Frage von sunnygirl1299, 37

Religion; Bartimäus?

Kann mir jemand etwas über den blinden Bettler aus Jericho erzählen ?

Ich brauche Infos für mein Kurzreferat über ihn, Bibelstelle  Mk 10,46-10,52

Dank im Vorraus :)

Sunnygirl1299

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 11

Die Heilung eines Blinden bei Jericho: 10,46-52

Hallo sunnygirl,
die Berichte über Wunder sind keine über Zauberkunststückchen, mit denen Jesus seine Fähigkeiten beweisen will, sondern die Evangelisten wollen mit den Berichten zeigen, welche Stellung und Aufgabe Jesus hat. Es ist auch nicht das Ziel, ein historisches Ereignis zu schildern und deswegen auch nicht Glaubenslehre, dass jedes Wunder historisch ist. Was es aussagen soll, ergibt sich vielfach daraus, wie die Geschichte ausgeht.

Zum Text selbst:

46Sie kamen nach Jericho. Als er mit seinen Jüngern und einer großen Menschenmenge Jericho wieder verließ, saß an der Straße ein blinder Bettler, Bartimäus, der Sohn des Timäus.
Bartimäus (= Bar Timäus) bedeutet: Sohn des Timäus.

47Sobald er hörte, dass es Jesus von Nazaret war, rief er laut: Sohn Davids, Jesus, hab Erbarmen mit mir!
Eigentlich schon ein Bekenntnis und eine Einschätzung, wie Jesus gesehen wird.

48Viele wurden ärgerlich und befahlen ihm zu schweigen. Er aber schrie noch viel lauter: Sohn Davids, hab Erbarmen mit mir!
Bartimäus lässt sich nicht abhalten, auch von Anhängern Jesu nicht. Hier erweisen sich die Umstehenden als „blind“.

49Jesus blieb stehen und sagte: Ruft ihn her! Sie riefen den Blinden und sagten zu ihm: Hab nur Mut, steh auf, er ruft dich.
Erst mit dem Auftrag Jesu denken sie um und unterstützen ihn jetzt. Umdenken (Metanoeite = denkt um) ist ein wichtiges Moment innerhalb der Verkündigung.

50Da warf er seinen Mantel weg, sprang auf und lief auf Jesus zu.
Ein Bild dafür, alles zurückzulassen, was hindert.

51Und Jesus fragte ihn: Was soll ich dir tun? Der Blinde antwortete: Rabbuni, ich möchte wieder sehen können.
Jesus heilt hier nicht einfach; er fragt zuerst nach. Ganz allgemein eine gute Haltung, Hilfe dann zu leisten, wenn sie auch gewünscht wird.

52Da sagte Jesus zu ihm: Geh! Dein Glaube hat dir geholfen. Im gleichen Augenblick konnte er wieder sehen, und er folgte Jesus auf seinem Weg.
Das könnte man als das Ziel und die Absicht der Geschichte sehen: Blindheit ist nicht nur organisch, sie kann auch seelisch sein. Man ist blind für bestimmte Dinge. Bartimäus steht als Bild für den Menschen, bei dem gezeigt wird, wie man sehend wird. Bartimäus wird nicht nur organisch sehend, er wird auch sehend für die Botschaft Jesu. Damit endet dann die Geschichte: Er folgte Jesus auf seinem Weg.

Kommentar von Nadelwald75 ,

..... vielen Dank für den Stern!

Antwort
von zahlenguide, 25

ließ am besten die jeweilige bibelstelle - wenn du etwas anderes ließt, musst du bedenken, dass da meistens schon eine wertung des verfassers eingebaut ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community