Reitbeteiligung Probereiten.... brauche euren Rat :)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also erst mal ganz ruhig :)

Du kannst doch reiten oder?  Überleg genau was du alles schon geschafft hast was du nie von dir gedacht hättest. Stell dich vor einen Spiegel. Du musst in deine Fähigkeiten vertrauen. Du weißt doch das es klappen wird wenn es immer geklappt hat. Vertraue dir selber. Was soll den passieren? Die Frau die die Reitbeteiligung vergibt will doch das gleiche wie du? Sie will eine Person die sicher mit dem Pferd umgeht. Sie wird dich nicht anschreien oder sonstiges wenn irgendetwas nicht klappt. Vielleicht darfst du ja vor dem Probereiten schon früher kommen.

Du kannst das Pferd von der Weide holen/ aus der Box holen. Du kannst es putzen. Beim putzen erfährt man doch schon so viel über das Wesen des Pferdes. Du wirst merken ob es auch nervös ist. Und Satteln du weißt doch wie das geht oder? Entspanne dich das Pferd bekommt mit wenn du nervös bist. Es kann dir rein garnix passieren. Und du willst ja bei diesem Probereiten feststellen ob ihr gut auskommt. Es ist also auch für dich von Vorteil:) 

Wenn du dann auf dem Pferd sitzt und merkst du bist nervös atme so langsam wie es nur geht durch den Bauch. Überlege dir genau warum du aufgeregt bist. Versuche dich auf das Pferd zu konzentrieren. Wie hält es seine Ohren, welche Bahnfigur willst du reiten, was musst du dabei beachten. 

Und rede mit der Besitzern sag ihr das du es langsam angehen willst. Du darfst bestimmt wenn du willst einfach mal 20 min nur Schritt gehen. Und ganz wichtig Vertrau dir einfach selbst das muss man noch oft genug im Leben :) 

Viele Liebe Grüße 

Sophie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihr es nicht schreiben einfach hingehen und wenn es dann uns Satteln geht einfach fragen "ist das so richtig?" und dann wird das schon habe ich damals auch gemacht^^ und falls sie dann fragen sollte wieso du fragst kannst du ja sagen das du du das erstemal auf einem neuem pferd eher unsicher bist weil du vor 2 jahren einen Reitunfall hattest und dann wird sie das bestimmt verstehen
Ich wünsche dir viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja Ganz normal hingehen und wenn es um das Sattel gehen halt nach fragen das ist nicht schlimm habe ich auch gemacht.

Man muss ja nicht sofort reiten du kannst ja die ersten male oder Wochen dich vom Boden aus kümmern. So habe ich das auch gemacht. Ich habe mich die ersten 6 Woche nur vom Boden aus gekümmert um das vertrauen vom Pferd zu kriegen. So kann man auch das Sattel noch mal üben und sich einfach mit dem Pferd entspannen und gegen die unsicher zu kämpfen. Die Besitzerin profitiert auch davon das ihr Pferd Zeit hat sich an die neue RB zugewöhnen. In dieser Zeit kannst du dich auch noch mal entscheiden ob das Pferd was für dich ist.

Ich wünsche dir viel Glück und immer ruhig bleiben :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlichkeit währt am längsten.

Erzähl der Besitzerin von Deiner Unsicherheit. Du kannst dies nämlich nicht zu 100 % überspielen, und sie wird es merken.

Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen....aber ich finde es nicht gut, wenn man so tut als ob.

Die Besitzerin wird Dich sicher gerne unterstützen, bis Du Deine Dichetheit gefunden hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir eher zu ruhigen, gut ausgebildeten Schulpferden raten. Ansonsten leidest du drunter und das Pferd auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
14.05.2016, 10:10

Mancher Besitzer ist froh, wenn er jemand findet und auch bereit, am Anfang dabei zu sein.

Und je nach schulbetrieb lernen die Leute das satteln dort gar nicht.

0

Ich würde es nicht schreiben, aber wenn du dort bist , offen sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn fu dir so unsicjer bist ist eine Reitbeteiligubg auf keinen Fall der richtihe Weg. Du musst erstmal richtig satteln lernen und wieder sicherer werden, sonst verunsicherst du das Pferd mit und du fliegst wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angeltear
13.05.2016, 21:37

Danke für deine Antwort :) Sicherer werde ich ja aber nur durch reiten. Bei meiner alten Reitbeteiligung war meine Unsicherheit beim 2 Mal schon wie weggeblasen. Die Besitzerin hatte mir einen Tipp fürs Satteln gegeben und dann hat das auch super geklappt und wir waren alle sehr zufrieden. Ich habe einfach Angst es dort nicht sofort richtig zu machen. Habe es vielleicht doof ausgedrückt, nach 2 Mal reiten klappte bisher alles gut.

2