Frage von juniorr, 32

Relevanz der arbeitsdauer im Lebenslauf?

Hallo Leute,
Ich bin Student Bereich X und habe nach einem Job gesucht. und nach 2 Tagen suchzeit habe ich einen Anruf von einem sehr großen Büro im gleichen Bereich bekommen (weltweit bekannt) und wurde auch angenommen ( Details zum Büro kann ich leider aus Schweigepflicht nicht angeben )
Auf jeden Fall ich freue mich natürlich auf dem Job. Vertrag ist leider nur auf 3 Monate befristet. Nach den 3 Monaten und wenn ich in meinem Lebenslauf eingebe dass ich in dem Büro gearbeitet habe und zwar nur drei Monate ist es relevant ? Ist es gut angesehen und ist eine Arbeitsdauer von 3 Monaten in einem Lebenslauf überhaupt gut angesehen ?

Ich freue mich auf eure Meinungen und vielen Dank in Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Potts86, 24

Jede Arbeit in deinem Lebenslauf ist gern gesehen, sofern da nich immer 3 Jahre Arbeitssuchend zwischen sind 😉
Zu der Dauer wirst aber sicherlich später bei einem Vorstellungsgespräch gefragt werden, warum es nur 3 Monate waren.

Kommentar von juniorr ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das ist in dem Fall mein aller erster Job in der Richtung meines Studiums :)

Kommentar von Nightstick ,

Am Anfang ist ein schneller Wechsel nicht so schlimm, die Verweildauer bei den ersten (beiden) "richtigen" Beschäftigunsverhältnissen sollte 2-3 Jahre nicht unterschreiten - mit der Tendenz zur Längerfristigkeit!

Antwort
von superK, 17

Es ist immer relevant etwas zu schreiben( zumal bei einem namhaften unternehmen und das bei der ersten praktischen Erfahrung) ob nun 1monat oder 1Jahrzehnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community