifaltigkeit - Gott, Jesus (Mensch, der sich als "Sohn Gottes" bezeichnet hat, ungefähr im Jahre 0 gelebt hat (schau nochmal bei Wikipedia) und durch seinen Tod sind die Sünden aller Menschen durch ihn aufgenommen worden, außerdem hat er Frieden gepredigt, Wasser in Wein verwandelt und Menschen geheilt haben. lies dir am besten eine Zusammenfassung seiner letzten Tag vor und nach seinem Tod durch und merke dir die Namen und was an welchem Tag genau passiert ist!!!!) die dritte Instanz der christlichen Trinität ist der Heilige Geist. er ist der Geist Gottes.

dann solltest du dir anschauen, welche Abschnitte es im alten und im neuen Testament gibt und sie auswendig lernen (also die Namen der Schriftgelehrten dieser Abschnitte - z.B. Buch Mose usw.)

dann würde ich mir eine Zusammenfassung durchlesen von der Entstehung der Welt (nach Christlichen Glauben) und die Geschichte von Noah (das geht beides schnell, aber bitte die Namen merken).

schließlich würde ich mir anschauen, was die beiden christlichen Lehren - Katholizismus und Protestanismus unterscheidet. Also wie unterscheidet sich z.B. der Alltag eines Gläubigen, wer ist der geistige Sprecher, an was glauben Protestanten und an was Katholiken, welche Feste sind wichtig...

hört sich viel an, ist aber alles ganz schnell rauszufinden. gibt zig texte im Internet, die das ganz schnell zusammenfassen. du kannst sogar texte von kinderseiten nutzen, damit es nicht so schwer zu verstehen ist.

dann solltest du dir überlegen, was genau in deinem Unterricht besprochen wurde und es dir nochmal anschauen.

Antwort
von LordPhantom, 62

1. Ihr habt den Mist vorher im Unterricht behandelt. 2. Meld dich nächstes Jahr für Ethik bzw. Philosophie an.

Antwort
von dompfeifer, 47

Wenn Du nicht am Religionsunterricht teilnimmst, dann wirst Du auch nicht an einem Test im (bekenntnisgebundenen) Religionsunterricht teilnehmen. Wenn im Sachkundeunterricht religionskundliche Informationen per Test abgefragt werden, dann müssen diese Sachen ja wohl auch behandelt worden sein im Sachkunde-Unterricht. Hast Du da gefehlt?

Atheist sein heißt, kein spirituelles Verhältnis pflegen zu einem Gott oder zu Göttern. Das bedeutet aber nicht, dass man sich jeglicher Bildung über herrschende Kulturen entzieht. Atheisten müssen keine Kulturbanausen sein!

Antwort
von Zicke52, 31

Was hat Wissen mit deinem Glauben oder Nichtglauben zu tun?

Wenn ihr einen Test bekommt, dann ja wohl über einen Stoff, den ihr durchgemacht habt. Also auch du. Oder meinst du, ein Atheist müsse die Ohren auf Durchzug schalten, sobald das Wort "Religion" fällt?

Ganz im Gegenteil: die bekanntesten Atheisten ( Richard Dawkins, Christopher Hitchens, Michel Onfray) kennen den Inhalt der Religionen am allerbesten. Viel besser als die meisten Gläubigen.

Also dass du Atheist bist, ist keine Ausrede, im Unterricht nicht aufgepasst zu haben.

Antwort
von MariaCMeyer, 105

Du solltest die Lehrerinn darüber Informieren...Eigentlich gibt es doch neben Religion immer das Fach Phylosophie

Kommentar von simsataby ,

Philosophie*

Kommentar von MariaCMeyer ,

Dankeschön

Antwort
von Nemo84, 94

Tja, für sowas gab es ja vorher den ReligionsUNTERRICHT, der dich auf den Test vorbereitet hätte, wenn du mitgemacht hättest. Du kannst jetzt nur den Stoff den ihr durchgenommen habt selber nochmal durchgehen und auf den test lernen.

Ansonsten: Warum gehst du als Atheist in Reli? Melde dich doch einfach ab, und geh gegebenenfalls in Ethik!

Antwort
von RicSneaker, 66

Wenn du am Religionsunterricht "teilnimmst", wirst du auch diesen Test mitschreiben müssen, denke ich. Ich hatte ein ähnliches Problem... Ich habe irgendwas angekreuzt, zwar eine schlechte Note im Test bekommen, aber dann 2-3 mal was mündlich gesagt und bin mit einer 3- am Ende rausgegangen ^^ Danach hab ich Philosophie gewählt...

