Frage von PinkPlushPony, 102

Reiterferien mit meiner Freundin, die auf einem ganz anderen Niveau ist als ich?

Hallo liebe Community :)

Ich, zur Zeit noch vierzehn Jahre jung, möchte mit meiner besten Freundin, ebenfalls vierzehn, in Reiterferien fahren. Da gibt es jedoch ein kleines Problem, denn wir befinden uns auf ganz anderen Levels...

Ich habe mit drei Jahren an der Longe angefangen, bin dann mit sechs in den Schulbetrieb gewechselt und habe dort zuerst ein, dann zweimal in der Woche an einer Unterrichtstunde mit vier Kindern teilgenommen. Mit acht, neun Jahren bekam ich nur noch einmal wöchentlich Unterricht, dafür aber eine Einzelstunde auf weitaus besseren Pferden. Als ich zehn Jahre alt war bekam ich eine Reitbeteiligung an einer Ponystute und durfte zusätzlich noch einen Westfalen mitbewegen, beides Privatpferde. Ich bin dann zwei Mal in der Woche mit dem Besitzer des Ponys, dem gleichzeitig auch der Stall gehört, ausgeritten oder habe auf dem Platz Unterricht bekommen. Mein eigenes Pferd habe ich mit zwölf bekommen, mit dem gehe ich sehr oft ins Gelände oder trainiere für die Vielseitigkeit :) Ich bin eine begeisterte Springreiterin und liebe, so wie mein Wallach, den (Gelände) Parcours, aber auch für ordentliche Dressurarbeit kann man mich begeistern.

Meine Freundin hat nie richtig reiten gelernt, obwohl sie Pferde auch sehr gerne hat. Es gibt bei uns leider einfach nicht die Möglichkeit dazu :/ Mit meinem eigenen kommt sie auch nicht klar, er ist halt sehr stur und testet ziemlich stark. Da wo sie in den Ferien manchmal reitet laufen die Pferde einfach nur hintereinander her, abgesehen von einem bisschen Schenkelklopfen musste sie da noch nie was tun. Die Grundlagen kennt sie, aber die Durchsetzung klappt meistens nicht, sie ist auch ziemlich ängstlich. Und ich bin auch kein Reitlehrer, richtig beibringen kann ich es ihr nicht :/

Ich wäre an einem Lehrgang mit intensivem Springtraining oder wirklich gutem Dressurunterricht interessiert, würde aber auch sehr gerne mal was neues ausprobieren, die klassisch barocke Reitweise finde ich sehr interessant und auch das Reiten im Damensattel oder ein aufregender Wanderritt würden mir gefallen, allerdings ist die Grundlage dessen wieder die Dressur, die meine Freundin nicht beherrscht. Sie geht am liebsten ins Gelände, wie es auf den Reiterhöfen im Emsland so ist, aber das ist mir zu unkontrolliert und die Pferde haben es meiner Meinung nach auch nicht sonderlich gut, außerdem wird es mir langweilig, einfach nur ohne Sattel auf dem Pferd durchs Gelände zu heizen. Jetzt kam mir die Idee, dass wir beide zusammen ja das Westernreiten lernen könnten :) Da bin ich ja auch ein totaler Neuling, auch wenn ich mehr Erfahrung im Umgang allgemein habe. Aber gerade weil mein Gehirn englisch programmiert ist, denke ich dass es eine Herausforderung wäre. Mindestens drei Reitstunden pro Tag und die Möglichkeit auszureiten wären gut. Jetzt meine Frage:

Denkt ihr das wäre eine gute Idee? Habt ihr vielleicht sonst noch Vorschläge? Könnt ihr mir gute Reiterhöfe empfehlen?

Liebe Grüße, PinkPlushPony

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 102

Du hast erwähnt, dass du gerne einen Wanderritt machen würdest. Das wäre doch etwas, dass ihr beide machen könntet. Sogar in derselben Gruppe.
Guck doch einfach ins Internet und Google mal nach Veranstaltern. Da gibt es viele von, und manche sind auch sehr gut.

