Frage von summerfeeling12, 134

religion vortrag interessantes thema?

Hallo, ich bin durch meine Ausbildung quasi "gezwungen" Religion zu belegen. Vorher hatte ich immer Ethik.. Nun soll ich einen Vortrag zu einem Thema gestalten, welches mit Religion zu tun hat. Allerdings habe ich a) sehr wenig Ahnung ; b) möchte ich nicht über irgendeine Weltreligion erzählen, die jeder schon 3 Mal durchgekaut hat ; c)nicht über Martin Luther reden. Habt ihr einen Tipp für mich, der auch für Schüler den Vortrag interessant gestaltet? Also kennt jemand ein Thema, das die Schüler wirklich anregt, zuzuhören? Danke schon mal.

Antwort
von Komicer, 81

Hi,

was das Interesse von Schülern angeht musst du natürlich das Alter dieser beachten ;)

Was bei den Älteren immer gut ankommt sind irgendwelche (aktuell oder auch nicht) Sekten wie Scientology oder andere. Auch die Abspaltungen der großen Religionen in Extreme Richtungen kann man sehr interessant gestalten.

Generell ist aber zu sagen, dass es in der Schule keinen großen unterschied zwischen dem Religionsunterricht und Ethik gibt also kannst du evtl. auch andere Themen wie Weltfrieden, Sterbehilfe, Organspende oder gar die aktuelle Flüchtlingssituation nehmen und die Einstellungen z.B. der Kirche aufzeigen.

Ich hoffe ich konnte helfen :)

Kommentar von summerfeeling12 ,

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Die Schüler sind alle so 18-20 Jahre alt. Ich denke, gerade Sekten sind ein interessantes Thema, gute Idee! :)

Antwort
von Meatwad, 34

Ich würde dir raten, den Atheismus als Thema zu nehmen bzw welche Gründe es gibt, Atheist oder auch religionskritisch zu sein. Dieses Thema wird nämlich in der Schule/im Religionsunterricht meist gemieden (was in absolutes Unding ist). Eine solide Vorbereitung bzw eine gewisse Kenntnis ist da allerdings ein Muss. Also wenn du dich nicht gut genug auskennst wäre davon dann doch eher abzuraten.

Antwort
von kubamax, 58

Wissenschaftler vermuten, dass sich Religionen, bzw. Spiritualität in Urzeiten aus dem Schamanismus entwickelt hat, so wie es ihn noch bei Naturreligionen gibt. Das würde mich interessieren.

Antwort
von zapfenzupfer, 39

Beispielsweise über Religionskritiker. Wie wäre es mit Karl Marx, Lenin, Nietzsche - Religion ist Opium fürs Volk.

Antwort
von Andrastor, 42

Klär sie über den Pastafarismus auf? Das könnte ihnen gefallen ;)

Kommentar von summerfeeling12 ,

Erstmal bei Google eingegeben, was das ist ^^ Wär auf jeden Fall ein Thema, wo ich nicht um Aufmerksamkeit betteln müsste ;)

Kommentar von Andrastor ,

na dann ;)

Wenn du erklärst wie es zu der Bewegung kam, was ihre Ziele sind und du die 8 "Am liebsten wärs mir" aufzählst, hast du sicher ein abendfüllendes Programm und zu Lachen haben die Kinder auch.

Und vielleicht schaffst du es sie sogar zum Nachdenken zu bringen ;)

Antwort
von Accountowner08, 38

Hat es Jesus wirklich gegeben? (ausserhalb des neuen Testamentes wird er nur einmal kurz erwähnt, es gibt einen Mythos, der genau die gleiche Story erzählt, siehe dazu Bart Ehrmann (auf englisch).

Tragen Religionen zu Krieg bei? Gäbe es ohne Religionen keinen Krieg?

Ist die Menschenrechtserklärung der allgemein anerkannte Wertekanon unserer Zeit? Inwiefern widersprechen die verschiedenen Religionen (oder nur das Christentum) diesem Wertekanon? (Da kannst du die einzelnen Punkte durchgehen und Widersprüche suchen).

Gibt es heute noch Christen, die wirklich glauben, was in der Bibel steht? Wie gehen die, die nicht daran glauben damit um (dass sie trotzdem ihre Religion behalten)?

Gab es eine Zeit, wo Christen sich genauso benahmen wie ISIS heute?

