Frage von Lollyx,

Reiten Pferde Zaumzeug frage

Hey. Irgendwie sehe ich mit dem Zaumzeug der Pferde nicht durch.. ist das richtig so:

Halfter gebisslos, zum führen, anbinden

Trense ist das gebissstück aber umgangssprachlich das Zaumzeug?

Reithalfter wird an das Zaumzeug ran gemacht? irgendwie eine Erweiterung für das standater Zaumzeug?

Hilfreichste Antwort von bringback,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo :-)

grundsätzlich sind deine ersten beiden Feststellungen richtig.

Ein Halfter (siehe Bild 1) ist zum Führen und Anbinden gedacht und hat kein Gebiss. Für Zuchtschauen von Arabern z.B. gibt es noch Showhalfter, die ungefähr so aussehen, wie man auf Bild 2 sehen kann.

Trense ist das Gebissstück. Davon gibt es verschiedene Ausführungen, einfach gebrochene Wassertrense, doppelt gebrochene Wassertrense, Olivenkopftrense, Knebeltrense, sogar ungebrochene Trense. Trensen gibt es auch aus verschiedenen Materialien, mit Geschmack, ... Am empfehlenswertesten ist meist eine einfach gebrochene Wassertrense in nicht zu dünner Ausführung, weil man dem Pferd damit am wenigsten schaden kann.

Umgangssprachlich wird tatsächlich das komplette Zaumzeug als Trense bezeichnet.

Neben der Trense gibt es noch die Kandarre, die aus einer Unterlegtrense und dem eigentlichen Kandarrengebiss besteht, das man auf Bild 3 sehen kann.

Auch vom Reithalfter gibt es verschiedene Ausführungen. Hannoversch, Englisch, Kombiniert, Mexikanisch, ... Am üblichsten ist heute das kombinierte Reithalfter Einen Trensenzaum mit hannoverschem Reithalfter siehst du auf Bild 4. Gemeinhin wird bei der Bezeichnung Reithalfter auch das komplette Zaumzeug gemeint. Wenn man differenziert, meint "Reithalfter" allerdings nur das Kernstück der Trense, nicht den Stirnriemen und die sonstigen Zusatzriemen. Bild 5 zeigt ein kombiniertes Reithalfter. Bild 6 ein hannoversches Reithalfter.

Ein Reithalfter ist kein Zusatz zum Zaumzeug, sondern der Grundteil.

Hoffe, das hilft halbwegs.

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3
Bild 4
Bild 4
Bild 5
Bild 5
Bild 6
Bild 6
Kommentar von Lollyx,

du bekommst den stern

Kommentar von bringback,

Vielen Dank, freut mich sehr, wenn ich helfen konnte :-)

Kommentar von Lollyx,

verstehe ich das richtig so: reithalfter ist das grundteil zaumzeug das gesamte

aber eig. ist das reithalfter das sowas wie ein zaumzeug? und gibt es auch ein zaumzeug ohne reithalfter??

Kommentar von bringback,

Das Reithalfter ist Teil des Zaumzeuges, es ist der Teil des Zaumzeuges, der die "Art" des Zaumzeuges unterscheidet.

Eine kominierte Zäumung/Trensenzaum unterscheidet sich vom hannoverschen Trensenzaum einzig im Reithalfter, die restlichen Trensenriemen sind identisch.

Es gibt sicherlich Arten, ein Pferd ohne Reithalfter zu reiten. Mit Halfter oder Halsring z.B. Bei Western-Zäumungen kenne ich mich nicht sonderlich gut aus, allerdings würde stark vermuten, dass, würde man die Zäumung in die Bezeichnungen klassischer Reitweisen übersetzen, die Westernzäumung eigentlich fast ausschließlich aus dem Western-Reithalfter und dem Gebiss besteht.

Eine Kandarrenzäumung ist auf dem englischen Reithalfter aufgebaut, auch die gebisslosen Zäumungen basieren meines Wissens nach auf den klassischen Reithalftermodellen. Natürlich gibt es neben den gängigen Varianten noch einige Variationen, ... allerdings würde mir ad hoc kein Zaum ohne Reithalfter einfallen.

Der Grund, warum es bezüglich des Reithalfters immer wieder zu Missverständnissen kommt, ist, dass meistens zwar die einzelnen Trensenteile erklärt werden, aber oft keiner sagt: "Der/die Nasenriemen und der zugehörige, unter dem Genickstück verlaufende Riemen stellen das Reithalfter dar.". Teste das mal im Kinderreitunterricht - jedes Kind kann einem (hoffentlich) erklären, wo Backenstück, Genickstück, Nasenriemen, ... sich bei der Trense befinden. Wenn du nach dem Reithalfter fragst, wird die Antwort oft "Die Trense" sein, wobei Trense auch wieder das falsche - nämlich das Zaumzeug - und nicht das Gebissstück meint.

Die Definition von Zaumzeug sind alle am Pferdekopf befindlichen Materialien, die der Bezäumung des Pferdes dienen. Das Zaumzeug besteht für die klassischen Reitweisen zumindest, aber aus mehr, als dem Reithalfter, den an klassischen Reithalftern selbst kann man weder Gebiss noch Zügel verschnallen und das Reithalfter könnte auch am Pferdekopf verrutschen.

Kommentar von bringback,

Falls du dieses hier noch liest: mir ist noch etwas zum Thema Reithalfter eingefallen. Vorgestern ist mir bei zwei englisch gerittenen Pferden aufgefallen, dass man theoretisch auch einen englischen Zaum des als Reithalfter bezeichneten Lederstücks entledigen könnte und der Zaum dann trotzdem noch verwendbar wäre. Ob man das jetzt als Zaum ohne Reithalfter bezeichnen kann, weiß ich nicht, rein technisch wäre es aber wohl nicht inkorrekt.

Antwort von reiterhexe,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wissensfragen gehen hier gegen die Regeln ...

Also google oder wikipedia schaun. Ganz einfach.

Ansonsten:

Halfter = ohne Gebiss, zum Führen mit Strick, zum Anbinden mit Strick und oft auch auf der Weide drauf

Trense, Zaumzeug = zum Reiten oder Vorführen bei Zuchtschauen

Gebiss = das Teil im Maul drin

Gebisslose Zäumung = das was das Wort "gebisslos" bereits erklärt

Kommentar von Lollyx,

entschuldigung das wusste ich nicht.. aber google hat mir nicht geholfen

Kommentar von Lollyx,

das beantwortet trotzdem nicht meine fragen !!!!!!!!!!

Kommentar von Julchen212,

Doch, eigentlich beantwortet das die Frage sehr gut.... Was willst Du denn mehr wissen? Dass es an Zäumen verschiedene gibt?

Kommentar von reiterhexe,

Dann solltest Du (Lollyx) Deine Frage vielleicht verständlicher stellen... Also was willst Du wissen?

Die einzelnen Teile einer Trense? Sowas lernt man doch schon als Kind beim Basispass und lässt sich im Internet gaaaanz leicht finden.

Ansonsten:

Genickstück, Backenstück, Nasenriemen, Kehlriemen, Kinnriemen.. Gebiss und Zügel. Verschiedene Reithalfterausführungen (mexicanisch, englisch, hannover, kombiniert ...) Im Zweifelsfall einfach mal den Loesdau oder Kraemer Katalog anschaun um den Unterschied zu sehen

Antwort von robmel030,

Eigentlich ist das Gebissstück die Trense, aber oftmals bezeichnet man das gesamte Zaumzeug als Trense!

Kommentar von Lollyx,

danke <3

Kommentar von Lollyx,

und was ist mit dem anderen zeug was ich geschrieben habe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten