Frage von Gurlyx3, 131

Reiten ist sehr wohl ein Sport - was sagt Ihr dazu?

Hello,

it's me. Nein, Spaß bei Seite..

Kennt ihr auch diese Leute die sagen: 'jaa, reiten und pferde sind doch sch, reiten ist eh kein richtiger sport und nicht anstrengend, man selber macht nix das pferd macht ja alles!'

Woah. Wie ich sowas hasse!

Ich weiß nie was ich solchen Leuten antworten soll. Meistens sage ich: 'Doch reiten ist ser wohl anstrengend. Leute die noch nie auf einem Pferd gesessen haben können das nicht nachvollziehen.'

Und die antworten dann immer sowas wie 'jaja is klar'

Was sagt ihr dazu?

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 68

Ärger dich doch nicht. Wenn mir das jemand sagt, stimme ich stolz, freundlich und arrogant zu und sage: "ja, klar. Reiten ist kein Sport, es ist Kunst." daran glaube ich auch wirklich. Dass es anstrengend sein kann, aber nicht sollte, macht es nicht zum Sport. Eine Primaballerina, die den Schwan tanzt, strengt sich mehr an als jeder Reiter, aber sie würde töten, wenn man sagen würde :"Du treibst Sport." Reiten in Vollendung ist kein Sport. Philippe Karl, die Reiter von Wien sind doch keine Sportler. Ich gebe zu, wir Normalos treiben Sport, leider. Aber eine Auszeichnung ist das nicht und man sollte alles tun, um den Sport hinter sich zu lassen. Früher sagte man ja auch Reitkunst, heute heißt es Reitsport. Und seitdem das Reiten zum Sport verkommen ist, gibt es Rollkur, Doping, etc.

Kommentar von Viowow ,

DH

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 20

Ja, ich liebe dieses Thema auch.

Im ersten Step sollte man sich doch durchaus die Frage stellen, was genau ist eigentlich Sport?...

Allein diese Frage ist schon schwer zu beantworten, da es für den Begriff Sport keine feste Definition gibt.

(Es gibt ja nicht nur körperlich anstrengenden Sport, sondern auch verschiendenste Denksportaufgaben.... z.B. Schach.)

Reiten hat wenig mit einfach auf dem Pferd sitzen und sich durch die Gegend schleppen lassen zu tun. Acuh der Reiter benötigt eine gewisse körperliche Kondition, Muskulatur und eine gute Koordinationsgabe.

Lass dich von leuten die keine Ahnung haben nicht ärgern. Lass sie reden und lächel sie einfach an, du weisst es besser! - Wenn dir jemand dumm kommt, dann lasse dir von dieser Person doch mal eine Definition uzm Begriff Sport geben.....kommt eine Aussage zu rein körperlcihen Sportarten weise darauf hin, dass es durchaus auch andere Sportarten gibt die mit unter den Oberbegriff Sport fallen.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 63

Schau mal. Das Thema hatten wir hier schon öfter.

Bei ähnlichen  fragen bekommst findest du hier einige Antworten.

Mal 2 zur Widerholung:

In Köln kann man sogar als Studienfach beim Sportstudium reiten nehmen. Der Kalorienverbtauch im normalen Galopp ist so hoch wie beim Bergwandern.

Riten ist so einfach wie Abfahrt Ski.: rauf mit Lift, runter rutschen die Vretter von allein. Bloß, das man steht und nicht sitzt.....

Kommentar von TrudiMeier ,

Der Kalorienverbtauch im normalen Galopp ist so hoch wie beim Bergwandern.

Für wen? Pferd oder Reiter? :-)

Antwort
von silberwind58, 68

Natürlich ist reiten ein Sport! Lass Dich von so dummen ansagen nicht ärgern.Hätte ich nicht so viel angst vor allem,was grösser ist als ich,würde ich auch gerne reiten! Meine Tochter macht sogar Therapeutisches reiten!

Antwort
von Michel2015, 25

Statistisch gesehen stimmt das Vorurteil sogar, Reiten ist kein Sport, denn die Zahl der Pferdefans und Pferdebesitzer ist steigend, die der guten Reiter ist stark rückläufig. Wir haben in Mittelerde nicht nur Facharbeitermangel, sondern auch Fach-Reitermangel. Fragt sich für den Außenstehenden schon was da dann noch Sport sein soll?

Also Reiten als Psychoerstaz für Burnout-geplagte für Wasweißich-Leute ist definitiv Therapeutisches Reiten und kein Sport.

Aber ich gebe Dir schon Recht, wenn man Reiten als Sport ernst nimmt, nervt dieses Vorurteil schon, aber nur etwas. Wir wissen es doch besser!

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 10

Google mal "novafeel Kalorienverbrauch"

Antwort
von Boxerfrau, 18

Ich reite seit 20 jahren und sehe es nicht als Sport... Das wäre mir Persönlich auch zu wenig. Denn mein Pferd ist kein Sportgerät sondern ein Partner. Wenn ich es nur als Sport sehen würde, dann bräuchte ich auch kein Pferd. Klar reiten ist schön und gut aber das ganze drum herum ist 1000 mal wichtiger und schöner. Wenn ich Sport machen will, dann gehe ich ins Fitnessstudio und nicht in den Stall.

Antwort
von leoniehorse, 39

Mir wurde das auch immer gesagt. Aber irgendwann hab ich die Leute einfach reden lassen. Ich meine, woher bitte wollen die  wissen ob es Sport ist oder nicht, denn 100% der Leute die das sagen haben noch nie WIRKLICH geritten. Also nicht mal eben drauf setzen und im Schritt 'ne runde um die Weide führen lassen, sondern 1 Stunde Dressur- oder springtraining! Also hör einfach nicht auf die Leute. Ich hab es ignoriert und seitdem macht es keiner mehr😌

Antwort
von Repwf, 64

Mal ne 1/2 Std drauf setzten und am nächsten Tag schauen wie sie laufen ;-) 

Antwort
von Spinnenfan, 29

Ich habe einem Freund, der das immer gesagt hat, einfach mal an der longe drauf gesetzt, seit dem bewundert er den Reitsport :D
Alle anderen lasse ich einfach labern... Bringt eh nichts zu diskutieren, ich weiß wie es ist und damit lass ich es gut sein, da brauche ich mich von ahnungslosen nicht belehren lassen ^^

Antwort
von Purzelmaus99, 58

Ich sag dann einfach komm halt Mut und setz dich drauf dann werden wir sehen ob das Pferd alles alleine macht oder nicht

Antwort
von volti123, 63

Hi, Kommt mir bekannt vor aber da ich voltigier begreifen die meisten dann schon dass es Sport ist :D ansonsten... Gegenfrage: hasst du jemals etwas zum Laufen gebracht, das 10 mal so viel wiegt wie du ?

Antwort
von GanMar, 63

Naja. Ich hab schon mal auf einem Pferd gesessen und fand es super anstrengend. Selbst am Tag danach noch.

Ich mag Bonsai. Es gibt Leute, die sagen, daß wäre Verstümmelung von Bäumen.

Da sag ich garnix zu. Die lasse ich reden und erfreue mich meiner Ruhe. Ganz einfache Kiste. Warum sollte ich mich aufregen lassen? Davon bekäme ich nur Sodbrennen und darauf habe ich keinen Bock. Die Natur hat mir zwei Ohren gegeben, damit das, was zur einen Seite hineinkommt, ohne Umwege zur anderen Seite wieder hinaus kann ;)

Mit Ignoranten und Fundamentalisten läßt sich nicht diskutieren. Aber die lassen sich prima ignorieren.


