Frage von Takux, 196

RELIGION- ERKLÄRUNG DAZU?

Der Gläubige von euch kann das ja bestimmt gut erklären

Kurz gesagt:

Der ägyptische Totenbuch, geschrieben 1280v. Chr. beschreibt einen Gott namens Horus...

  • Seine Mutter war Jungfrau.

  • Er wurde von Anubis dem Täufer in einem Fluss getauft.

  • Anubis wurde später geköpft.

  • Wie Jesus war Horus der Versuchung ausgesetzt, als er alleine in der Wüste war.

  • Er heilte die Kranken und die blinden. Er trieb Dämonen aus.

  • Er ging auf dem Wasser.

  • Horus hatte 12 Jünger.

  • Und ja, Horus wurde später gekreuzigt. 3 Tage später verkündeten zwei Frauen, Horus sei von den Toten auferstanden.

War all das nur ein Zufall?

Antwort
von Chichiri, 79

Also zuallererst muss gesagt werden, dass diese Behauptungen von Gerald Massey aufgestellt wurden. Geralt Massey war ein Schriftsteller und Poet aus dem 19. Jahrhundert und seine Werke waren zu keiner Zeit in der Ägyptologie anerkannt. Gerald Massey war nicht in der Ägyptologie ausgebildet und auch in den letzten 150 Jahren gab es viele neue Erkenntnisse, welche die Horus-Jesus-Theorie nicht belegen. Das zeigt schon den Wahrheitsgehalt dieser Thesen. 

Seine Mutter war Jungfrau.

Seine Mutter Isis war mit Osiris verheiratet. Es gibt keinerlei Belege, noch gibt es überhaupt einen Grund anzunehmen, dass Isis tatsächlich Jungfrau gewesen war. In der ägyptischen Mythologie ist eher überliefert, dass Isis den verstorbenen Osiris wieder kurz zum Leben erweckt hat, den Geschlechtsverkehr vollzog und dann schwanger wurde. 

Er wurde von Anubis dem Täufer in einem Fluss getauft. Anubis wurde später geköpft. 

Bis in das 19. Jahrhundert hinein gibt es keinerlei Hinweis auf einen "Anup der Täufer". Erst Gerald Massey stellte die Verbindung zwischen Anup und Anubis her und dichtete die Bezeichnung Täufer hinzu. 

 Wie Jesus war Horus der Versuchung ausgesetzt, als er alleine in der Wüste war.

Horus hatte oft gegen den Wüstengott Seth gekämpft. Von Versuchung ist nirgends die Rede. 

 Er heilte die Kranken und die blinden. Er trieb Dämonen aus.

In der Mythologie wird Horus durchaus als jemand bezeichnet, der Wunder bewirken und vollbringen kann. Allerdings gibt es keinerlei Aufzeichnungen, dass er den Exorzismus durchgeführt haben und Dämonen ausgetrieben haben soll.

Er ging auf dem Wasser.

Es gibt ein Pictogramm, wo Horus auf einem Krokodil steht. Es gibt aber keine weiteren Belege, dass er wirklich über Wasser gegangen haben soll.

Horus hatte 12 Jünger.

Horus hatte 4 Jünger. Es gibt auch Wandgemälde, die von 16 Jüngern berichten. Aber es gibt kein Wandgemälde, das belegt, dass Horus jemals 12 Jünger gehabt haben soll.

Und ja, Horus wurde später gekreuzigt. 3 Tage später verkündeten zwei Frauen, Horus sei von den Toten auferstanden.

Es gibt verschiedene Versionen über den Tod von Horus. Es gibt Geschichten, in denen er ertränkt wurde. Andere Quellen berichten, dass er nie gestorben ist. Aber er wurde definitiv nicht gekreuzigt. Es gibt Piktogramme, die Horus mit ausgetreckten Armen zeigten... aber das ist bei Weitem kein Hinweis auf eine Kreuzigung.

War all das nur ein Zufall? 

Es war kein Zufall, sondern viele Sachen aus der ägyptischen Mythologie wurden im 19. Jahrhundert von Massey umgedeutet und "passend gemacht"

Es hat schon seine Gründe, warum die Werke von Massey nicht zu den Standardwerken in der Ägyptologie zählen.

Kommentar von nobytree2 ,

Jemand mit Ahnung, Respekt ...

Kommentar von Takux ,

Das waren noch Kleinigkeiten und alles auf zu schreiben würde viel zu lange dauern. Ich kann dir einfach Zeitgeistig der Film empfehlen mal die paar Minuten zu gucken

Kommentar von Chichiri ,

Der Film Zeitgeist enthält bewiesenermaßen so viele Fehler und unwahre Behauptungen. Man kann sich mal die ganzen Kritiken und Rezensionen durchlesen. Der Film ist leider nicht geeignet, wissenschaftlich bewiesene Tatsachen zu widerlegen.

