Frage von hilfer2012, 29

Religions Zwang in der Oberstufe?

Hallo,bin derzeit in der 11. Klasse & bin an einer Schule welche kein Ethik anbietet. Bisher wird zwar insgesamt sowieso kein wahrer differenzierter Unterricht gestaltet (Katholisch & Evangelisch wird auch nicht getrennt) allerdings geht mir das Fach bereits nach einem Monat gehörig auf den ....

Hatte den Luxus seit der 5. Klasse im Ethik Unterricht zu sitzen was mich & meine Persönlichkeit aufgrund der grandiosen Denkanstöße (klar liegt hauptsächlich am Lehrer,nicht am Fach allgemein) ausmacht! Unsere Informationen bekommen wir nun immer aus einem Buch auf dessen Einband eine Kirche abgedruckt ist-meiner Meinung nach mal überhaupt nicht sehr Religionsfern wie die gute Lehrerin das mir anfangs versichert hatte.

Habe mich jetzt mal erkundigt wie das in der 12/13 Klasse aussieht & der einzige unterschied besteht darin das man dann doch noch unter Evangelisten & Katholiken unterscheidet. Ethik ist aber immernoch nicht drin.

Jetzt frage ich mich ob man das wirklich so machen darf,immerhin besteht ein recht auf Religionsfreiheit & meiner Meinung nach ist das nunmal nicht Konform jemanden in einen Religionsunterricht zu stecken zu welcher er nunmal nicht gehört.

Also im Klartext,ist das Regel Konform? Lohnt es sich dafür mal die Stimme laut zu machen oder wird das nicht geändert da Ethik nur purer Zusatz war?

(Lebe in RLP)

Antwort
von Kirschkerze, 29

Wenn dir die "Fächerauswahl" der Schule nicht passt, und dir der Religionsunterricht so sauer aufstößt dann musst du eines machen: Schule wechseln. Eine andere Wahl hast du nicht

Antwort
von macqueline, 17

Mach einfach irgendwo mit. Davon wirst du kaum sterben. Ich bin entschieden gegen jede Art von organisierter Religion, muss aber öfter in ein christliches Krankenhaus. Finde ich zwar nicht gut, bringt mich aber auch nicht um, also ertrage ich es.

Antwort
von loewenherz2, 18

also in der Schule meiner Tochter kann man mit 14 Religion abwählen

entsprechend hat man einen Rechtsanspruch

so meine Meinung als juristischer Laie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community