Relativitätstheorie Verständnisproblem?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Normalerweise müsste ja jeder in seinem Eigensystem für den Vorgang die selbe Zeit messen 

Wie du anhand der Formel siehst stimmt das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leoquestiongoon
04.12.2015, 19:55

Aber dieser Effekt müsste doch symmetrisch sein. Weil ja Erde und Raumschiff augrund der Relativität eigentlich nicht voneinander unterscheidbar sein müssten. 

0

Normalerweise müsste ja jeder in seinem Eigensystem für den Vorgang die selbe Zeit messen.

Nein - muss er nicht. Genau das sagt ja dieses von dir so genannte Relativitätsprinzip.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeit auf dem Raumschiff wird berechnet, indem man unsere Zeit, also 1,25 Jahre mit dem Lorentz Faktor multipliziert. Der liegt zwischen 1 und 0,8 - ich kann nicht auswendig Wurzel ziehen - das Ergebnis muß aber zwischen 1 und 1,25 Jahren liegen. Die 2. Formel stimmt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

deine Berechnungen sind soweit ich sagen kann richtig (ich habe sie auch nur überflogen) aber deine Schlussfolgerung verstehe ich nicht ganz.

Dunhast ja schon nahegelegt, dass die Zeit in den verschiedenen Inertiapsystemen unterschiedlich geht und zwar um den Lorentzfaktor. Das Relativitätsprinzip fordert eben das, aufgrund der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit, aber die physikalischen Gesetze sind in allen Inertialsystemen gleich.

Du scheinst dies mit dem Äquivalenzprinzip zu verwechseln, welches erst mal eher eeniger hiermit zu tun hat, es galt nur als eine Art Herleitung zur Allgemeinen Relativitätstheorie.

LG, Astroknoedel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?