Frage von Stailah2008, 194

Reitanfängerin direkt ohne Sattel?

Hei :D Meine beste Freundin bringt mir grade das Reiten bei. Also momentan Gleichgewicht undso. Sie bringt es mir direkt ohne Sattel bei (Saß also bei den 3 bisherigen Stunden noch nie im Sattel)

Ist das jetzt besser oder schlechter es ohne Sattel zu lernen?

Das Pferd hat einen gesunden Rücken also da besteht kein Problem

Vielen Dank im vorraus

Antwort
von VanyVeggie, 142

Hallo, 

es ist besser mit Sattel. Grade wenn du noch nicht reiten kannst. Auch wenn das Pferd einen gesunden Rücken hat und hoffentlich gut bemuskelt ist, ist das Ohne-Sattel-reiten eine schmerzhafte Belastung für den Pferderücken. Ein angepasster Sattel verteilt das Gewicht über den Rücken. 

Sitzt du nur so drauf, dann drücken deine beiden Sitzbeinhöcker auf der ein und selben Stelle in den Pferderücken rein und das mit vollem Gewicht. Du kannst dich mal auf deine Handflächen setzen, dann spürst du die. Stelle dir mal vor diese pieksen mit Gewicht oben drauf in deinen Rücken. Nicht sehr angenehm. 

Ohne Sattel reiten ist in Ordnung, wenn der Pferderücken gut bemuskelt ist und man es nicht länger als 10 Minuten macht. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 60

Ob das dem Pferd schadet, wird ja kontrovers diskutiert, kommt auch auf viele Dinge an, aber das ist ja jetzt nicht deine Frage.

Ich selber hatte als Kind selten einen Sattel zur Verfügung. Mit dem Ergebnis, dass ich keinen besonders guten Stil entwickelt habe, aber ziemlich gut mit etwas schwierigeren Pferden klar komme. Ich kippe jedenfalls nicht runter, wenn ein Pferd mal Blödsinn macht, weil das reiten lernen ohne Sattel meine Gleichgwewichtsreaktionen  stark geprägt hat.

Allerdings habe ich auch Falltraining gemacht - und das war sehr sinnvoll! Bin oft runter gepurzelt.

Antwort
von xxCamarguexx, 46

Ich habe ebenfalls ohne Sattel reiten gelernt. Zumindest Schritt und Trab. Für den Galopp haben wir Sattel drauf gemacht und Bügel übergeschlagen.

Bis heute kann ich absolut sicher im Sattel sitzen, zur Seite springen, lospreschen oder buckeln können mich kaum auf den Boden befördern. Und ich bin mir sicher dass es davon kommt dass ich viel ohne Sattel geritten bin. Das schult die Balance ungemein, man hat einfach nichts woran man sich stützen oder festklammern kann.

Allgemein würde ich aber dem Pferd zuliebe nie zu lange ohne Sattel reiten und wenn das Pferd im Trab ordentlich Schwung hat kann das auch zum Problem werden. Wenn man das nicht sitzen kann (was ja als Anfänger normal ist) dann kann man dem Pferd damit echt schaden.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 36

Ich habe das "oben bleiben" auch ohne Sattel gelernt - wir hatten nämlich gar keine für die Ponys.

Ich bin 2 Jahre nur auf Ponys ohne Sattel geritten - war vor über 40 Jahren noch bissl andere Sichtweise als heute - lernen kann man das so auch ganz toll.

Antwort
von mylifewithorses, 91

Find ich total schlecht. Du hast noch nicj gelernt wie man mit der Hüfte schwingt und grade und locker sitzt also hoppst du dem Pferd nur im rücken rum. Der rücken kann kaputt gehen! Ein Sattel verlagert das Gewicht gleichmässig. Es hat scjon seinen Sinn, während du ohne Sattel auf einem Punkt im Rücken sitzt was dem Pferd wehtut!
Ausserdem würde ich mir nicj von meiner Freundin das reiten beibringen lassen sondern von einem Reitlehrer! Was glaubst du wofür es die gibt. So wirst du es lernen. Anders nicht.

Antwort
von Boxerfrau, 48

Für ein bisschen im Schritt herum führen und um ein gewisses körpergefühl und um ein Gefühl für die Bewegung des Pferdes zu bekommen... Ja mal in Ordnung. Aber ohne Sattel auf dem Pferd herum hoppeln ist fürs Pferd... mehr als schädlich .. Und das ist es bei einem guten, ausbalancierten reiter schon fürs Pferd... Bei einem Anfänger finde ich es einfach nur fahrlässig gegenüber dem Pferd und dir... Was glaubst du was passiert wenn das Pferd mal zur Seite springt, oder bei schnellen Gangart en das Buckeln anfängt, weil du ihm in den Rücken fällst? Du wirst mit hoher Wahrscheinlichkeit den abflug machen. Wenn du irgend wo dagegen fliegst, kann das böse enden.

Antwort
von mylovearehorses, 77

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich ohne Sattel besseren Halt und Kontakt zum Pferd habe. Somit kann ich mich besser auf die Bewegung Einstellen und mein Gewicht besser ausbalancieren.
Ich hab mal mit einer Reitlehrerin gesprochen und sie hat gemeint, dass zwar der Sattel besseren Halt gibt, aber ohne Sattel kann man besser ausbalancieren und nach ein bisschen Übung hat man meist ohne Sattel den besseren Halt (auch meine Erfahrung).
Wenn du mal mit Sattel reiten willst sprech am besten mit deiner Freundin und frag sie auch, warum sie dich ohne Sattel unterrichtet. Aber wenn ihr im Moment Gleichgewichtsübungen macht, ist meine persönliche Meinung, dass es ohne Sattel besser geht.

