Relativsatz erkennen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da gab es schonmal so eine Frage:

https://www.gutefrage.net/frage/nebensaetze-brauche-dringend-hilfe

Konjunktionsatz

Sätze, die mit einer untergeordneten Konjunktion (Subjunktion) eingeleitet werden, nennen wir Konjunktionalsätze. (siehe Sätze mit Konjunktionen).

Beispiel:
Er spricht gut Deutsch, weil er ein Jahr in Deutschland war.

Partizipalsatz

Partizipialsätze sind Nebensätze mit Partizip I oder Partizip II. Sie beziehen sich immer auf das Subjekt des zugehörigen Hauptsatzes.

Die Haare gewaschen, griff Susi zu Föhn und Schere.

Den Föhn in der linken Hand haltend, schnitt Susi sich rechts die Haare ab.

Vom Föhn in eine Richtung geblasen, ließen sich die Haare gut schneiden.

Relativsatz

Der eingeschoben der Nebensatz wird mit einem Relativpronomen(der, Denen, dessen etc.) eingeführt und vergesst eine Information zu dem Bezugsnormen des Satzes.

 Bodo, den ich schon ewig kenne, ist sehr lustig. Toni, der eine Brille trägt, geht in meine Klasse. Linda, deren Lächeln bezaubernd ist, kann toll tanzen.

Infinitivsatz

Der Infinitiv die muss nicht immer einen Nebensatz bilden. Wird er aber erweitert, bildet sich daraus auch ein Nebensatz.

Beispiel:

Karl glaubt morgen zu gewinnen. (kein Nebensatz)

Karl glaubt, morgen auf dem Sportfest zu gewinnen. (Nebensatz)

Interrogativsatz

Interrogativsatz oder zu Deutsch Fragesatz ist einfach eine Frage eingeleitet mit einem Pronomen, oder durch Inversion.

Kommt Elke heute? 

Wer weis das genau?

uneingeleiteter Nebensatz

Ein uneingeleiteter Nebensatz ist ein Gleidsatz. Er ist kein grammatikalisch vollständiger Satz und bildet ggf. selbst ein Subjekt oder Objekt des Hauptsatzes. 

Beispiel:

Wer ein braver Mann ist, denkt an sich selbst zuletzt. (Ersetzt das Subjekt des Bezugssatzes)

Er zeigt, was er kann. (Ersetzt das Objektes des Bezugssatzes)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponentiavogel
29.09.2016, 18:21

Ein Gliedsatz ist ein Satz, der als Satzglied fungiert. Deswegen sind fast alle Nebensätze Gliedsätze:

– Der Mann, der dort steht, kommt heute. 

Was für ein Mann? --› Attribut(satz)

– Der Mann kommt, weil er nett ist.

– Der Mann kommt, wann ihm beliebt.

Warum kommt er? --› Adverbial(satz)

Wann kommt er? --› Adverbial(satz)

– Wer nett ist, darf kommen.

Wer darf kommen? --› Subjekt(satz)

– Ich liebe, was du machst. 

Was liebe ich? --› Objekt(satz)

0

Was möchtest Du wissen?