Antwort
von Eselspur, 86

Dass es einzelne Parallelen gibt ist bereits den Kirchenvätern vor über 1500 Jahren aufgefallen, dass es religiöse Archetypen gibt hat C. G. Jung ausführlich erforscht, dass mit Horus und Christus viel Unsinn behauptet wird und das es auch seriös geht, kann man sogar auf Gutefrage finden: 

"Wie man in seriösen Ägyptologie-Büchern nachlesen kann (z.B. in dem kleinen Buch des Ägyptologie-Professors Hermann Schlögl) wurde Horus weder von einer Jungfrau geboren (er wurde von Osiris gezeugt) noch hatte er 12 Jünger (sondern eine unbekannte Anzahl) und schon gar nicht wurde er gekreuzigt (er ist der Falkengott, der als Rächer seines Vaters auftritt und es versteht, sich immer wieder neu zu inkarnieren).

Allerdings besteht eine gewisse Übereinstimmung in der darstellenden Kunst. So wird Horus häufig als kleines Kind auf Schoße seiner Mutter Isis dargestellt, ebenso wie die Gottesmutter Maria häufig das Jesuskind auf ihrem Schoße hat."

https://www.gutefrage.net/frage/jesus-und-horus---parallelen

Also bleibt noch die Frage, was du mit deiner Frage eigentlich bewirken willst!
Antwort
von EmperorWilhelm, 95

Seine Mutter war Jungfrau: Geläufiges Motiv in der Mythologie. Odiepus Mutter war ebenfalls Jungfrau.

Er wurde von Anubis dem Täufer in einem Fluss getauft: Flüsse waren heilig im alten Ägypten...warum nicht.

Anubis wurde später geköpft: Anubis ist der Totengott. was erwartest du?

Das Horus in der Wüste lebt ist irgendwie klar oder? Und die Versuchung...Gier ist ein häufig gewähltes Motiv in der Ägyptischen Mythologie!

Er heilte die Kranken und trieb Dämonen aus: Du meinst wie die Baba Jaga, Rübezahl, Odin, Wotan, Hermes und Supermann? Das kann kein Zufall sein!

Er ging auf dem Wasser: Kann gut sein, dass der Mythos von Jesus davon geprägt war.

Er hatte 12 Jünger...Kann ich nicht wiederlegen!

Das Auferstehen von den Toten ist im Ägyptischen Pantheon jedem schonmal passiert, und ist wohl eher sowas wie die Götterpubertät...

Antwort
von ilinalta, 76

Altbewährtes wird halt gern immer wieder übernommen^^

Antwort
von nowka20, 24

ist eine mystische geschichte

Antwort
von Andrastor, 96

Ergänzung:

.) Horus wurde nach seiner Geburt von 3 hohen Persönlichkeiten besucht

.) Ein Stern verkündete seinen Geburtsort unter niedrigsten Umständen

.) Der amtierende König Herut wollte Horus ermorden lassen

Antwort
von Chaoist, 79

Und wieder hat einer einen ganz bekannten Film ( dessen Titel ich hier mit Absicht nicht nenne ) auf der beliebten Internetplattform DeinRohr gesehen.

Da gibt es noch sehr viel mehr Geschichten die sich sehr ähnlich sind. Wer genauer hin sieht, findet aber gleichzeitig sehr viel mehr Unterschiede.

Wie auch immer. Selbst wenn dem wirklich so ist, dass Christen nur von den Ägyptern abgeschrieben haben, ändert das nichts am christlichen Glauben.

Woher haben eigentlich die Ägypter die Geschichte?

Was wolltest du nochmal wissen? Ach eine Erklärung. Also eine Rechtfertigung warum man als Christ an etwas glaubt was ursprünglich gar nicht christlich ist. Mir egal. Ich bin ja keiner :) Selbst wenn ich einer wäre, müsste ich das nicht erklären. Was mich wieder zu der Frage bringt - Was wolltest du wissen? Oder wolltest du auch nur wieder etwas erreichen?

Antwort
von Kapodaster, 94

Tja, wenn ein Plot  gut ankommt, wird er halt kopiert. ;-)

Antwort
von kdd1945, 23

Hallo Takux,

Deine Arbeit bei der Erstellung Deiner Frage erkenne ich gerne an.

Generell möchte ich jedoch bei solchen Versuchen, das Auftreten Jesu, bezeugt durch Wunder, Zeichen und Machttaten, mittels Verweisen auf alte Mythen oder neue Erkenntnisse zu "profanisieren", bescheiden verweisen auf:

Prediger 12 - Hoffnung für alle

12 Mein Sohn, lass dich warnen! Es nimmt kein Ende mit dem vielen Bücherschreiben, und zu viel Lernen macht den ganzen Körper müde.

13 Zu guter Letzt lasst uns das Wichtigste von allem hören: Begegne Gott mit Ehrfurcht, und halte seine Gebote! Das gilt für jeden Menschen.
Grüße, kdd

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo kdd1945,

interessant ist hier oben auch die Antwort von Chichiri! - Habe ich mir mal kopiert.

Antwort
von Nijori, 67

Kein Zufall, Kopie.
Einigen Juden wurde es zu langweilig auf ihren Erlöser zu warten und da dachten die zurück an die Zeit als ihr Volk noch in Ägypten lebte und bastelten sich aus Ideen die sie von damals behalten hatten das frühe Christentum.

Rätsel gelöst, so verhält es sich im übrigen mit vielen Religionen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community