Frage von Sunnygirly3121, 94

Reitbeiligung?

Liebe Community Mitglieder :)

Ich ziehe bald um nach Berlin, jedoch möchte ich das Reiten nicht aufgeben. :) Da ich im Moment aber noch nicht so lange hier sein kann kann ich nur über das Internet nach guten Reitställen suchen :/ Daher meine erste Frage: Kennt jemand von euch gute Reitställe in der Nähe von Hohen Neuendorf/ Oranienburg bzw. Im Westen von Berlin die nicht überteuert sind aber trotzdem gute Schulpferde und Trainer haben? :)

Meine zweite Frage ist, ob eine Reitbeteiligung eine gute Alternative ist. Ich würde gerne eine Weile lang fest auf einem Pferd reiten und wenn es möglich ist auch wieder mit Tunieren anfangen. Wie viel kostet eine Reitbeteiligung bei der man zweimal die Woche Reitet/Pflegt? Und kennt ihr gute Internetseiten, die vertrauenswürdig sind und Reitbeteiligungen aufzeigen? :) oder gibt es auch andere effektive Wege dafür? :)

Ich bin dankbar für jede Hilfe :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jessii1606, 21

Reitbeteiligung kommt natürlich auf dein Können an. Kann ich aber bei selbstständigem Reiten jedem empfehlen und eben mit diesem Pferd noch ein paar Reitstunden nehmen oder sogar Lehrgänge besuchen.

Suchen kannst du diese zb bei ebaykleinanzeigen, Quoka oder in Facebookgruppen.

Kosten: kommt immer auf die Besitzer an! Manche passen die Kosten dem Stall und dem Können des Pferdes an.. Manche auch eher weniger... Bei uns findet man kostenlose Reitbeteiligungen bis zu 150 € im Monat ( 2-3 mal die Woche) Unterricht muss dann auch noch gezahlt werden.

Schau dir einfach die Angebote an. Du kannst auch mehrere Pferde Probe reiten bevor du dich entscheidest :)

Kommentar von Sunnygirly3121 ,

Ich reite schon seit ca. 12 Jahren. Ich habe nur das letzte Jahr wegen dem Abi nicht mehr so oft Reiten können :/ ich hatte auch schon so eine Art Reitbeteiligung bei der ich nur die Unterrichtsstunden bezahlen musste, die ich bei einem anderen Lehrer hatte, dafür aber mit auf Tuniere durfte und mich um das Pferd kümmern wenn die Besitzerin nicht da war. Da hatte ich aber nur Glück die zu bekommen.

Von daher zähle ich wahrscheinlich als Wiedereinsteiger, auch wenn ich zwischendurch auch mal win Jahr nicht geritten bin und beim Wiederanfang keine Probleme hatte.

Reitstunden würde ich auf jeden Fall besuchen.

Denkst du ich hätte deswegen weniger Chancen auf eine Reitbeteiligung?

Danke für die Tipps mit den Gruppen :)

Und dankeschön für deine Ratschläge :) 150€ + Unterrichtsstunden wären ja ziemlich viel :/ das könnte ich mir als Student nicht leisten. :/

Kommentar von Jessii1606 ,

Nein ich denke du hättest schon Chancen. Es gibt viele Besitzer, die Wiedereinsteiger nehmen, die dann regelmäßig Unterricht nehmen :) 150 € würde ich auch nicht zahlen, finde das zu übertrieben. Wollte dir damit nur zeigen, dass es sehr unterschiedliche Preise gibt und man daher keinen Preis sagen kann. Hier findet man "Freizeitpferde" von 0-50 Euro... Pferde die auch auf Turniere dürfen für 50-100 Euro... 150 Euro sind meist die Pferde die bis M / S ausgebildet sind :)

Kommentar von Sunnygirly3121 ,

Okay, danke das macht mir etwas Mut :)

Gut versthe :)

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 28

Ich würde diese Fragen eher in lokalen Berliner Facebookgruppen stellen. Da bekommst du sicher am schnellsten die gewünschten Antworten, weil dort einfach mehr Leute, sich die sich dort auskennen und etwas wissen.

Darüber kannst du dann auch eine geeignete RB finden.

Was das in Berlin kostet, keine Ahnung. Berlin ist natürlich nicht gerade das platte Land. Hier, im Kölner Raum zahlst du je nach Ausstattung des Stalles und nach Qualität des Pferdes - du willst Turniere reiten! - ab 80 Euro aufwärts. Ich kann mir vorstellen, dass Berlin noch teurer ist. Es sei denn, du gehst ins Umland. Aber da hast du dann, da die Stadt ja riesig ist, erst mal eine weite Wegestrecke zurückzulegen.

Eine Freundin von mir hatte ihr Pferd in einem Stall im Umland stehen. Mit dem Auto brauchte sie für die einfache Strecke von ihrer Wohnung aus, mehr als eine Stunde. Berlin ist halt groß.

