Frage von Expertin03, 86

Reithelm unter 80€?

Hallo,

Ich bin gerade auf der suche nach einem guten Reithelm der weniger als 80€ habt ihr irgendwelche empfehlungen? Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von maedchen219, 19

Ich habe den hier :)
Bin super zufrieden und er schaut auch echt schick aus! Ich fühle mich aufjedenfall sehr wohl wenn ich den Helm auf meinem Kopf habe ... (Y)

Kommentar von maedchen219 ,

Hat 60-70€ gekostet und gibt es in der Größe - S/M/L bei Krämer! Kann man auch bestellen ^^

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 30

Schützen tun die alle. Ich bin früher mit dem alten Holzhelm mehr als einmal auf den Kopf gefallen, und der hat genügend geschützt. Nur fur besondere Anforderungen wie höher klassige Geländeprüfungen oder Rennen braucht man einen vesonders stabilen Helm.

Sonst kommt es nur dafauf an, welcher Dir angenehm ist, und das kannst du nur in einem Ladengeschäft probieren.

Der Helm sollte einfahc nur leicht sein und gut sitzen - auch jetzt habe ich einen ganz billigen von casco ( ich denke, hat so 50€ gekostet), den trage ich immer. Habe inzwischen einen ( sicher teureren ) geschenkt bekommen, mit Samtüberzug, der liegt im unbenutzt im Schrank.

Der billige ist im Sommer keine große Last, und im Winter kann ich ihn etwas weiter machen und eine dünne Mütze drunter ziehen.

Einen Helm würde ich nie bestellen, sondern in den Laden gehen, beim billigsten anfangen und mich so weit " hochprobieren", bis einer gut sitzt.

Kommentar von 16Lili12 ,

Man kann den Helm trotzdem bestellen. Wenn du in ein Geschäft gehst und den passenden findest, kannst du dir Marke und model merken und im Internet schauen wo es die am günstigsten gibt...

Kommentar von Urlewas ,

Es gibt tatsächlich Leute, die so was machen.....

Ob das grundsätzlich  in Ordnung ist, ist eine Sache - und ob sich das bei einem möglichst günstgen Helm lohnt, noch mal eine andere.

Dann bestelle ich nämlich von zuhause aus den günstigen Helm dervHausmarke zum selben Preis und zahle Porto obendrein...

Aber das ist ja nicht unser Thema. Das macht FS nach eigenem Gutdünken. Schönen  Tag noch.

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde & reiten, 11

Wichtig ist anprobieren. Wenn wirklich der über 80 Euro angenehmer sitzt, würde ich den nehmen. Wennst mal überlegst, dass ohne Unfälle der Helm 7 Jahre getragen wird, bist bei gut einem Zehner pro Jahr. Da würde ich nichts nehmen, was nur so halbwegs passt. Es ist ein Unterschied, ob man das Ding am Kopf vergisst oder die Konzentration immer wieder dorthin abwandert, weil man es spürt.

Empfehlungen anderer helfen Dir da gar nichts. Wieviele Leute finden die komplette Modellpallette von Casco beispielsweise angenehm? Und ausgerechnet ich hatte noch keinen Casco aufprobiert, wo nicht klar war, dass mir der Kopfschmerzen machen wird. Also pack Dir einfach alles der Reihe nach auf den Kopf, was Du bekommen kannst und fertig.

Antwort
von ninsara, 30

Bis vor ca einem Jahr hatte ich einen von casco für ich glaube um die 60€, der war echt super. Bin aber jetzt doch auf die Helme von uvex umgestiegen, auch wenn sie etwas teurer sind, lohnt es sich meiner Meinung nach dafür ein wenig mehr zu investieren

Antwort
von 16Lili12, 33

Ich glaub nicht das du da viel Auswahl hast. Meiner ist gut hat aber zwischen 100 und 200€ gekostet. Wenn findest du einen im Internet. Vielleicht findest du irgendwo einen "gebrauchten" also halt einen vom Privatverkauf der noch fast nicht benutzt wurde. Wenn du einen guten willst solltest du min. 80€ ausgeben. Ich find die von Felix Bühler sehr gut. Gibts z.B. Bei Krämer :)

Kommentar von Urlewas ,

Weshalb sollte man so viel ausgeben? Ich sehe da keinen Sinn drin.

