Reitbeteiligung kaufen? Preis?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf keinen Fall gerechtfertigt. 3000,- EUR für ein schlachtreifes Pferd sind eindeutig zu viel, offenbar will sich der Besitzer auf deine Kosten bereichern. Für dieses Geld bekommst du ohne Probleme ein junges, gesundes und rittiges Pferd, an dem du auch in Zukunft noch deutlich mehr Freude haben wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi

hmm das ist leider schwierig!! Das Pferd ist in spätestens einem jahr schlachtreif! NAtürlich hängt man an einem wesen das man liebt und willl es nicht sonst wohin gehen lassen. doch es ist unvernünftig ihn zu kaufe
n denn mit diesen beschwerden kommen sicherlich noch sehr hohe Rechnungen vom TA auf einen zu. mit einem jüngeren gesunden Pfed wirst du sicherlich mehr ferude haben, auch wenn  die entscheidung am anfang weh tut.

der preis ist übrigens überzogen!!! 3000€ für ein demnächst schlachtreifes pferd ist absurd.1000€ wären da schon viel. als ich vor einem jahr nach einem Pfred für mich gesucht habe, bin ich auf ähnliche gesundheitliche fälle allerdimg svon >Jungpfeden gestoßen. letztendlich habe ich meinen Schatz gefunden. er hat einen ordetlichen TüV und jetzt bin ich sehr glücklich mit ihm.

Ich hoffe icch konnte dir die Entscheidung ein bisschen erleichtern.

triff die Richtige Entscheidung für DICH und werde glücklich!

Glg kathiyy :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich nicht abzocken. Das Pferd ist den Schlachtpreis wert, mehr nicht. Wenn du ganz nett bist, dann bietest du 300 Euro über dem Schlachtpreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3000 Euro sind definitiv viel zu viel.Die Besitzer sollten froh sein wenn sie für das Pferd einen guten Platz finden.Ob du trotzdem bereit bist so viel zu zahlen,musst du wissen.Wenn er schon 17 ist und mit den Diagnosen ist es aber vorhersehbar,dass du ihn vielleicht nicht mehr sehr lange reiten kannst und du musst auch damit rechnen dass noch viele Tierarztrechnungen auf dich zu kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass 3000 Euro wirklich zu viel für ein Pferd ist... Natürlich habt ihr eine starke Bindung aufgebaut, aber vielleicht wird das Pferd in Zukunft nur leiden... Und aus Mitleid oder Ähnlichem sollte man sich kein Tier anschaffen, das va. keine so wirklich rosige Zukunft hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Preis finde ich auch zu hoch. Ich habe für meinen 14jährigen Wallach, der zwar eine Weile im Schulbetrieb lief, dafür aber gesund, rittig und gut ausgebildet ist, nur wenig mehr bezahlt. 

Ob du das Pferd kaufen sollst oder nicht, ist deine Entscheidung. Du mußt nur wissen, was du willst. Hängt dein Herz an dem Tier und du kannst die Entbehrungen in Kauf nehmen, bist auch bereit erhöhte Tierarztkosten, Spezialbeschlag etc. zu zahlen, dann warum nicht. Wenn du es nur mit Bauchschmerzen machen würdest, dann laß es lieber. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung