Religion reformiert und katholisch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Verbot deiner Mutter zeugt ganz einfach von Unwissenheit oder ist sogar dumm. - Auch wenn es im Christentum verschiedene Konfessionen gibt, sind wir doch alle gemeinsam Kinder des einen Gottes und Nachfolger von Jesus Christus. Darin sind wir Christen unabhängig von unserer eigenen Konfession vereint.

Damit kann man aus besonderem Grund auch ohne Problem am Ostersonntag einen katholischen Gottesdienst aufsuchen, auch wenn dein Platz an diesem besonderen Feiertag eigentlich in deiner protestantischen Gemeinde wäre. Niemand wird beim Besuch eines christlichen Gottesdienstes nach seiner Konfession befragt oder danach sogar ausgeschlossen. - Dier Türen jeder Gemeinde sind jederzeit für jeden offen, welcher das Wort Gottes sucht!

Kläre darüber deine Mutter auf. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

heute kann gott sein dank jeder hingehen in beide kirchen?

meist sind sie voll bei solchen anlässe?

auch kann diese länger dauern als sonst?

und es könnte seine das weihrauch raucht? das ist eine grund für viele nicht hinzugehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du eine kath. Kirche betrittst wird niemand kontrolliert und wenn ein Atheist rein gehen sollte ist er auch willkommen. Niemand braucht draussen bleiben bzw wird irgendwie dumm angequatscht.
Gerade die katholische Kirche ist da sehr Offen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
27.03.2016, 09:48

Schon in der Bibel steht dass Jesu alle Menschen willkommen heisst.
Würde nur ein einziger Katholik jemand aus der Kirche werfen ( ausser er zerstört sakrale Einrichtungen ) würde er sich gegen Gottes Gebote stellen sprich wäre schwere Sünde für ihn.

0

Was möchtest Du wissen?