Reitkappe/Helm - Unterschied?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit Reitkappe ist der Reithelm gemeint.

Früher gab es nur 2 Sorten Kopfbedeckungen für Reiter: Die Reitkappe (Hartschale mit Schirm und schwarzem Samtbezug) und für höhere Klassen der Zylinder. Eine der beiden Kopfbedeckungen gehörte (wie auch die Handschuhe) zwingend zum klassischen Reitoutfit dazu!

Als das Thema Sicherheit in der Reiterei immer wichtiger wurde, begann man erst die klassische "Kappe" mit einem Kinnriemen auszustatten. Später (so ab 1990) kamen auch "Reithelme" auf den Markt, die je nach Ausstattung (Samtbezug ja/nein) der klassischen Reitkappe ähnelten.

Heutzutage meinen die Begriffe Reitkappe und Reithelm das gleiche, nämlich eine "harte" Kopfbedeckung/Kopfschutz mit Kinnriemen, die den Kopf vor Verletzungen schützen soll.

VLG - Feivel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ich vermute, dass diese Sachliteratur älteren Ursprungs ist ...?

Vor 30 Jahren war die samtbezogene Reitkappe aus Holz ( so hörte es sich zumindest an, wenn man drauf klopft). Rennreiter trugen einen Stahlhelm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sagittarius91
15.03.2016, 19:00

Ein Sachbuch von Uta Over, in dem sie verschiedene Reit-Lehrmethoden (so auch der Titel) vorstellt und mit dem Unterricht in traditionellen Reitbetrieben abrechnet. Erschienen erstmals 1996

0

Ka :o jetzt wo dus sagst, oft wird Kappe anstatt Helm gesagt.. Aber ein Helm ist genauso mit Samt bezogen :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?