Warum sind Religionen für Todesstrafe? Warum wurde die Todesstrafe in vielen Ländern abgeschafft? Warum in manchen nicht? (In welchen?) (Hat es was mit Religion zu tun?)

Oder du kannst eine Umfrage machen (z.B. frage 100 Mitschüler/Personen, was sie glauben, welcher Religion sie angehören, wie wichtige Religion in ihrem Leben ist) und präsentiere die Resultate.

Mission bei Mormonen als Sprachschulung.

Warum ist Polygamie verboten? Argumente für die Wiedereinführung der Polygamie (siehe u.a. Mormonen)

Antwort
von He333, 37

Die Gemeinde in den ersten Jahrhunderten ist sehr interessant.

Oder katholische Traditionen verglichen mit christlicher Lehre.

Du könntest auch Sprichwörtern und Redewendungen auf den Grund gehen, ein großer Teil stammt aus der Bibel.

Oder du könntest die Schöpfungsgeschichte mit dem Sündenfall analysieren und so erklären das jeder mal versteht das sie nicht wörtlich gemeint ist.

Antwort
von Mipro, 57

Betrifft schon eine Weltreligion,  aber vielleicht kannst du einen Schritt weitergehen und über die Frage sprechen, was es historisches in Der Bibel gibt.

Beispielsweise: Gab es Jesus wirklich, wer war er?
Gab es die Sintflut
Gab es die Versklavung der Israeliten?

Wenn du diesen Vorschlag annimmst und nach einer bestimmten Stelle fragst, teile mir doch hinterher bitte deinen Recherchen mit (:
Würde mich wirklich interessieren.

Kommentar von summerfeeling12 ,

Ist auf jeden Fall echt eine interessante Sache, allerdings befinden sich Christen in meiner Klasse und auch mein Religionslehrer ist tiefgläubiger Christ. Aber für private Recherchen ist es wirklich ziemlich interessant, danke. Vielleicht komme ich einmal dazu, das zu erfahren :)

Kommentar von Mipro ,

Was spricht dagegen, dass du viele Christen in der Klasse hast?

Zu Jesus gibt es viele nichtchristliche Quellen, was auf jeden Fall für das Christentum sprechen würde. Du glaubst nicht, wie viel historisch belegbar ist.

Wirft doch dann ein gutes Licht auf dich (:

Kommentar von summerfeeling12 ,

Hast du auch wieder Recht.. :)

Antwort
von DerBuddha, 45

ja klar...............

du schreibst erstmal all die dinge an die tafel, die einen teufel ausmachen, also alle eigenschaften, die jeder als teuflisch ansieht......lass dir dabei durch zurufen alles nennen, was den anderen einfällt..........

und jetzt kommt der clou:

wenn du alles schön zusammen hast, dann schreibst du mal sämtliche eigenschaften dazu, die im alten testament über den dort beschriebenen gott geschrieben stehen und vergleichst dann dass mit den eigenschaften, die den teufel ausmachen...........

und nun dürft ihr alle mal staunen.................*g*

Kommentar von summerfeeling12 ,

Gefällt mir auch sehr gut, vielen Dank!

Kommentar von He333 ,

Das kann man dann aber dann aber auch genauso mit positiven Eigenschaften machen.

Kommentar von DerBuddha ,

ich glaube fast, ihr erkennt nicht den hintergrund meines vorschlages............*g*

probiert es mal einfach so aus und ihr erkennt dann, dass der in der bibel beschriebene gott der teufel selbst wäre, denn er wird mit den gleichen eigenschaften beschrieben, die wir menschen einem teufel zuordnen würden.........beeinflussung, machtgier, anbetungszwang, mordaufruf und selbst täter usw........

Antwort
von comhb3mpqy, 26

Wie wäre es denn mit dem Thema: Warum glauben Menschen an Gott?
Du kannst mich dazu fragen, Argumente, warum ich an Gott glaube findet man auch, wenn man sich ein paar Antworten auf andere Fragen von mir durchliest.

Kommentar von Meatwad ,

@summerfeeling12: Diese Hilfe solltest du nur annehmen, wenn du dich lächerlich machen willst.

Antwort
von adianthum, 20

Religion versus Glauben...

Antwort
von ZanderFan, 53

Sternsinger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community