Frage von Niki6798, 255

Relais Anschlussfrage?

Abend,

für ein Projekt in der Schule, muss ich in ein Solarauto eine Umschaltfunktion, die durch Taster stattfinden sollte konzipieren. Motor ist ein einfacher DC Motor. Ich habe mir ein 6V Printrelais mit zwei Wechslern rausgesucht und wollte fragen, ob es damit funktioniert und wie es angeschlossen wird?

Danke :)

MFG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von electrician, 164

Hat ein wenig gedauert, ich musste mir erst einmal in Ruhe eine Schaltung überlegen.

Folgendes:
Um die Drehrichtung umzukehren, benötigst Du alle Kontakte eines Relais diesen Typs. Damit aber die Drehrichtung per Taster festgelegt wird, ist ein zweites Relais notwendig, welches für die sog. "Selbsthaltung" sorgt.

Damit der Motor nicht permanent läuft, ist ein zusätzlicher Taster im Motorstromkreis nötig (Tippbetrieb).

Hier die Schaltungsbeschreibung:

  • Im Ruhezustand liegt über die Relais-Kontakte von K2.13-11 die Spannung
    +6V am Pluspol des Motors an. Der Minuspol des Motors liegt über die
    Relaiskontakte von K2.4-6 an GND an und wird durch den Taster S3
    (Schließer) unterbrochen. Der Motor wird über den Taster S3 im
    Tippbetrieb im Rechtslauf gestartet.
  • Mit Betätigen des Tasters S1 zieht das Relais K1 an und hält sich selbst (K1.4-8). Gleichzeitig wird der Kontakt K1.13-9 geschlossen und das Relais K2 zieht an. Jetzt liegt GND über die Relais-Kontakte K2.4-8 am Pluspol des Motors an. Die Spannung +6V wiederum liegt über die Relais-Kontakte
    K2.13-9 am Minuspol des Motors an und wird durch den Taster S3
    unterbrochen. Der Motor wird über den Taster S3 im Tippbetrieb im Linkslauf gestartet.
  • Mit dem Öffner S2 werden die Relais K1 und K2 abgeschaltet und die Schaltung befindet sich wieder im Ruhezustand.

Ich habe jetzt keine Tastatur- oder Relais-Verriegelung eingebaut. Daher sollte eine Umschaltung der Drehrichtung nur erfolgen, wenn der Taster S3 nicht betätigt ist!


Kommentar von Niki6798 ,

Danke dir für diese detaillierte Antwort. Also soll ich ein zweites identisches Relais verwenden, um die Selbsthaltung realisieren zu können? Und funktioniert das jetzt so, dass wenn das Auto gegen eine Wand mit dem Taster fährt, es automatisch die Drehrichtung ändert und anders herum fährt? Weil das ist ganz wichtig.

Kommentar von electrician ,

Die automatische Umkehr der Drehrichtung ist eine andere Geschichte, dafür benötigt man Endtaster. Da muss ich auch erst einmal drüber nachdenken.  Mangels Zeit kann dies aber dauern... ;-(

Kommentar von electrician ,

Eine komplexe Schaltung zu zeichnen dauert mir zu lange und kann bei Kommentaren auch nicht eingestellt werden.

Was funktionieren sollte: K1 und S2 entfallen komplett. S1 ist ein Endtaster und wird dort eingebaut, wo bisher die Kontakte K1.9-13 sind. K2 ist ein Stromstoßschalter, wechselt den Schaltzustand mit jedem Impuls von S1 und hält sich selbst. S3 kann entfallen, alternativ wird ein Schalter direkt in die Spannungsversorgung eingebaut, um die gesamte Schaltung und den Motor ein- und auszuschalten.

Antwort
von Herb3472, 119

Du verbindest Pin 16 der Relaisspule mit Masse, und Pin 1, das andere Ende der Spule, mit Pin 4, der Wurzel des einen Relaiskontakts. An Pin 6 (Ruhekontakt) schließt Du einen Taster (Schließer) gegen Plus Vcc an, und an Pin 8 (Arbeitskontakt) einen Taster (Öffner) ebenfalls gegen Plus.

Wenn der Taster an Pin 6 betätigt wird, zieht das Relais an und hält sich über den Selbsthaltekreis (Relaiskontakte Pin4 und Pin 8) solange in erregtem Zustand, bis die Stromzufuhr durch Betätigen des Tasters an Pin 8 unterbrochen wird.

Kommentar von Niki6798 ,

Okay schonmal dankeschön für die Antwort, jedoch verstehe ich noch nicht genau wie sie das meinen. Wo gehe ich jetzt mit der Solarzelle + und - hin und wo mit dem Motor und den beiden Taster, die nur die Aufgabe haben jeweils die Drehrichtung des Motors zu ändern.

Kommentar von Herb3472 ,

Sorry, ich schreibe vom Smartphone aus und kann's Dir daher nicht aufzeichnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community