Kommentar von PinkPlushPony ,

Problem ist ja, dass sie überhaupt nicht reiten kann und von Hilfengebung usw. nichts umsetzen kann. Ich denke nicht, dass sie bei sowas mithalten könnte bzw. wenn es dann ein langsamer Ausritt ohne Galopp etc. wäre, würde es mir langweilig werden :/

Antwort
von Schnuffi12365, 85

www.reiterhof-steindamm.de

Also auf dem Hof kann man zwar kein Western reiten aber ich finde man bekommt alles ohne druck beigebracht man kann sogar sein eigenes Pferd mitnehmen und es gibt dort auch sehr viele Anfänger und auch viele fortgeschrittene. Man kann dort auch Ausreiten, Springunterricht, Dressurunterricht und auch normale Reitstunden machen. Meiner Meinung nach sehr zu empfehlen :D

Antwort
von nieke14, 96

http://www.reiterhof-hirschberg.de/

Auf den Hof fahre ich schon seit Jahren und falls ihr euch für ihn interessiert, kannst du dich auch gerne nochmal bei mir melden, falls ihr noch Fragen habt.

Auf dem Hirschberg gibt es viele verschiedene Reitmöglichkeiten. Ihr habt die Wahl zwischen Ausritten, bei denen teilweise auch ohne Sattel geritten werden kann oder auch Dressurunterricht. Es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, die findest du alle auf der Homepage. In manchen Wochen werden dort auch spezielle Kurse und Wanderritte angeboten. Auf dem Hof habe ich schon viele Leute mit unterschiedlichen Reitniveaus kennen gelernt und für jeden verschiedenen Typ gibt es die passende Reitmöglichkeit und das passende Pferd.

Liebe Grüße, nieke14

Kommentar von PinkPlushPony ,

Das Problem ist ja, dass meine Freundin auf dem Platz überhaupt nichts kann. Sie ist blutige Anfängerin in der Dressur und versteht bei meinen Stunden nur Bahnhof, ich langweile mich bei ihren zu Tode. Wir wollen ja aber gerne zusammen reiten, in einer Gruppe, und beide etwas lernen :/

Kommentar von nieke14 ,

Wäre ein Wanderritt dann vielleicht eine Option? Ansonsten überlegt euch doch mal, ob ihr wirklich zusammen Ferien machen wollt. Es bringt ja auch nichts, wenn einer von euch überfordert oder unterfordert ist.

Kommentar von PinkPlushPony ,

Ich fände das gut und sie auch, Problem ist halt nur dass sie nicht so reiten kann :/ Ich weiß nicht, ob sie dann gut mitkommt :/

Kommentar von nieke14 ,

Auf dem Hirschberg habe ich auch schon einige Wanderritte gemacht und dort gab es immer eine Gruppe die galoppiert und eine die nur Schritt und Trab geritten ist. Das heißt, dass sich die gesamte Gruppe dann für ca. eine halbe Stunde getrennt hat und der eine Teil der Gruppe dann mehrere Galoppabschnitte geritten ist und die andere Gruppe ist normal im Schritt/Trab weiter geritten. Danach haben sich die Gruppen wieder getroffen und sind normal weiter geritten. Wäre das eine Möglichkeit? So würdet ihr fast die ganze Zeit zusammen reiten und trotzdem reitet jeder auf seinem Niveau.

Kommentar von PinkPlushPony ,

Also das wäre eigentlich ganz gut, ist eine Überlegung wert :) Nur das ganze ist ja auch recht teuer, so wie ich das jetzt gesehen habe... :/

Kommentar von nieke14 ,

Da hast du natürlich Recht, billig ist es dort nicht. Aber ich denke bei anderen Reiterhöfen, die Wert auf Qualität legen, ist es auch nicht günstiger.

Antwort
von FrauStressfrei, 99

Total gute Idee. Ich war genau in der gleichen Situation. Ich reite S und meine Freundin ist Wander Reiterin. Und wir haben einen Westernkurs gemacht. War super toll!

Kommentar von PinkPlushPony ,

Was habt ihr denn für einen Kurs gemacht? Würde mich über ein paar mehr Infos freuen :)

Kommentar von FrauStressfrei ,

Wir haben im Prinzip " Dressur" gelernt, pleasure und etwas reining. Mach irre Spaß. Und draußen waren wir auf einen Trailparcours.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community