Frage von Kiwi543, 27

Reitbeteiligung hat eine Schwellung am Auge. Was kann man dagegen Tun?

Hey Hey, Also ich war heute bei meiner Reitbeteiligung und ihr Linkes Auge war Geschwollen, hat Getränt und sie bekam es nur Halb auf. Die Besi hat es schon Gewusst und hat mit so Arnica Globoli gegen die schwellung gegeben (Sie hat sich Vermutlich einfach Gestoßen). Schmerzen hatte sie keine, aber was kann man tun damit es nicht mehr so geschwollen ist und tränt? LG und Danke im Vorraus

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 6

Wenn ich schon höre "vermutlich". Hat das ein TA gesagt? Merke: an Augensachen muss sofort der Tierarzt ran. Auch Sonntags oder an Heilig Abend. Alles andere ist unfassbarer Leichtsinn. Tröpfchen, Rezeptoren Sälbchen, Globulis, was für ein Mist
.

Kommentar von Dahika ,

rezeptfrei

Antwort
von hupsipu, 27

In Eigenverantwortung: nichts, nur das was die Besitzerin Dir gesagt hat. Allerdings sind Augengeschichten immer heikel - Verletzungen im Auge kann man als Laie oft nicht erkennen. Deshalb solltest Du / solltet ihr das Auge sehr gut beobachten - sobald die Schwellung schlimmer wird, das Auge stärker tränt, Eiter oder anders austritt oder die Hornhaut sich trübt ist es allerhöchste Eisenbahn für den Tierarzt.

Es gibt verschiedene Augensalben, von einfachem Bepanthen bis zu Cortison-Salbe bei ernsthaften Entzündungen. Die aber wie gesagt nur in Absprache mit Besitzerin und Tierarzt, denn mit der falschen Salbe bei der falschen Verletzung kann man durchaus eine Erblindung des Auges herbeiführen.

Kommentar von Kiwi543 ,

Ne ne hab nicht Vor was Ohne Absprache mit derbesitzerin zu Machen 😀 Aber Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community