Religion verantwortlich für Kriege?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Religionen haben Kriege bisher noch nie verhindert, sehr wohl aber die Entstehung und Führung von Kriegen befördert, wenn sie auch nicht der einzige - oder wichtigste - Grund der Gewaltanwendung waren.

Gewiss gibt es "Bücher", die meine These untermauern: Geschichtsbücher egal zu welcher Epoche!

Ein Buch möchte ich dir besonders empfehlen:

  • Arnold Angenendt: Toleranz und Gewalt. Das Christentum zwischen Bibel und Schwert. 5. Aufl. 2012.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodesurry
31.05.2016, 20:14

Wenn Du noch weitere solche Buchtipps hast, wäre ich dankbar. 

0

Religionen entstanden nicht erst im Jahr 0, wie du es schreibst. Das Jahr 0 ist nicht mehr als eine Zahl, Wissenschaftler sind sich heutzutage sogar einig, dass Jesus von Nazareth nichtmal im Jahr 0 geboren wurde.

Literatur kann ich dir leider nicht empfehlen, aber das wollte ich nur mal richtig gestellt haben: Religionen wurden nicht im Jahr 0 erfunden, schon tausende Jahre zuvor hatten zB die Ägypter oder andere Kulturen.

Am besten ist es, wenn du dich zunächst weniger mit den Theorien beschäftigst, sondern mit Fakten, um dir deine eigene Meinung zu bilden. Meine persönliche Meinung: Religionen waren nie die Ursache, sondern nur die Begründung für Kriege. Egal ob Kreuzzüge oder der heutige Terrorismus: Dahinter steht keine Religion, sondern politische und ideologische Motive!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodesurry
31.05.2016, 20:01

Mit dem Zeitpunkt 0 wollte ich einfach eine zeitliche Grenze gegen unten  setzten. 

0
Kommentar von Peterwefer
31.05.2016, 20:02

Man geht davon aus, dass Religionen so alt sind wie die Menschen selbst. Dass hinter den Höhlenmalereien und den Megalithen religiöse Aspekte stehen, wird immer wieder diskutiert.

0

Es gibt überhaupt keine Religionskriege. Es geht beim Krieg immer um Macht, Einfluß, Ressourcen, Gebietserweiterungen und anderes in der Art. Es geht NIE um Religion, egal um welche. Jede Religion wird einfach nur als Mäntelchen gebraucht, um die wirklichen Gründe zu verschleiern. Und dazu eignet sich fast jede Religion, wenn man sie nur in die richtige Richtung biegt. Die Machthaber dieser Erde haben reichlich Helfer, die darin sehr routiniert sind. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peterwefer
29.05.2016, 19:41

Ganz so ist es nicht. Während der Antike glaubten die Menschen, in den Kriegen der Menschen würden sich die Kriege der Götter im Jenseits widerspiegeln. Davon kann freilich in den Kriegen nach 1600 (also seit dem Dreißigjährigen Krieg) nicht mehr die Rede sein. Wie weit damals Glaubensdinge im Vordergrund standen und wie weit sie vorgeschützt wurden, das ist ein Streitobjekt, über das ganz andere als wie diskutieren.

0

Es wird wohl mehr Kriegsopfer geben, weil es auch mehr Menschen gibt als im Jahre 0. Damals lebten gerade 200 Millionen Menschen auf der Erde. Bücher, die die eine oder andere Meinung untermauern, gibt es in Hülle und Fülle. Aber das Problem ist auch: Wie definierst Du Religion? Ist der Kommunismus eine Religion? War der Nationalsozialismus eine Religion? Beide Ideologien tragen deutliche Züge einer solchen. Aber dennnoch wird ein religiöser Mensch nicht leicht ein Ja zu diesen beiden Fragen finden. Was ist Religion und was nicht? Und wenn Du es weißt - was dann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodesurry
31.05.2016, 19:59

Bei den Religionen denke ich an die Christen, Muslime und Hindus. 

0

Nein, zumtausendsten Mal. Warum wollen sich die Menschen immer aus der Verantwortung für ihre Taten ziehen und schieben irgenwelche Konstrukte wie Religion davor als Ursache für eigenes Scheitern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, gab es. Aber eine Alternative ist zwar denkbar, aber nicht möglich, weil der Mensch nicht ohne Religion sein kann. Sieh nur, wie religiös Atheisten sind! Sie töten Menschen, die an Jesus von Nazaret glauben. Und warum? Weil die ihnen sagen, dass sie falsch liegen. Könnten die regierenden Atheisten die nicht einfach ignorieren? Nein, können sie nicht. Und warum nicht? Weil ihr Innerstes den Atheisten sagt, dass die Christen mit der Aussage, Jesus von Nazaret hat das endgültige "Sagen" – Recht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von S7donie
01.06.2016, 01:33

Seit wann töten Atheisten bitte Christen? Und nein, ich weiss dass ich als Atheist im Recht bin weil der Unglaube schon länger als der Glaube existiert. "Gott" gibt es seit 2500 Jahren, doch die Menschheit hat es schon vorher gegeben. ;) Ich freunde mich lieber mit der Vorstellung an in der Erde zu vermodern als nach meinem Tod zu einem übernatürlichen, imaginären Wesen zu kommen.

0

Hallo,

Ich bin Christ und muss ganz ehrlich sagen die Religionen (zumindestens das Christentum,Buddhismus (usw.)) sind nicht für die Kriege verantwortlich sondern die Menschen.
Ein super Beispiel:
Die Kreuzzüge entsprachen nicht der Christlichen Lehre.
Hier ist nicht die Religion und ihre Lehre schuld sondern die Menschen!

Natürlich gäbe es auch ohne Religionen Krieg schon allein wegen Macht, Ressourcen besitzt etc.

Bei Fragen einfach melden.
Mfg OfficialNG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke nicht dass die Polizeigewalt in Frankreich was mit Religion zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst keine wissenschaftlich belegte These finden zu Themen die "was wäre wenn" behandeln. Man kann nur vermuten, das ist bei solchen Themen immer so. 

Menschen brauchen keine Religion um sich zu bekriegen. Kampf um Ressourcen, Feindseligkeiten und Land reichen als Gründe da völlig aus... 

Du solltest nicht vergessen dass zum Beispiel der Buddhismus den Kampf und das Schaden anderer verbietet, man sollte daher nicht alle Religionen in einen Topf werfen und alles pauschalisieren wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodesurry
31.05.2016, 20:03

Beim Buddhismus kenne ich mich zu wenig aus. Super, wenn es eine Religion gibt, bei deren Anhänger nicht kriegerisch aktiv sind.

0

Religionen geben keinen Grund um einen Krieg, gegeneinander, zu führen, sondern die falsche Interpretation von den dummen Menschen, die sie falsch verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja hier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung