Frage von Naajed, 38

Reizüberflutungen, keine Freunde und verstehe meine Mitschüler nicht, wie blende ich Sachen aus ( Schule )?

Guten Abend,

Ich gehe in eine Achte Klasse und habe schon länger Probleme mit den Mitschülern. Ich lasse mich nicht auf Streite ein und sonst ignoriere ich etwas beleidigendes, weil es mich nicht im geringsten juckt.

Ich werde außerdem wohlmöglich überfordert oder unterfordert, aber wegen der ganzen Sache, haben ich und mein Vater schon etwas gefunden. Wir gehen zum Psychologen, es wird noch einer gesucht und da von meiner Beraterin Hochbegabung vermutet wird, werde ich wahrscheinlich einen Intelligenztest machen müssen.

Ihr werdet das wahrscheinlich kennen, die pubertierenden Schüler die im Unterricht herumschreien und ich sitze zum Glück ganz vorne, sonst würde von allen Seiten was kommen, aber es ist auch so sehr schlimm. Ich fühle mich sehr gestresst und man sieht dies mir auch an.

Ich habe auch keine Freunde, ich suche aber auch nicht wirklich Kontakt. Ich kümmere mich in der Schule nur um einen Flüchtling aus Syrien und er sitzt neben mir und ich helfe ihn bei den Aufgaben und mehr.

Heute in der großen Pause:

Zwei "Teams", nämlich zwei Leute und einer haben sich mal wieder gestritten. Die beiden sind so welche, die sich für besondern schlau halten, aber es ehrlich nicht sind, habe mich auch in den einen groß getäuscht.. leider. Der eine von den zweien wird sehr schnell wütend und beledigt dann ( er ist Klassensprecher ) und der andere einzelne, ist ebenso, aber kein Klassensprecher. Sie bewerfen sich also mit Schnee, schreien sich an, beleidigen sich mit extrem fremdschämenden Argumenten und Beleidigungen. Teilweise war ich traurig, aber ich musste schon kichern, weil das öfters geschieht. Ich habe die auch mal lieber machen lassen, wenn es aber zur körperlicher Gewalt kommt, greife ich verständlich ein. Der eine hat dann auch geheult, wieso weiß ich nicht (K.Sprecher)

Ich habe auch überlegt einzugreifen, aber ich weiß nicht ob sie mich verstanden hätten ( damit meine ich, das ich es nicht verständlich erkläre ). Ich mag den Kontakt mit Menschen nicht so sehr, weil ich auch mit Empathie, Gefühle verstehen, Gefühle deuten und Gesichter lesen Probleme habe. Ich bevorzuge zwar die Wahrheit, habe aber trotzdem keine Freunde. Ich habe nur welche im Internet, im Leben eben nicht.

Wie kann ich Situationen wie das was auf der Pause vorgefallen ist ausblenden? Sollte ich einfach weggehen, möchte meinen syrischen Kamerad nicht alleine stehen lassen. Wichtiger sind für mich die Situationen im Klassenraum. Mit dem Lehrer sprechen bringt nichts, dutzende male versucht, ohne Erfolg.

Habt ihr Tipps, Wissen zum austauschen?

MfG,

Naajed.

P.S Diese Überflutungen lösen bei mir akustische, sowie optische Halluzinationen aus ( nicht gefährlich, flüsternde Stimme (flüstern Namen oder unverständliches) . Optische Hallus sind so bestehend, das ich vor allem auf hellfen Flächen wie eine Art Glühwürmchen rumschwirren sehe, das sieht so aus als könnte ich die anfassen. Bin mir aber der Tatsache bewusst. Sind oft da, bei Reizüberflutungen verstärkt.

Antwort
von bikerin99, 19

Die Idee zu einem Psychologen zu gehen finde ich sehr gut. Mit ihm kannst du auch gemeinsam erarbeiten, was du in solchen Situationen am besten tust.

Antwort
von Schocileo, 20

Das klingt wie eine leichte Form des Autismus. Auch das kann dein Psychologe herausfinden.

Kommentar von Naajed ,

Diese Vermutung habe ich auch, werde mit dem Psychologen auch darüber sprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community