Kommentar von Sunnygirly3121 ,

Okay danke für die Ratschläge :)

Ich würde auf jeden Fall ins Umland gehen, wohne ja dann auch eher außerhalb :)

Tuniere nicht unbedingt zwingend aber wenn es gut läuft würde ich darüber nachdenken :)

Über eine Stunde wäre mir allerdings ein wenig zu weit. Da ich ja dann auch studiere ist es nicht möglich drei Stunden weg am Tag zurückzulegen. Respekt an deine Freundin dass sie das packt :)

Antwort
von alexscream, 32

Eine Reitbeteiligung ist sicherlich eine gute Alternative. Eventuell hast du trotzdem auch die Möglichkeit Reitunterricht zu nehmen. So fern du das möchtest. Das könnte den Preis erhöhen.
Der Preis hängt oft vom Stall und Ausbildung des Pferdes ab. Aber auch, wie viel Stallarbeit du machen musst.
Der Preis kann stark variieren. Bei Ebay Kleinanzeigen zum Beispiel bieten die teilweise Reitbeteiligungen ab 60€ an, hab aber auch eine für 150€ gesehen. Kommt halt auch drauf an, welche Erwartungen du hast.
Du kannst ja auch mal bei Ebay gucken.
Ich hoffe ich konnte eine bisschen helfen.

Kommentar von Sunnygirly3121 ,

Ja ich möchte zusätzlich noch Reitstunden nehmen und wie gesagt irgendwann auch Tuniere reiten dürfen. :) Stallarbeit wäre kein Problem, das gehört halt dazu :)

Ich finde nur nirgendwo Infos darüber ob es möglich wäre für einen normalen Preis auch mal auf Tuniere zu gehen bzw. Ein gutes Pferd zu bekommen :)

Danke für den Tipp :)

Hast du auch eine Reitbeteiligung?  :)

Deine Antwort war sehr hilfreich danke :)

Kommentar von alexscream ,

Du kannst ja einfach mal im Internet gucken und die Besitzer fragen. Wenn du möchtest, das hab ich auch mal gemacht, zu den Ställen direkt hinfahren und dann nachfragen. Dann weißt du auch direkt, ob der Besitzer seriös ist, bzw ob du mit dem.gut klar kommst und du kannst dir eventuell direkt das Pferd angucken. Ne, ich hab leider keine Reitbeteiligung. Habe gar keine Zeit dafür. Nehme nur einmal die Woche Unterricht. Viel Glück beim suchen! hoffentlich findest du das richtige!

Kommentar von Sunnygirly3121 ,

Okay, danke für den Tipp :)

Dankeschön :) das hoffe ich auch :)

Viel Spaß beim Reiten :)

Antwort
von Michel2015, 16

Hohen Neuendorf / Oranienburg gibt es Ställe ohne Ende, eigentlich überall in und um Berlin.

Teuer ist es da wo die "Gutverdiener" leben das ist alles um Spandau bis Werder. Sonst ist es wie mit allem, Berlin ist eine Billigstadt, nicht zu vergleichen mit München, Köln, Düsseldorf usw.

Sonst gibt es mehr Pferde als Reiter. Du musst einfach bei E-bay Kleinanzeigen, Markt.de oder Quoka gucken. Je nach Neigung hätte ich zwei Ställe die ich empfehlen kann. Dazu weiß ich aber zu wenig von Dir und einfach Namen ins Inet zu stellen, das mach ich nicht, denen ist das auch nicht recht.

Was Du brauchst ist ein Auto, sonst geht wenig.

Kommentar von Sunnygirly3121 ,

Ich habe mich natürlich schon im Internet nach Ställen erkundigt. Aber die meisten schreiben dass sie keine neuen mehr aifnehmen wollen oder nur Interricht auf Privatpferden anbieten :/

Danke dir auch für die Tipps :) sobald ich fest in Berlin wohne werde ich mich auf den Seiten mal umschauen aber ich wollte vorher schon nach Informationen fragen :)

Bringt es denn etwas ein Gesuch aufzugeben oder sollte man NUR die Angebote die da sind einfach anschreiben ?

Ich mag beim Reiten eigentlich alles. Dressur finde ich gut, Bodenarbeit, Ausritte, aber meine große Leidenschaft gilt eigentlich dem Springen :)

Dass du die Namen nicht winfach so ins Internet stellen kannst kann ich natürlich verstehen :)

Trotzdem vielen vielen Dank:)

Kommentar von Michel2015 ,

Ich kann nur empfehlen, selbst eine Anzeige aufzugeben.

Kommentar von Sunnygirly3121 ,

Okay danke :)

Ich denke das werde ich tun.

Antwort
von Trottingqueen, 26

Hallo schau doch mal im Internet oder FB (Pferdefreunde Raum Berlin) - vielleicht gibt es auch so kostenlose Käseblätter da mal reinschauen oder inserieren.

Ich war immer froh um eine nette und zuverlässige RB, wenn die dann noch einmal im Monat am Wochenende den Stall gemacht hat, hat sie nichts zahlen müssen.

Reitunterricht auf Reitbeteiligungspferd das hat ja auch nur Vorteile fürs Pferd. Natürlich sollte der Reitlehrer eine entsprechende Qualitfikation haben.

Viel Glück in Berlin und bei der RB Suche.

Kommentar von Sunnygirly3121 ,

Vielen Dank für die Tipps :)

Da werde ich mich mal weiter umschauen :)

Das ist natürlich auch eine gute Regelung, wer gern bei Pferden ist für den wird Stallarbeit sicher kein Problem sein :) Bei einem eigenem Pferd gehört das schließlich auch dazu..

Dankeschön :) ich hoffe ich werde etwas finden.

Kommentar von Sunnygirly3121 ,

Ich werde dann eine ABC Karte besitzen vom Studium aus und hätte auch kein Problem ein Stück zu laufen. Wäre es damit nicht möglich einen guten Stall zu finden? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community