Frage von BerthaDieBaer, 59

Religion als Katalysator der sozialen Befreiung?

Guten Abend liebe Community, ich habe gerade eine Kritik zur Religionskritik von Marx gelesen, in der Beispiele gegeben werden, in denen Religion als Katalysator der sozialen Befreiung gewirkt haben soll. Ich habe den Text als Foto angehängt und hier ist auch noch einmal der Link zum Nachlesen: http://www.dober.de/religionskritik/kritrelkkrit1.html
Allerdings verstehe ich die Beispiele nicht, weiß jemand, worauf der Autor sich bezieht? Also was die Religion mit diesen Konflikten zu tun hatte bzw. welche gesellschaftlichen Situationen eigentlich gemeint sind? Die nordamerikanische Bürgerrechtsbewegung beispielsweise kenne ich natürlich, verstehe den Bezug zur Religion trotzdem nicht. Kann mir jemand helfen? Es geht nicht darum, ob der Autor oder Marx mit seiner Kritik hier recht haben, ich frage mich lediglich, worauf er sich hier bezieht. Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kanatar, 59

Dr. Martin Luther King war Theologe und Malcom X streng gläubiger Moslem.
Diese Religionsgemeinschaften haben viel zur Bürgerrechtsbewegung beigetragen, da die Organisationsstrukturen der bestehenden Kirchen benutzt wurden.

Auch in der ehemaligen DDR haben die Kirchen einen großen Teil zur friedlichen Revoluzion beigetragen. Dort konnten Systemkritiker unterkommen, sich austauschen und Demonstranten unterschlupf finden.

Die Infrastruktur der Kirchen wurde in diesen Zusammenhängen oft genutzt. Die Religion als solche eher weniger, mMn.

Antwort
von voayager, 25

Du hast Marx nicht verstanden, Religion bezeichnete er vielmehr als Opium des Volkes.

Kommentar von BerthaDieBaer ,

Du hast anscheinend meine Frage nicht richtig gelesen. Das ist mir klar, mir geht es allerdings um eine Kritik an Marx von einem Theologen, der das genaue Gegenteil behauptet.

Kommentar von voayager ,

doch, habe ich, dein Fragetext lädt indes zu Mißverständnissen ein

Kommentar von BerthaDieBaer ,

Wo steht denn Gegenteiliges? Ich würde gern wissen auf welche Konflikte sich der Autor bezieht. Zur Religionskritik Marx' brauche ich keine Informationen, danke.

Kommentar von voayager ,

Guten Abend liebe Community, ich habe gerade eine Kritik zur Religionskritik von Marx gelesen, in der Beispiele gegeben werden, in denen Religion als Katalysator der sozialen Befreiung gewirkt haben soll.

Da liegt der Hund begraben!

Kommentar von BerthaDieBaer ,

"Eine Kritik zur Religionskritik". Soviel zum genauen Lesen.

Kommentar von voayager ,

dann folgt allerdings der sonderbare, irreführende und ggf. verfälschende Hinweis, dass Religion ein Katalysator zur sozialen Befreiung sein soll. Das ist anders zu formulieren.

Kommentar von BerthaDieBaer ,

Das ist die Kritik an Marx. Die Meinung des Autors. Diese ist Wort für Wort aus dem Artikel übernommen, welchen ich sowohl als Bild als auch als Link angefügt habe. Warum also verfälscht?

Kommentar von voayager ,

Hättest eben anders formulieren müssen, damit erst gar keine Mißverständnisse auftreten. So ist das eben, wenn man nachlässig mit der Sprache umgeht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community