Frage von kekssuchtis007, 97

Reiterwettbewerb! Einflechten, aber wie?

Hallo! Ich gehe am 10.Juli mein erstes Turnier und ich wollte fragen, wie ihm immer die Mähne bei einem Reiterwettbewerb einflechtet... Das Pony das ich reite ist ein Schimmel mit sehr langer Mähne, deshalb gehen die klassischen "Bobbel" nicht... Reicht ein französischer Zopf?

Ganz liebe Grüße :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 38

Ja, das geht. Allerdings solltest du das jemand machen lassen, der es kann. Ich kann es nicht. Bauernzöpfe, die ich flechte, sind oben schon wieder auf, wenn ich unten angekommen bin.

Aber die RB einer Freundin von mir ist Friseurin. Die kann das perfekt. Sieht schick aus, wenn sie es bei meinem Pferd macht. Allerdings, da ich ja keine Turniere reite, ehrlich gesagt, auch etwas lackaffig.

Aber wenn ich Spalier bei einer Hochzeit stehen würde, dann würde ich das machen (lassen). Und Blumen reinstecken.

Beim Turnier sollte man das mit den Blumen aber wohl besser lassen. Sieht zu unseriös aus. ;-)

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 13

ein Netz flechten/klammern ieht auch schön dekorativ aus, aber der franzöische Zopf mit etwas Haarfestiger ist bei den Richtern sicher beliebter....

die wollen ja auch das Muskelspiel im Hals sehen und ob Dein Pferd sich gut stellen läßt 

vorher unbedingt ausprobieren, ob Du einseitig oder beidseitig flechten mußt, falls der Schimmel nicht nur lange sondern auch dicke Mähne hat...

(meinen Tinker "dekoriere " ich besser beidseitig, braucht aber lange Tage Vorbereitung, damit die Mähne sich gut teilen läßt und auch geteilt BLEIBT)

Hab gerade noch ne Idee:

 schön lange Bauernzöpfe flechten und in Bögen jeweils am nächsten Ansatz nach oben  binden(die Enden jeweils hinter dem neuen dicken Zopfanfang verstecken); die Bögen sollten gleich groß sein oder aber regelmäßig abnehmen - es muß harmonich aussehen
also: ausprobieren, was am besten geht und aussieht

Antwort
von Caitlyn16, 70

Es müsste eigentlich schon gehen aber den Französischen Zopf dann auf dem Mähnenkamm. Du solltest aber vorher ausprobieren ob der auch wirklich hält. Ich hatte nämlich mal ein Pony bei dem ist die Mähne einfach aus dem Zopf 'herausgerutscht'.

Kommentar von kekssuchtis007 ,

ok vielen dank! 

Kommentar von JojoLovesHorses ,

Damit du Mähne nicht herausrutscht, kannst du bevor du flechten einfach ein bisschen haarschaum in die Mähne verteilen und ein bisschen "einkneten", so ist sie nicht mehr so rutschig. Wenn du den Zopf geflochten hast, kannst du ihn auch noch ein bisschen mit Haarspray fixieren! :)

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 28

Das ganze soll ja einfach gepflegt aussehen, und der Hals des Pferdes soll gut sichtbar sein, dafür " räumt" man die Mähen zusammen. Letztres ist aber ebei einem einfachen Reiterwettvewerb noch nicht so ausschlaggebend. 

Wenn das also mit einem ordentlichen Französixhen Zopf nicht rxht hinkriegen sollte, würde ich zur Not auch auf  ein " Gitter" ausweichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community