Kommentar von 16Lili12 ,

Bevor du dich beschwerst find mal einen Reithelm der neu ist, gut schützt und nicht aus China kommt...

Antwort
von pinked, 48

Gucke mal im Internet. Meiner damals war irgendwas von 40-50€ aber trotzdem gut und hat mich geschützt. Trage ihn heute Ca. 5 Jahre später Immernoch (ja ich weiß man soll sowas öfter austauschen wenn man fällt, bin damit aber noch nicht vom Pferd gefallen.)

Kommentar von lovelifee6899 ,

blöde frage, aber woher weißt du, dass der dich gut schützt, wenn du noch nicht runtergefallen bist? Wenn du auf dem Pferd drauf sitzt, passiert dir auch ohne Helm nix...;)

Kommentar von pinked ,

Meine Schwester hat den gleichen und ist damit auf dem Kopf gefallen. Hätte ich vielleicht ein bisschen verständlicher schreiben können ;)

Kommentar von Urlewas ,

Woher die Idee kommt, dass man den Helm öfter auswechseln sollte, ist mir ein Rätsel. So was kenne ich nur von den Motorradfahrern. Mein Reithelm bleibt mir treu. Und wenn nicht inzwischen die Norme geändert worden wäre, würde ich  wahrscheinlich immer noch den tragen, der meinen Kopf schon vor Jahrzehnten erfolreich geschützt hat.

Kommentar von Baroque ,

Das kommt aus der Materialprüfung. Ich habe im Studium selbst sowas geprüft: Durch die Nutzung unter Tageslicht (UV) verlieren sich die Weichmacher im Kunststoff. Entsprechend bricht er, wenn mal ein Unfall passieren sollte, leichter und die Bruchkanten sind schärfer. Deshalb ist ein Helm bzw. jegliche sicherheitsrelevante Ausrüstung aus Kunststoff alle 7 Jahre zu ersetzen. Aber eben 7 Jahre. Nach 5 Jahren würde ich daher einen passenden Helm noch nicht aufgeben. Ist schwer genug, einen zu finden, der wirklich so angenehm sitzt, dass man ihn gerne täglich trägt.

Nach einem Sturz kann man den auch einfach mal im Materialprüfamt röntgen lassen. DANN weiß man definitiv, warum man ihn auch nach einem leichten Sturz mit Helmbeteiligung (wenn man auf den Hintern fällt, wird ihm nichts fehlen) wechseln sollte. Äußerlich noch gut aussehende Helme sind da im Inneren der Schale gern mal abenteuerlich.

Kommentar von RainbowHorse ,

sehe ich genauso wie Urlewas

Antwort
von ilovetinker, 18

Am reithelm solltest du nie sparen lieber mehr zahlen als weniger und der kopf ist noch ganz

Kommentar von Urlewas ,

Und wieso sollte der teure besser schützen? Mir ist mit den billigen noch nie was passiert. ( obwohl ich mehr  als einmal auf dem Kopf gelandet bin ).

Kommentar von ilovetinker ,

Kommt immer draufan ich hatte einen billigen bei 1 sturz kapput den teureren hatte ich auch bei vielen stürzen noch ganz und hatte meinen kopf geschützt  ...
meistens sind die billigen bei den verschlüssen nicht so hut oder auf der seite dagen ist ein uvex odrr änliches besser konstruiert meiner meinung nach

Antwort
von Kultfrage, 5

Dieser Helm wurde durchweg gut bewertet:

http://reithelm-ratgeber.de/2016/10/03/kerbl-reithelm-carbonic/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community