Frage von Lollyx 10.04.2012

Reiten Pferde Zaumzeug frage

  • Hilfreichste Antwort von bringback 10.04.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo :-)

    grundsätzlich sind deine ersten beiden Feststellungen richtig.

    Ein Halfter (siehe Bild 1) ist zum Führen und Anbinden gedacht und hat kein Gebiss. Für Zuchtschauen von Arabern z.B. gibt es noch Showhalfter, die ungefähr so aussehen, wie man auf Bild 2 sehen kann.

    Trense ist das Gebissstück. Davon gibt es verschiedene Ausführungen, einfach gebrochene Wassertrense, doppelt gebrochene Wassertrense, Olivenkopftrense, Knebeltrense, sogar ungebrochene Trense. Trensen gibt es auch aus verschiedenen Materialien, mit Geschmack, ... Am empfehlenswertesten ist meist eine einfach gebrochene Wassertrense in nicht zu dünner Ausführung, weil man dem Pferd damit am wenigsten schaden kann.

    Umgangssprachlich wird tatsächlich das komplette Zaumzeug als Trense bezeichnet.

    Neben der Trense gibt es noch die Kandarre, die aus einer Unterlegtrense und dem eigentlichen Kandarrengebiss besteht, das man auf Bild 3 sehen kann.

    Auch vom Reithalfter gibt es verschiedene Ausführungen. Hannoversch, Englisch, Kombiniert, Mexikanisch, ... Am üblichsten ist heute das kombinierte Reithalfter Einen Trensenzaum mit hannoverschem Reithalfter siehst du auf Bild 4. Gemeinhin wird bei der Bezeichnung Reithalfter auch das komplette Zaumzeug gemeint. Wenn man differenziert, meint "Reithalfter" allerdings nur das Kernstück der Trense, nicht den Stirnriemen und die sonstigen Zusatzriemen. Bild 5 zeigt ein kombiniertes Reithalfter. Bild 6 ein hannoversches Reithalfter.

    Ein Reithalfter ist kein Zusatz zum Zaumzeug, sondern der Grundteil.

    Hoffe, das hilft halbwegs.

    Bild 1
    Bild 1
    Bild 2
    Bild 2
    Bild 3
    Bild 3
    Bild 4
    Bild 4
    Bild 5
    Bild 5
    Bild 6
    Bild 6
  • Antwort von reiterhexe 10.04.2012
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wissensfragen gehen hier gegen die Regeln ...

    Also google oder wikipedia schaun. Ganz einfach.

    Ansonsten:

    Halfter = ohne Gebiss, zum Führen mit Strick, zum Anbinden mit Strick und oft auch auf der Weide drauf

    Trense, Zaumzeug = zum Reiten oder Vorführen bei Zuchtschauen

    Gebiss = das Teil im Maul drin

    Gebisslose Zäumung = das was das Wort "gebisslos" bereits erklärt

  • Antwort von robmel030 10.04.2012

    Eigentlich ist das Gebissstück die Trense, aber oftmals bezeichnet man das gesamte Zaumzeug als Trense!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!