Frage von Say9009, 70

Reizüberflutung in der Schule?

Abend,

Also ich mache mir in letzter Zeit immer mehr Gedanken. Bin in der 10ten Klasse und Unterricht ist für mich schlimm. Es kostet mich sehr viel Kraft, lange zuzuhören. Meistens in Mathematik oder Wirtschaft, da man viel mitdenken muss.

Wenn es im Klassenzimmer aber laut wird, und Stimmengewirr ertönt und die Lehrerin auch laut redet, dann ist es total aus. Ich sinke in mich zusammen (Naja, sitze fast immer so) und starre auf eine Stelle im Klassenzimmer. Dabei denk ich an was anderes bzw. Bin voll abwesend, die Stimmen werden dadurch mehr oder weniger ausgeblendet. Aber ich kann ja dann nicht aufpassen, ich weiß nicht was ich tun soll... Viel komplexes Gerede macht mich fertig, wenn es dann auch noch laut wird, ist es total aus. Meine Ohren Schmerzen, mein Kopf ist überlastet, ich bin sehr müde und ich kann keine klaren Gedanken mehr fasse. Mittags wenn ich heimkomme, bin ich so zerschlagen vom Unterricht, dass ich die Augen nicht mehr offen halten kann und erschöpft bis Abends schlafe. Danach ist mir meist schwindelig und komisch.

Was noch sehr komisch ist... wenn viele Persone reden, und z.B. eine Lehrerin das Wort ergreift, vermischt sich alles zu Geschwätz und ich bin unfähig auch nur irgendwem zuzuhören. Wenn es dann aber plötzlich leise ist, und nur noch die laute Stimme der Lehrerin zu vernehmen ist, fühlt es sich nüchtern an. Das dumpfe ist weg und die Stimme klingt völlig klar in meinem Kopf und ist nicht selten messerscharf. Hab ich sogar im Auto "beobachtet". Ich war an das dunkle Brummen des Autos gewöhnt und habe es als "angenehm" empfunden, bis wir plötzlich an eine Ampel kamen und nur noch das eher helle klick klack klick klack des Blinkers zu hören war. Das hat mich extrem aufgeregt.

Musik höre ich auch immer nur auf Stufe 3, 4 oder 5, je nach Song und Verfassung. Auch wenn ich schlafen gehen möchte, alles super ist, aber dann plötzlich z.B. ein Stift vom Tisch fällt, ist der Abend für mich mehr oder weniger gelaufen. Dann kann ich nicht mehr ganz so "beruhigt" schlafen gehen, die Routine ist gestört. Hört sich sehr komisch an, ich weiß.

Bei mir wurde gestern ein Eisenmangel festgestellt, daher kommt wahrscheinlich die Müdigkeit, unkonzentriertheit. Aber das mit den Geräuschen, kann das aich davon kommen..? Bitte um Rat, der Schulalltag bringt mich nervlich um den Verstand

Antwort
von Schocileo, 20

Hast du vielleicht eine Konzentrationstörung? Lass dich doch mal untersuchen. Entsprechende Therapien, z.B. im Nackenbereich, könnten dir helfen. Viele Konzentrationsprobleme kommen aus dem Nacken-/Rückenbereich.

Antwort
von Barbdoc, 26

Das Hörvermögen ist individuell verschieden. Es gibt Menschen, die zwar gut hören, die aber Störgeräusche als sehr unangenehm empfinden. Kannst du dich vielleicht beim Unterricht in die erste Reihe setzen? Dann sollten die Störgeräusche nicht mehr von allen Seiten auf dich zu kommen. Alles Gute B.

Antwort
von Yiugana, 20

Ich habe mal was über ADHS oder ADS im TV gesehen! Die haben einen Bericht gebracht über einen Erwachsenen der an der Krankheit leider und bei dem war das wie bei dir! Er saß in einem Café,Das Geräusch der Kaffeemaschine,das Kleppern der Löffel in den Tassen, Stühle die hin und her geschoben werden, jemand der mit dem Fuß auf den Boden klopft u.s.w. ....all das hat er extrem stark wahrgenommen und dadurch konnte er sich nichtmehr aufs wesentliche konzentrieren!

Geh mal zu deinem Arzt und erzähl ihm das! Vllt hast du das auch!

Antwort
von mindlessinfi, 26

ich hab den text "quer" gelesen. also net alles im details... das hat primär was mit konzentration zu tun... wie heißt es so schön: "man hört nur das, was man hören will." und das liegt nicht notwendigerweise am bewussten wahrnehmen, sondern vielmehr daran, dass du vermutlich irgendwann mal "gelernt" hast überflüssige dinge zu überhören. 

was man da machen kann... naja... du könntest versuchen, dir konkret bewusst zu machen, dass es wichtig ist zuzuhören... sprich deinen Fokus hochzuhalten... (erfolgsversprechend ist das aber sicher nicht, weil das nach einer wirklich hohen aufmerksamkeit und selbstwahrnehmung verlangt...)

Antwort
von Imkerforbees, 22

Mehr trinken und früher ins Bett gehen.

Antwort
von Gutsd100S, 27

Ich würd mal zum artzt gehn vill. brauchst du beruigungsmittel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community