Antwort
von LustgurkeV2, 95

Hol die Bibel raus. Es schadet nicht, etwas über das zu wissen was man ablehnt.

Ansonsten sreche deine Mutter darauf an. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit für dich, vom Unterricht befreit zu werden.

Kommentar von stephanius79 ,

Nicht an etwas zu glauben, heißt nicht zwingend, es abzulehnen.

Ich darf auch heterosexuell sein, ohne Homosexualität abzulehnen.

PS: Der Imperativ von "sprechen" lautet "sprich!".

Kommentar von LustgurkeV2 ,

Weißt du wo du dir deinen Imperativ hinstecken kannst?

Kommentar von flyingswaghetti ,

Von jemandem mit dem Namen lustgurke ist es nicht allzu schwer zu erraten..

Kommentar von stephanius79 ,

lol

Kommentar von stephanius79 ,

Dann hol mal dein Grammatik-Heft raus! Es schadet nicht, etwas über das zu wissen was man ablehnt.


Antwort
von MarcIvenJ, 70

Ich bin ebenfalls Atheist, du kannst ab der 6. Klasse selbst entscheiden, ob du den Religionsunterricht mitmachen willst oder nicht... So war es bei mir zumindest, ist zwar eine Weile her, aber wenn du das machst, musst du halt in den Ethikunterricht, dort schreibst du ebenfalls Klassenarbeiten :D

Antwort
von Eselspur, 43

Wenn ihr in Sachunterricht einen Test habt, hat das nichts mit deinem Glauben/Nicht-Glauben zu tun.

Sorry, geh lernen!

Antwort
von Toastys, 64

Its Pflicht du hast die Auswahl zwischen evangel. kath. religion und ethik, wenn du ich reli eingewählt bist geht man davon aus ,dass du mitmachst, selber Schuld sry

Antwort
von Aliha, 68

Was bitte ist ein "Athist"?

Kommentar von Shadow7516 ,

Jemand der nicht an das unsichtbare Spaghettimonster glaubt.

Kommentar von Shadow7516 ,

Und ja ich weiss das ein e im Wort fehlt, geh mal kacken.

Antwort
von KittyCat992000, 69

Sag der Lehrerin, dass du Atheist bist und lass dir von deiner Mutter einen Zettel schreiben, dass du Ethikunterricht bekommst

Kommentar von adabei ,

Für den nächsten Test hilft das sicher nicht mehr.

Antwort
von Blueman66, 84

Klar der Unterricht ist Pflicht ich gehe auch in die achte Klasse des Gymnasiums und muss (leider) auch Religion mit machen

Kommentar von Hawkeye1337 ,

Nein, ist er nicht. Wenn du den Religionsuntericht ablehnst, bist du jedoch verpflichtet ein Ersatzfach (bei uns in Bayern Ethik) zu besuchten. 

Kommentar von Blueman66 ,

Ja bei uns Werte und Normen, aber dies gibt es auf Grund von Lehrermangel nur ab der neunten

Antwort
von Stefffan7, 60

Wenn du Artist bist, solltest du lieber in die Zirkusschule.

Kommentar von Mercubor ,

loooool!!!  lies meine antwort! ^^

Kommentar von JesusKing ,

Ich bin Athist(Bekenntnissfreier aber guter With ;D)

Kommentar von Stefffan7 ,

Das heißt Atheist. Mit deiner Rechtschreibung ist das wenige religiöse Wissen aber dein kleinstes Problem.

Antwort
von Shadow7516, 79

es gibt nen religionstest und man kann sein kind auf atheist ankreuzen? Hab ich was verpasst die letzten 10 Jahre? XD

Kommentar von flyingswaghetti ,

Ja:

Atheismus ist in manchen Ländern mittlerweile verbreiteter als religion

Es ist ok homosexuell zu sein

Es ist ok AIDS zu haben

Es ist ok Kommunist zu sein

Antwort
von Shadow7516, 56

Aber schon irgendwie witzig im namen "JesusKing" und dann iser Atheist ^^

Antwort
von DeiDei2303, 46

Keine Sorge, dafür musst du nicht die Bibel lesen.
Es hätte dir aber gut getan, dem Unterricht zu folgen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community