Antwort
von Riverside85, 50

Ich laufe seit 7 Jahren und reite seit 3 1/2 Jahren. 45 Minuten reiten sind für mich deutlich anstrengender als 2 Stunden Laufen. Wenn ich viel Trab und Galopp geritten bin, habe ich danach erst mal 2 Tage Muskelkater (und das obwohl ich regelmäßig reite). Nach dem Laufen merke ich gar nichts. 

Das anstrengende am Reiten ist vor allem die Körperspannung, die man die ganze Zeit halten muß. Ich weiß noch als ich mal einen sehr schwungvollen großen Wallach geritten bin, bin ein paar Mal galoppiert und danach hatte ich tagelang Muskelkater im Rücken. 

Von unten siehts natürlich aus wie Draufsitzen. Aber auch Ballett sieht einfach und mühelos aus, wenn man keine Ahnung hat. 

Antwort
von lolawelle, 60

Ich bin selber geritten und weis wie anstrengend das ist😯 Nehm die Person doch einfach mal mit zum Reitunterricht und setzt sie auf ein Pferd drauf, der 3tägige muskelkater wird ihre Meinung ändern😂👌

Antwort
von mareenal, 62

Reiten ist schon sport genau wie Golf obwohl ich finde dass das Pferd alles macht und nicht der Reiter

Kommentar von glaubeesnicht ,

Deiner Aussage entnehme ich, daß du noch nie geritten bist.

Kommentar von lolawelle ,

ohgott du bist noch nie auf einem Pferd gesessen oder

Kommentar von Urlewas ,

Nach einer Reitstunde lachen wir oft darüber, dass  die einzigen, die dabei geschwitzt haben, die Reiter sind...

Kommt eben darauf an, ob man wirklich reiten meint oder lediglich Fleischtransport.

Antwort
von AnReRa, 64

Die Leute haben keine Ahnung. Woher auch.
Vermutlich kennen die nur die Dressur (wo alle Mann/Frau schön geschminkt und piekfein auf einem glänzenden Pferd sitzen) oder eben das Kinderpony-Reiten.

Frag doch mal zurück, ob Formel 1 für diese Leute auch ein 'Sport' ist ?

Kommentar von Urlewas ,

Da könnte man den Vall zurück spielen - wer von uns hat schon mal in einem Formel 1 wagen gesessen? Ich glaube, auch das ist wesentlich anstrengender, als man glaubt. Der Schumi hat es so weit ich weiß, u.a. aufhören müssen, weil seine Nacken Muskulatur  den Kräften, die da auf den Körper wirken , nicht mehr standhalten konnte. Wenn das falsch ist, korrigiert mich bitte.

Kommentar von AnReRa ,

Richtig. Da wo beim Fussball eben die Oberschenkel-/Fußmuskulatur belastet wird ist es bei der Formel 1 eben die Nackenmuskulatur die den Kopf hält.
(Mal abgesehen davon, dass im Körper alle Organe - mehr oder weniger weich aufgehängt - unter den Beschleunigungskräften leiden..

Fahr mal 30 Minuten auf der Kartbahn deine Runden - dann hast Du einen schwachen Eindruck wie anstrengend das sein kann ..

Kommentar von Urlewas ,

Ach, und " nur Dressur" ist genau so der Unkenntnis geschuldet. Um richtig Dresur reiten zunkönnne, braucht man eine wahnsinnig gute Körperspannung und Koordinationsfähigkeit. 

Lediglich das Kinder Pony reiten lasse ich gelten als " kein Sport", natürlich ebenso jedes " sich spazieren tragen lassen"

Kommentar von AnReRa ,

Ich habe nicht gesagt, dass Dressur kein Sport ist. Ich habe nur gesagt, dass man das im TV nicht sieht.
Während der Fußballer oder der Formel 1 Pilot am Ende Schweißüberströmt und japsend vor der Kamera steht, sieht der Dressurreiter nach der Prüfung immer noch wie geleckt aus ... 

Antwort
von ichmag11, 65

Es gibt viele Leute, die vieles sagen.

Zuviele um dich ueber jeden aufzuregen, also: agree to disagree.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community