Frage von AnnaDa1303, 84

Reitbeteiligung Vertrag kündigen?

Hallo, Zwar hab ich ein Problem , das sich jetzt als ziemlich ärgerlich rausgestellt hat. Und zwar besitze ich eine Reitbeteiligung seit Juni letzten Jahres. Gab nie Probleme. Pferd wechselte sogar zu einem Stall in meiner Nähe , der davor war 20 min entfernt. Folgende Probleme : Mein Frauenarzt hat mir ein sofortiges Reitverbot gegeben da bei mir eine Schwangerschaft im 5 Monat festgestellt wurde. Würde gerne fristlos kündigen ( Besitzerin geht ja immer gerne nach Vertrag , da ist eine Kündigungsfrist drin). Ich kann nicht reiten und hab es schriftlich vom Arzt und werde bestimmt nicht noch weiterhin zahlen. Dazu ist das Pferd , jetzt mein 2 Problem , umgezogen. Sie hat mir gesagt das sie irgendwann in März umzieht . Aber jetzt ist sie seit Sonntag schon weg und die Besitzerin hat meine Sachen ohne Erlaubnis mitgenommen. Besitzerin ignoriert und schreibt nicht Ohne Facebook hätte ich nicht einmal gewusst wo des Pferd ist Brauche euren Rat was ihr davon hält Danke

Antwort
von Vyled, 62

Das du "Krank" bist und nicht Reiten darfst erstmal ist kein Kündigungsgrund.

Das sie aber einfach wegzieht und du deshalb nicht mehr so das "Nutzen" kannst, wofür du zahlst aber schon. Schicke eine Fristlose Kündigung hin und zahle nicht mehr. Fertig. 

Wenn sie sich eh nicht meldet, dann solltest du es auch einfach beenden. Sie wird sich dann vermutlich eh melden. Wenn du aber gekündigt hast, hat sichs ja erledigt. Schicke das am besten per Post als Einschreiben, dann weißt du auch, obs angekommen ist.

Kommentar von AnnaDa1303 ,

Dankeschön, so sehe ich es eigentlich auch. Das sie einfach meine Sachen ohne was zu sagen oder fragen mitgenommen hat, unverschämt. Werde Kündigung schreiben und ihr später einwerfen. Sehe darin keinen Grund mehr dort zu bleiben beim Pferd. Arzt sagt auch reiten komplett sein lassen weil es das Kind gefährdet ... Leider Gottes halt

Antwort
von ollikanns, 61

Dass die Besitzerin mit dem Pferd umzieht, ohne dir etwas mitzuteilen, ist ein Kündigungsgrund. Dass du krank bist, ist jedoch kein Grund für eine fristlose Kündigung.

Kommentar von Visch2010 ,

Eine Schwangerschaft ist ja wohl keine Krankheit ;)

Kommentar von Vyled ,

Aber in dem Fall wohl eine Unfähigkeit und dennoch kein Kündigungsgrund, da dieser ja nur Zeitlich bedingt ist.

Kommentar von Visch2010 ,

Ich wollte die Antwort auch gar nicht als falsch oder irgendwas hinstellen. Ich musste nur über das Wort krank schmunzeln - nichts für ungut ;)

Kommentar von ollikanns ,

Die Fragestellerin weiß bestimmt nicht erst seit gestern, dass sie schwanger ist. Wenn sie schon im 5. Monat ist, hätte sie LÄNGST fristgerecht kündigen können. Wenn sie die Absicht hatte, ein Kind zu bekommen, hätte sie den Vertrag anders ausgestalten müssen, z. B. mit dem Passus einer fristlosen Kündigungsmöglichkeit im Fall einer Schwangerschaft. 

Kommentar von AnnaDa1303 ,

Hallo ollikanns, ich weiß es erst seit 3 Tagen :) bei mir sah man vorher nichts, selber keine Anzeichen von Übelkeit etc . Durch Zufall beim Frauenarzt rausgekommen, hatte meine alltägliche untersuchung

Kommentar von ollikanns ,

Dann herzlichen Glückwunsch und alles Gute für dich und dein Kind.

Kommentar von AnnaDa1303 ,

Vielen Dank, war zwar ungeplant und ziemlicher Schock, teilweise auch traurig gewesen das Reiten verboten ist aber naja, Kind soll gesund auf Welt kommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten