Frage von Danciing, 114

Reiterferien auf dem Reiterhof Fuchs in Dinkelsbühl?

War schon mal jemand auf dem Hof und kann mir vielleicht etwas darüber zählen, also fandet ihr es dort gut oder nicht so gut...? Hab die HP schon gelesen aber ich möchte jetzt mal eure Meinung über den Hof/Reiterferien hören..

danke schon mal im Voraus

LG Danciing

Antwort
von reitfux, 17

jetzt möchte ich, als besitzerin vom reiterhof fuchs, noch was zu den Ausführungen von eisblümchen schreiben. von wegen nicht geputzt. wir sind zwar kein Nobelhotel, aber es ist bei weitem nicht so  ekelhaft dreckig bei uns. es wird täglich gekehrt und auch mehrmals in der Woche gewischt. allerdings meist zu Zeiten wo die Ferienkinder noch schlafen oder schon schlafen. wenn natürlich bei Matschwetter jeder mit dreckigen schuhen rein läuft ist auch schnell wieder schmutzig, und nicht immer kann ich gleich putzen. in den Gästezimmer wird während der Woche nicht geputzt, wir möchten eure Privatsphäre schützen. es gibt aber die Möglichkeit einfach nicht mit dreckigen schuhen in den ersten stock zu gehen, oder auch mal selber zu kehren, was die meisten der Ferienkinder auch tun, dann bleibt es auch sauber. der 1. stock ist der ferienkinderstock, dort werdet ihr so gut wie nicht gestört, es wird euch alles sauber übergeben und wie es die Woche über bleibt, ist euch überlassen. wenn euch eure mütter zuhause täglich hinterher putzen kann ich das nicht ändern. ja wir haben im ersten stock nur eine dusche/ WC und ein separates WC. in den letzten 14 Jahren war das nie ein Problem, denn unsere Helfer duschen dann wenn ihr noch oder schon schlaft oder wenn niemand sonst gerade möchte. und wir sind kein Hotel in dem euch jeden tag hinterher geputzt wird. wenn jeder etwas Ordnung hält und seinen dreck wieder weg macht, was selbstverständlich sein sollte, dann wird es nicht schmutzig. zum ausreiten. wir galoppieren nur mit sehr sicheren Reitern im Gelände. denn unsere Pferde und Ponys sind alle sehr lieb, aber keine Schlaftabletten. im reitplatz wird Reitunterricht in allen drei Gangarten erteilt. natürlich sind immer wieder Kinder dabei die einfach noch nicht so weit sind jedes unserer Pferde sicher zu galoppieren. wir haben gut ausgebildete Pferde, aber keine Selbstläufer, das möchten wir auch nicht. zum stall, wir haben einen Offenstall, dort werden 3 x täglich die Pferdeäpfel entfernt, auch wenn keine Ferienkinder da sind. unser Fellino hat einen separaten Offenstall mit einer dicken Strohmatratze , damit er gut liegen kann und heu zur freien Verfügung. deshalb ist sein halber unterstand mit heu voll und auch draussen auf der wiese liegt was. das wird morgens um 6.30 und abends gegen 19.00 erneuert. und ja wenn er noch nicht alles gefressen hat lass ich ihm das für die Nacht auch noch liegen. Also wer bei uns Ferien machen möchte sollte an guten Reitunterricht Interesse haben und nicht in einem Hotel wohnen wollen. viele grüße von Karina Fuchs

Antwort
von FlederMehl, 83

Hallo,

ich war einmal da und fand es wirklich gut. Man ist nur zu zehnt und lernt die anderen in der Zeit wirklich sehr gut kennen. Auch Pferde gibt es da für jeden. Viele mittelgroße Ponys die alle ganz brav sind und auch ein paar Großpferde die wirklich auch super Gänge haben und genauso lieb wie die Ponys sind. Die Landschaft ist sehr schön was man bei den Ausritten bemerkt.  Alles sehr ruhig und idyllisch. Einmal am Tag hat man Küchendienst (Besteck abwaschen und einräumen) und zweimal Stalldienst. Die Gruppen dafür sind nach Zimmer eingeteilt. Die Zimmer sind nicht zu groß (2 4er Zimmer und ein 2er) und es wird da auch auf das alter und wer mit wem kommt geachtet. Der Reitunterricht ist ganz gut und die Betreuer sind sehr nett. Man hat nicht so ein vollgestopftes Programm sondern Mittags auch mal Freizeit in der man mit den Katzen spielen, einfach entspannen oder auch spazieren gehen kann. Wir sind auch einmal in die Dinkelsbühler Stadt gefahren und ein anderes mal in ein Schwimmbad. Vorallem das Essen war sehr lecker.

