Frage von Himmelsbaum, 204

Religion verwirrt?

Hallo,
Zur Info.
Ich bin nicht religiös sondern glaube an die Wissenschaft.

In letzter Zeit höre ich mir immer öfter "Nasheeds" oder Koran-Vorlesungen an (auf arabisch), da ich die extrem entspannend finde und mich die Sprache (arabisch) auch schon lange sehr fasziniert.
Nun zur Frage: Ist es möglich, dass ich an Allah glaube, weil ich mir eben jene Sachen anhöre und interessant finde, die um Allah handeln?

Antwort
von Belruh, 36

Ich finde Nasheed's auch ganz gut. Eine deutsche Übersetzung des Quran habe ich auch schon 1 1/2 mal gelesen. Mit Mohamed habe ich mich auch schon auseinander gesetzt. beides sowohl unkritisch als auch kritisch. Glaube aber dennoch nicht an diese Religion. Da es mich nicht erfüllt, und auch nicht mein Herz beruhigt. Ich war vor ein paar Monaten aber mal für drei Monate so sehr vom Islam begeistert dass ich die Schahada fast öffentlich aussprechen wollte (hatte es tagtäglich alleine gemacht), doch es hat immer etwas gefehlt, und ich habe keine Antworten bekommen.

Habe dann auch mit einem Muslim geredet, welcher sehr viel vom Islam weiss, doch er hatte darauf ebenfalls keine passenden Antworten. Er hat für mich auch Dua (Bittgebete) für meine Rechtleitung gemacht. aber ich entfernte mich immer mer davon. Ich habe auch versucht zu beten und habe ebenfalls Dua gemacht, doch nichts wurde erhört.

Jetzt schreibe ich dir, als Konfessionsloser, diesen Text und versuche dir zu sagen dass dir diese Religion nur Kraft gibt. Ich finde es wichtig dass Menschen eine Quelle finden aus welcher sie Kraft Schöpfen können. Bei mir ist es die norwegische Natur welche mir Kraft schenkt (Ich wohne in Norwegen). Wenn es bei dir der Islam ist dann nur zu! Beschäftige dich mit dem Islam, und wenn du dann uberzeugt bist, gehe direkt zu einer Moschee und sprich die Schahada (Glaubensbekenntnis) die da ist: "Ashadu an la ilaha il Allah, wa ashadu anna Muhamedan rasul Allah" zu deutsch: "Ich bezeuge dass es keinen Gott ausser Gott gibt, und ich bezeuge dass Mohamed sein Gesandter ist."

PS: Es ist deine Entscheidung!

Antwort
von Eselspur, 4

Ja, halte ich für möglich

Und Religion und Wissenschaft ist wirklich KEIN Widerspruch.

Antwort
von dadita, 42

Nein natürlich nicht? Du glaubst an einen Gott, wenn du an ihn glaubst, nicht weil du dir eine seltsame Litanei anhörst^^ 

Ich glaube auch nicht an irgendeinen Gott weil ich gregorianische Choräle höre. Götter können dich nicht rufen, sie existieren nicht. Dies gilt auch für Allah. 

Kommentar von Himmelsbaum ,

Deine Meinung. :)
Danke für die Antwort!

Antwort
von comhb3mpqy, 66

Eine Frage an Sie: Sind Sie der Meinung, dass Wissenschaft sich nicht mit Religion vereinbaren lässt?

Kommentar von Himmelsbaum ,

Ja, bin ich.
In der Religion wird besagt, dass die Erde durch Gott erschaffen wurde. In der Wissenschaft aber durch den Urknall.
Das lässt sich meiner Meinung nach nicht vereinbaren.

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich bin Christ, ich glaube an Gott. Aber warum sollte ich etwas gegen den Urknall haben? Es gibt die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist. Wussten Sie, dass der Mensch, der als Begründer der Urknalltheorie gildet, katholischer Priester war? Sie können sich ja mal mit den Meinungen der Kirche beschäftigen, was diese zu Wissenschaft und Glauben sagen. Wissenschaft und Glaube müssen sich nicht immer widersprechen. Und wenn Sie an einigen Gründen/Argumenten interessiert sind, warum ich an das Christentum glaube, dann können Sie bei meinen hilfreichen Antworten vorbeisehen oder mich hier fragen.

Kommentar von Himmelsbaum ,

Klar könnte dies sein. Wir werden es in unserem Leben nie herausfinden, da wir nie die Möglichkeit haben werden, in die Vergangenheit reisen zu können.
Ich finde einfach, dass die Wissenschaft logischer ist mit ihren nachvollziehbaren Formeln.
Es ist gut, wenn man etwas hat woran man sich in schweren Zeiten festhalten kann. Ich halte mich an der Wissenschaft fest und versuche, mehr über unser Universum herauszufinden, da ich nebenbei auch Astrophysik studiere. Sie halten sich an Gott fest. Beten zu Ihm und glauben, dass er Ihnen in schweren Zeiten beisteht.
Wie gesagt. Ich toleriere jede Religion und jede Ansicht andere Menschen. :)
Welche Argumente hätten Sie denn die für die Existenz eines Gottes sprechen?

Kommentar von comhb3mpqy ,

hier sind einige Argumente, um an Gott zu glauben:

Ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann ist ein Schritt getan, damit das Wunder auch bestätigt wird. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet
nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

In der Bibel stehen erfüllte Prophezeiungen, z. B. zum Gebiet, was
aus unserer Sicht der Nahe Osten ist. Es steht auch in der Bibel, dass falsche Propheten aufstehen werden. Es gibt aber noch viel mehr erfüllte Prophezeiungen. Funde zeigen, dass die Bibel gut überliefert wurde.

Kommentar von furkansel ,

Urknall und Religion widersprechen sich nicht unbedingt.

Antwort
von Andrastor, 69

Ob du glaubst oder nicht, kann dir niemand ausser du selbst beantworten.

Das religiöse Vorlesungen faszinierend wirken ist verständlich, immerhin arbeiten Religionen seit Jahrtausenden daran möglichst dramatisch, faszinierend und ansprechend zu wirken. Was du da erlebst sind die Früchte einer Kultur der Massenmanipulation.

Antwort
von NoshK, 95

Ob du an Allah glaubst, musst du für dich selbst rausfinden. Wenn du dich von ihm überzeugt fühlst, würde ich dir anraten, dir einen Koran zu besorgen, zu lesen. Dann kannst du ja weiterschauen:) http://www.verlagderislam.de/der-heilige-koran-mit-uebersetzung-auf-deutsch-klei...

Antwort
von DreiBesen, 47

Ich versteh deine Frage nicht.

Nur weil du die Sprache und die gesungenen Gebete faszinierend findest, glaubst du doch nicht automatisch an Allah. Das verwirrt MICH jetzt. o.O

Kommentar von Himmelsbaum ,

Vielleicht, dass Allah mich auf diese Art zu sich ruft, wie schon jemand in den Antworten vermutet hat.

Kommentar von DreiBesen ,

Ähm ja.... er ruft dich, okay. Für dich existiert er also. Also ja, ich würde sagen, du glaubst an ihn.

---> Hier bitte dummen Kommentar hindenken<-----

Kommentar von Himmelsbaum ,

Hab ich nicht gesagt.
Ein bisschen mehr Toleranz wäre nicht schlecht deinerseits. :)

Antwort
von Thilo1233, 104

Ja, natürlich. Es ist alles Möglich. Glaube an das was du möchtest, solange du die Interessen anderer Leute auch tolerierst.

Gruß.

Antwort
von saidJ, 40

Hallo ,
ob du an Allah s.w.t glaubst hängt einzig und alleine von dir ab .
Es kann sein das Allah s.w.t dich dadurch rechtleitet das dich der Koran berührt .

Kommentar von Himmelsbaum ,

Das könnte sein.

Was bedeutet "s.w.t"?

Kommentar von saidJ ,

subhanehu we te ala = der lobgepriesene und erhabene

Kommentar von Himmelsbaum ,

Ah danke! ^^

Kommentar von Himmelsbaum ,

Kannst du Arabisch?
Wenn ja, hättest du Zeit und Lust mir ein paar Ausdrücke und Sätze/Gebete für Allah beizubringen?

Kommentar von saidJ ,

Ich denke ich kann dir da helfen , und natürlich hätte ich Zeit und lusst melde dich einfach privat bei mir :)

Antwort
von fricktorel, 12

Das stimmt, "Religion" verwirrt, und das aus gutem Grund.

Der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) hat den Plan, die Menschheit vom Weg Gottes fern zu halten (Eph.2,2), weil er uns das ewige Leben nicht gönnt, das er selbst durch seinen Plan, Gott von dessen Thron zu stoßen, verwirkt hatte (Jes.14,12).

Dieser "Gott dieser Welt" (Satan mit Namen - 2.Kor.4,4; 11,14) verwirrt die Menschheit also durch viele unterschiedliche "Religionen" und auch durch "keine Gott (Evolutions-Theorie)" (Ps.53,2).

Antwort
von fricktorel, 3

Richtig:

"Religion" verwirrt, weil sie das Werk des "Gottes dieser Welt" ist (Offb.12,9).

Doch nicht mehr lange, dann wird dieses "Übel" beseitigt (Offb.20,2).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community