Frage von XXskyblueXX, 66

Religionsreferat über Prophet Meleachi?

Hey Leute . Ich muss am diesem Montag ein reliogions Referat über maleachi halten könntet ihr mir vielleicht weiter helfen . Ich will echt das es gut wird, da wir eine strenge Lehrerin haben. Wisst ihr irgendwas über den Propheten maleachi . ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sturmwolke, 38

In den heutigen deutschen Bibeln ist Maleachi das letzte Buch der Hebräischen Schriften. Im herkömmlichen jüdischen Kanon steht es unter den Schriften der sogenannten Kleinen Propheten an letzter Stelle, aber vor den „heiligen Schriften“ (Hagiographa). Es handelt sich dabei um einen prophetischen Spruch Jehovas über Israel durch Maleachi (Mal 1:1).


Verhältnisse zur Zeit Maleachis.

Als Maleachi prophezeite, herrschten unter den Priestern bedauerliche Zustände.

➡ Sie übertraten das Gesetz, indem sie lahme, blinde und kranke Tiere als Opfer für den Altar Jehovas annahmen (Mal 1:8; 3Mo 22:19; 5Mo 15:21).

➡ Sie versäumten, das Volk richtig zu lenken und zu unterweisen, und veranlaßten dadurch viele zum Straucheln (Mal 2:7, 8).

➡ Beim Richten bekundeten sie Parteilichkeit (2:9).

All das hatte einen schlechten Einfluß auf die Israeliten im allgemeinen, denn:

➡ es erweckte in ihnen den Gedanken, daß es wenig Wert habe, Jehova zu dienen (3:14, 15).

➡ sie gaben ihre Zehnten zur Unterstützung des Tempels nicht ab.

➡ Sie waren so weit von ihrer Ergebenheit gegenüber Jehova abgewichen, daß sie ihre Frauen anscheinend durch Scheidung entließen, um Frauen zu heiraten, die falsche Götter verehrten.

➡ Auch Zauberei, Ehebruch, Lug und Betrug sowie Bedrückung waren bei den Israeliten üblich geworden (2:11, 14-16; 3:5, 8-10).

Aus diesem Grund kündigte Jehova ihnen an, daß er zum Tempel komme, um Gericht zu halten (3:1-6). Gleichzeitig forderte er die Übeltäter zur Reue auf, indem er sagte: „Kehrt um zu mir, so will ich zu euch umkehren“ (3:7).


Zeit der Niederschrift.

Über die Zeit der Vollendung der Niederschrift gibt das Buch Maleachi selbst Aufschluß.

➡ Es wurde nach dem Babylonischen Exil geschrieben, denn die Israeliten unterstanden der Regierungsgewalt eines Statthalters.

➡ Die Anbetung wurde im Tempel ausgeübt, was zeigt, daß er wieder aufgebaut war (Mal 1:7, 8; 2:3, 13; 3:8-10).

➡ Demnach müßte es nach der Zeit Haggais (520 v. u. Z.) und Sacharjas (520—518 v. u. Z.) geschrieben worden sein, denn diese Propheten spornten die Israeliten zur Vollendung des Tempels an (Esr 5:1, 2; 6:14, 15).

➡ Israels Vernachlässigung der wahren Anbetung und die Mißachtung des Gesetzes Gottes scheint den Zuständen zu entsprechen, die herrschten, als Nehemia einige Zeit nach dem 32. Jahr des Königs Artaxerxes (um 443 v. u. Z.) wieder nach Jerusalem kam. (Vgl. Mal 1:6-8; 2:7, 8, 11, 14-16; Ne 13:6-31.)

Das Buch Maleachi müßte demnach wie das Buch Nehemia nach 443 v. u. Z. geschrieben worden sein.


Übereinstimmung mit anderen Bibelbüchern.

Dieses Buch stimmt mit den übrigen Büchern der Heiligen Schrift völlig überein.

➡ Der Apostel Paulus führt Maleachi 1:2, 3 an, um zu veranschaulichen, daß die Erwählung eines Menschen ‘nicht von dem abhängt, der wünscht, noch von dem, der läuft, sondern von Gott, der barmherzig ist’ (Rö 9:10-16).

➡ Jehova wird als der Schöpfer gekennzeichnet (Mal 2:10; vgl. Ps 100:3; Jes 43:1; Apg 17:24-26) und als ein gerechter, barmherziger und unveränderlicher Gott, der absichtliches Unrechttun nicht ungestraft läßt (Mal 2:2, 3, 17; 3:5-7, 17, 18; 4:1; vgl. 2Mo 34:6, 7; 3Mo 26:14-17; Ne 9:17; Jak 1:17).

➡ Die Wichtigkeit des Namens Gottes wird hervorgehoben (Mal 1:5, 11, 14; 4:2; vgl. 5Mo 28:58, 59; Ps 35:27; Mi 5:4), und es wird dazu ermuntert, des Gesetzes Mose zu gedenken (Mal 4:4).

➡ Das Buch Maleachi machte die Israeliten auch auf das Kommen des Messias und auf den Tag Jehovas aufmerksam. Es wies darauf hin, daß Jehova den als „meinen Boten“ Bezeichneten senden werde, der aber lediglich der Vorläufer des noch größeren „Boten des Bundes“ wäre, der mit Jehova käme (Mal 3:1).

Sowohl der inspirierte Bericht des Matthäus (11:10-14; 17:10-13) als auch der des Markus (9:11-13) und der des Lukas (1:16, 17, 76) kennzeichnen den Vorläufer Jesu, Johannes den Täufer, als den in Maleachi 3:1 und 4:5, 6 erwähnten „Boten“ und „Elia“.


HÖHEPUNKTE VON MALEACHI


➡ Jehova hat Israel geliebt, aber es verachtet seinen Namen (1:1-14)

➡ Priester und Volk werden getadelt, weil sie die Wege Jehovas nicht eingehalten haben (2:1-17)

➡ Der wahre Herr wird sein Volk richten und läutern (3:1-18)

➡ Das Kommen des großen und furchteinflößenden Tages Jehovas (4:1-6)

(Nach Einsichten über die Heilige Schrift auf jw.org)

--------------------------

Wenn Du die nachfolgende Zeile in Googel eingibst, kommst Du zu einem Artikel mit weiteren Informationen über Maleachi. Unter anderem werden auch einige Redewendungen in Maleachi erklärt, mit denen wir heute so nicht unbedingt mehr etwas anfangen können.

Höhepunkte aus dem Buch Maleachi jw

------------------------

Viel Erfolg!


Kommentar von WellenreiterXXX ,

Super guter Ratschlag, Sturmwolke, was besseres wüßte ich nicht zu sagen. Ich kann dem Fragesteller nur raten, deine tipps zu befolgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community