Wenn du noch Fragen hast frag ruhig :)

Liebe Grüße

Kommentar von Danciing ,

Hi Reitet man jeden Tag ein anderes Pferd oder hat man da auch ein "eigenes" Pferd?

Kommentar von FlederMehl ,

Man wird jeden Tag einem neuem Pferd zugeteilt. Du kannst aber deine Wünsche äußern. Ich habe da auch gefragt ob ich das eine Pferd am nächsten Tag auch reiten darf und sie haben mich für ihn eingeteilt.

Kommentar von Danciing ,

Ok danke:) und wie ist das so mit den reitgruppen, also wie viele sind in einer stunde drin und springt man auch mal?

Kommentar von FlederMehl ,

Da es insgesamt ja höchstens 10 Ferienkinder sind (Manchmal kommen auch Tageskinder) ist das an sich ja sehr familiär. Es kommt einfach total auf das Können der Leute da an. Wir hatten eine Fortgeschrittengruppe die war aus drei Leuten, und dann eben die einzelnen Longenstunden. Aber wenn jeder in den Ferien gut reiten kann dann werden es warscheinlich zwei kleinere Gruppen. Also alles sehr klein gehalten. Man reitet (wenn du frei reitest) in einer offenen Abteilung also eben kein Abteilungsreiten. An ich glaube zwei Tagen wurde auch über ein kleines Cavaletti gesprungen. :)

Antwort
von Eiisbluemchen, 26

Hi

ist zwar schon lange her, dass du die Frage gestellt hast, aber vielleicht hilft es anderen trotzdem weiter.

ich war dort in Reiterferien und ich gehe da nicht mehr hin weil,

es gibt nur eine Dusche,  (für 10 Ferienkinder und 2 Betreuer) die die ganze Woche, sowie das gesamte Bad und die extra Toilette, nicht einmal sauber gemacht wurden,

die Stockbetten quietschen extrem wenn man sich auch nur ganz wenig bewegt,

das Haus, besonders die Küche wird nicht geputzt(Boden,...) dass da irgendwann bei der täglichen Benutzung ziemlich dreckig wird,

der Zimmerboden ist auch ekelhaft, weil man immer späne und dreck an den socken hat, wenn man keine Hausschuhe hat(also unbedingt HAUSSCHUHE  mitnehmen),

Im Offenstall wird in einem "Bereich" das alte Heu, dort wo das Pferd liegt, schläft,... nicht entfernt. das Heu ist an manchen stellen richtig hart und unten drunter ist es extrem dreckig,

Wir durften im Geländer nicht galoppieren, obwohl wir die Fortgeschrittenen Gruppe waren,

Die Reitlehrerin gibt eig. sehr guten Unterricht, jedoch sind wir nur Schritt Leichttraben und ein bisschen Galoppiert. Ich fand das dann schon irgendwann ein bisschen langweilig, aber für 1 Woche OK,

wir sind in einer Stunde auch mal ohne Sattel geritten, war natürlich super,

man hat immer eine Stunde oder Longe in der Bahn und einmal geht man ausreiten,

das Ausreitgelände ist sehr schön, da der Hof auch etwas "einsam" in einem kleinen Dorf liegt(was natürlich gut ist),

die Betreuer und Hausbesitzer sind sehr nett,

das Essen ist super:)man kann sich den ganzen Tag über am Kühlschrank oder sonst wo mit essen und trinken bedienen(;,

in der Nähe gibt es einen kleinen Spielplatz und einen See(allerdings nicht zum baden geeignet(:),

in der Freizeit besucht man, wer Lust hat, einmal Dinkelsbühl und einen See/Hallenbad

Ein Pluspunkt sind die 13Reitstunden oder Ausritte

ich hoffe ich kann irgendjemanden damit helfen bei seiner Entscheidung

LG Eiisbluemchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten