Reitstallwechsel angebracht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du fühlst dich offenbar auf dem Pferd nicht wohl und hast nicht geklärt, wie lange eine Reitstunde offiziell dauert (Eine Reitstunde kann durchaus auch nur 30 Minuten betragen - aber das lässt sich ja durch eine simple Nachfrage klären).

Ob du jetzt wechseln sollst oder nicht, kannst ja nur du entscheiden. Hast du das Gefühl, dass du auf diesem Pferd etwas lernst und dir die Reitlehrerin tatsächlich auch was beibringen kann, dann solltest du vielleicht die Frage nach der Länge der Reitstunde klären und dich dann auf dem für dich zu schnell erscheinenden Pferd "durchbeissen".

Wenn du dich partout auf dem Pferd nicht wohl fühlst und erwartest, dass eine Reitstunde tatsächlich 60 Minuten dauert und du zudem eine vernünftige Alternative hast, dann wechsel.

Letztlich musst du diese Entscheidung selber treffen. Aber alleine aus deinen Schilderungen kann man ja nicht allgemein sagen, dass der Betrieb in dem du momentan deine Reitstunden nimmst, "schlecht" ist....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterrichtsstunden entsprechen in der Regel nicht einer Zeitstunde von 60 Minuten. In der Schule zum Beispiel sind es gewöhnlich 45 Minuten, beimMusikunterricht oft 40.

Beim Abteilungsreiten sind es bei uns 60 Minuten einschließlich satteln - so dass etwa 45 Minuten auf dem Pferd vorgesehen sind, wo die Schrittphasen ohne Unterricht inbegriffen sind.

Auch ist es ja so, dass man es mit 2 lebenden Wesen zu tun hat, und der Reitlehrer möglicherweise flexibel reagiert. Wenn er  an einem bestimmten Punkt merkt, dass hier ein guter Abschluss wäre, läßt ma es gut sein. In der weitern Reitausbildung könne es ja dann auch mal sein, er hängt ein paar Miniten dran, bis ein Ziel erreicht ist.

Ich muss ehrlich sagen, ich wäre sowohl kräftemäßig als auch von der Konzentration her gar nicht in der Lage, eine ganze Stunde Einzelunterricht sinnvoll zu nutzen. So geht es seiner Erfahrung nach wohl den meisten  Leuten...

Wenn Dir das Pferd nicht  behagt, sprich darüber. Wenn ein anderes geeignetes zur Verfügung steht, kommt man solchen Wünschen( zumindest am Anfang)  meist gern nach.

Weiter viel spaß beim Reiten! 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht wäre erst mal ein klärendes Gespräch angebracht. Schilder dem Reitlehrer dein Problem, nur dann kann er was ändern.

Sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also da wäre ich ja ein mal und danach nie wieder. Der Preis an sich ist Ok aber nur wenn du dann auch 1ne stunde reitest und nicht 30 min! Wenn du auch noch probleme mit dem Pferd hast ( Ich kann ja nicht sagen ob du jetzt auf einem Privatpferd reitest oder ob sie speziell mehrere Pferde für die Einzelstunden haben ) frag sie ob sie dir ein anders Pferd zur verfügung stellt,wenn ja,kannst du ja mal gucken wie es danach wird, wenn nicht solltest du wechseln ;)-woher kommst du ? sind keine anderen Ställe in der Nähe?

LG Maya ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder klar fragen, ob du ein anderes Pferd haben kannst, welches besser zu dir passt (ein guter RL merkt das übrigens, ob die Chemie passt oder nicht bereits nach 10 Minuten) und ob die Uhr ggf. "richtig gestellt" werden kann ;-))

Klare Worte bringen meist klare Aussagen mit sich (sofern man die Emotionen aus dem Spiel lässt).

Findet sich hier keine Lösung, Stallwechsel. Du musst aber den Mund aufmachen und klar sagen, was du willst. Findet sich eine Alternative: perfekt. Wenn nicht, weiter suchen.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Einzelunterricht ist es okay, 40~50€/60Minuten zu zahlen. Oder so wie du.

Aber spricht mit dem Trainer wegen einel anderen lehrpferdbfür den Anfang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Andere Lehrpferde gibt es leider nicht, da der Stall kein richtiger Schulbetrieb ist. Die Reitlehrerin hat aber einen Trainer B Schein.

LG und danke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
16.09.2016, 11:05

Nun, dann würde ich mal sehen, dass ich eine Weile wo anders ( eventuell Urlaubskurs?) auf routinierten Schulpferden Sicherheit gewinne, bevor ich mich wieder auf das Pferd setzte , das nicht wirklich für einen unsichereren Reiter geeignet ist.

0

Wenn es kein Schulbetrieb ist, auf wessen Pferd reitest Du dann eigentlich?

Such´ dir, wenn es möglich ist, einen ordentlichen Schulbetrieb. Sollte allerdings in deiner Umgebung kein ordentlicher Reitbetrieb vorhanden sein, hilft nur mit der RL zu reden.

LG Calimero

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Unterrichtseinheit ist selten 1 Zeitstunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?