Reitbeteiligung ja nein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei einer Reitbeteiligung ist es eichtig, dass man mit Pferd UNDBesitzer harmoniert. Und wegen der Versicherungen muss man alles genau klären.

Nur bleibt immer ein gewisses Risiko. Du brauchst eine Unfallversicherung für Dich. Und es muss sicher gestellt sein, dass das Pferd eine gute Haftspflichtversicherung hat. Wenn allerdings dem Pferd unrer Deiner Obhut etwas zustößt, gibt es meist großen Ärger.

Aus diesem Grund bin ich nicht so etwas...

Auch heißt es immer " es ist dann wie Deines" - und das ust völliger Unsinn. Man darf das Pferd so gut versorgen, als sei es ein eigenes. Und der Trennungsschmerz irgendwann ist auch fast, als sei es ein eigenes, weil einem so ein Tier ans Herz wächst. Aber machen, was man möchte, darf man ja doch nur sehr bedingt. 

Ich ziehe es daher vor, meine beaufsichtigten  Reitstunden  zu bezahlen, wo alles genau geregelt ist und die Verantwortung für das Pferd beim Reitlehrer oder Beritführer liegt. Oder ich bewege mal  ein privates Pferd aus Gefälligkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch eine Reitbeteiligung die mein Pferd reitet. Es ist richtig dass man meistens einen vertrag macht, in dem festgehalten wird , was die RB machen darf, wie oft sie kommen darf und was sie so zahlen muss......wenn du unter 18 bist, müssen deine Eltern unterschreiben. Meine RB ist über mich mitversichert.....Aber nur bei der Haftpflicht, sprich wenn sie mein Pferd von der Koppel holt, es sich los reißt und einen Menschen umrennt oder in etwas reinrennt was dann kaputt ist! Wenn sie sich verletzt weil sie runter fällt ist das ihre Sache, das ist ein Risiko was man selbst trägt (da muss sie sich selbst versichern- mit einer privaten Unfallversicherung) Streitigkeiten kann es immer geben, ich und meine RB wir verstehen uns super was auch daran liegt, dass ich ihr alle Freiheiten gebe und sie mit meinem Pferd machen kann was sie will, wenn sie da ist! Grundsätzlich ist eine Reitbeteiligung wirklich gut aber meistens geht man da nur 2 mal die Woche hin und das ist kein vergleich zu einem eigenen Pferd! Mit einem eigenen bist du zeitlich viel mehr eingebunden als nur 2 mal die Woche und zahlst auch locker das 5 fache im Monat als wenn du nur RB bist :)

Viele nehmen sich Reitbeteiligungen weil sie denken, dass sie keinen Unterricht mehr brauchen! Das ist Unsinn! Man braucht immer wieder Unterricht, man lernt nie aus ....und man sieht seine eigenen Fehler selber nicht. (auch mit einem eigenen Pferd)

Also Reitbeteiligung ist Sinnvoll um mehr Verantwortung zu übernehmen, ein bisschen mehr zu erfahren was eigenes Pferd so bedeutet (aber wirklich nur ein bisschen) und weiterhin mit Reitunterricht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey also ich hatte auf meinem Pony lange Zeit eine Reitbeteidigung und klar anfangs fand ich es nicht so toll das sich jemand um MEIN Pferd kümmert aber meine reitbeteidigung und hatten nie Streit und das hat auch alles immer gut geklappt.
Ich würde dir eine reitbeteidigung empfehlen das ist ja oft wirklich so wie ein eigenes Pferd aber probiere mehrere aus und nehm nicht gleich das erst beste. Außerdem würde ich auch in die Verlängerung schauen mit Versicherung in der was du mit dem Pferd machen darfst. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixFoxx
26.10.2016, 05:44

Es heißt Reitbeteiligung...

2

Hey,
Ich habe eigene Pferde und habe auch Reitbeteiligungen für diese. Bei uns ist es so, dass die Reitbeteiligungen feste Tage haben und an diesem machen können was sie wollen, als wäre es ihr eigenes Pferd. Sie misten im Gegenzug oder zahlen eine kleine Beteiligung:) Mit der Versicherung ist es etwas kompliziert, das stimmt. Wir regeln das so das die Reitbeteiligung einen Vertrag unterschreiben das sie selbst haften wenn etwas passiert, aber sie verpflichten sich auch dazu einen Helm zu tragen. Wenn davor nichts geklärt wird haftet der Besitzer.
Natürlich gibt es auch mal Meinungsverschiedenheiten zwischen Reitbeteiligungen und Besitzer... aber das kommt immer auf die Personen an, meist ist es wegen Unzuverlässigkeit oder zum Wohl des Pferdes, aber bei mir gab es da noch keine Probleme:)
Viel Glück bei der Suche:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Camilles
25.10.2016, 21:34

Verstehe...
Dann tritt natürlich wieder das Problem auf wenn man noch nicht volljährig ist. Ich bin 16 und hab echte probleme eine RB zu finden da die meisten erst eine ab 18 hergeben...

0
Kommentar von LeonieSaskia
25.10.2016, 21:42

Ja das stimmt, viele wollen Reitbeteiligungen die schon 18 sind. Aber meist weniger wegen dem rechtlichen, sondern weil man nach reifen, selbstständigen Personen sucht. Aber wenn das reiterliche passt und du dich bemühst wird das bestimmt klappen. Wir hatten auch schon Reitbeteiligungen die sogar unter 16 waren. Da müssen nur die Eltern unterschreiben und dann ist das auch geregelt:)

0

Ich habe einen 28 jährigen Wallach als Rb und ich habe vorher die Besitzerin gefragt wie es mit der Versicherung geht . Sie meinte das ich über die Versicherung ihres Pferdes laufe . Außerdem habe ich bei meiner Versicherung angerufen und gefragt ob eine Rb mit drinne ist , und ja bei einem Schaden, Verlust oder Verletzungen bezahlt die Versicherung . Ich finde es gut wenn man eine Rb hat , dort lernt man Verantwortung für ein Pferd zu übernehmen wenn niemand dabei ist .

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe eine super Reitbeteiligung erwischt.

Bin über sie versichert, sie istnur wenige Jahre älter als ich und wir verstehen uns super. Ich denke, wenn du angst hast dich nicht mit ihr zu verstehen, mache einige Probe treffen aus und frage nach wie das mit der Versicherung ist.

Vielleicht wird es dauern bis du die richtige Reitbeteiligung findest, aber wenn wird es dur 100% gefallen ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Rb Pferd ist was tolles,es ist billiger als ein eigenes Pferd und es ist vom Besitzer abhängig ob es streiterein gibt meine Freundin hat eine rb bei unserem Stall und sie ist seid 7 Jahren damit zufrieden also ich kannn dir ein rb Pferd und ein eigenes Pferd emphehlen es ist beides toll ich hatte beides jetzt habe ich nur noch eigene Pferde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?