Antwort
von Lissylove2611, 101

hallo ,

ich kann dazu nicht ganz so viel schreiben , aber Pferde sind fluchttiere , was ist wenn sich das Pferd erschreckt (da kann das Pferd so abgebrüht sein wie es will , wenn sich ein pferd erschreckt erschreckt es sich ) und du ohne sattel drauf sitzen würdest wäre das nicht so günstig ...

LG

Kommentar von friesennarr ,

Wenn dem so ist, dann fliegt man halt runter - was solls? Ohne Sattel ist tut man sich da sogar leichter mit fliegen als mit. grins

Kommentar von kruemel84 ,

Oder man machst umgekehrt....

http://img01.lachschon.de/images/145979_Takeahorsetheysaid_1.jpg

...grins.....

Antwort
von Lunax00, 69

Ich denke es ist schon sinnvoll so anzufangen, damit du erst mal ein Gefühl für das Pferd und den Rhythmus bekommst und natürlich ist es auch für dein Gleichgewicht gut. Ich habe auch so angefangen :)
Wenn du für dein empfinden nicht schnell genug im Sattel sitzt sprich deine Freundin doch einfach mal darauf an.
Viel Spaß beim reiten lernen

Kommentar von Stailah2008 ,

Also is bis jz kein Problem und ich kann auch das Gleichgewicht undso halten, letztens zum Beispiel meinte sie "Breite deine Arme aus wie ein Flugzeug" und joa das ging dann auch ganz gut, auch im Trab, nur in den Kurven komm ich ohne festhalten noch nich so klar xD

Kommentar von Lunax00 ,

Das sind die Übungen die typisch für den Anfang sind, wenn es jetzt schon so gut klappt kannst du Bestimmt auch bald "richtig" reiten und im Sattel sitzen. allerdings macht es ohne Sattel auch Spaß wie ich finde. viel Erfolg auf jeden Fall :)

Kommentar von Stailah2008 ,

Haha oke gut :D Hast du vllt tipps wie ich in den Kurven auch ohne festhalten das Gleichgewicht halten kann?

Kommentar von Urlewas ,

Du mußt das Gewicht nach innen verlagern. Am besten schon, bevor die Kurve kommt. Ohren Sattel hat das den Vorteil, dass du dich selbst nicht beschummeln kannst. Wenn du nämlich nur nach inne " hängst", statt das Gewicht richtig zu verlagern, drückt es dich wirst recht außen runter. Steck die innere Seite und bring dein Gewicht Richtung Inneres Knie.

Kannst du auch üben, wenn du im Auto mitgenommen wirst. Leg die Hände unter die " Backen" und mach, dass du in einer Rechtskurve dein Gewicht auf der rechten Hand spürtest und in einer Linkskurve natürlich links.

Kommentar von Lunax00 ,

versuche dich "mit den Beinen festzuhalten" also du drückst die Oberschenkel ein bisschen zusammen, nicht die Unterschenkel oder Fersen, das könnte das Pferd auch falsch verstehen. sonst konzentriere dich auf das Pferd und versuche die Bewegung zu spüren, sodass aus deinen Bewegungen und von denen des Pferdes eine gemeinsame wird. klingt vielleicht ein bisschen bescheuert, hilft aber

Kommentar von lenchenh ,

Die Oberschenkel zusammen zudrücken ist ein relativ schwachsinniger Tipp, da sie so am Knie klemmt und auf keinen Fall mehr ordentlich mitschwingen kann & deshalb die ganze Bewegung vom Pferd blockiert. Manche Pferde parieren bei dem überschüssigen Druck durch, andere gehen durch... Ist aber so oder so nicht zu empfehlen

Kommentar von SinaMilly ,

Eigentlich gibt es keinen richtigen tipp dafür...klar die beine ein bisschen zu machen aber nicht zu stark sonst klemmst du wie oben schon genannt...versuch mit der bewegung des pferdes mitzugehen und quasi 'im pferd drin' zu sitzen also mehr oder weniger ganz tief einsitzen, soweit wies halt ohne sattel möglich ist:D 

Antwort
von Julimaus2406, 80

Es ist sinnvoller ohne Sattel zu lernen, weil man so ein Gefühl für die benötigte Beinmuskulatur bekommt. Der Sattel ist ja eigentlich nur ein Hilfsmittel. Richtig Reiten lernt man ohne Sattel

Kommentar von SinaMilly ,

So gings mir auch-jahrelang mit sattel geritten und 0 gleichgewicht, konnte auch nicht mal kleine buckler vom pferd sitzen...hab dann angefangen ohne sattel zu reiten und sogar zu springen. Bin jetzt super sattelfest dadurch und meine stute kann auch im vollen galopp weg springen oder buckeln und ich bleib drauf, ohne das ohne sattel reiten wär ich schon 1000 mal runter geflogen:D

Kommentar von Boxerfrau ,

Es ist aber fürs Pferd nicht gesund. Gerade bei jemandem der überhaupt keine Balance hat. Durch das unkontrollierte geplumpse in den Rücken, kann das Pferd böse schmerzen im Rücken bekommen. Durch verspannte Muskulatur, gequetschte Nerven und blockierte Wirbel. Der Sattel ist kein Hilfsmittel sonder ein Schutz für den Pferderücken, wenn er richtig angepasst ist. Das teil wurde nicht umsonst erfunden.

Kommentar von Julimaus2406 ,

Ich habe es mit einer wolldecke drunter gelernt, was noch schwieriger ist weil es eben rutscht, aber auch besser für das pferd

Kommentar von SinaMilly ,

Also ich würde auch erstmal mit sattel oder pad bis du den sitz mehr oder weniger beherrscht und dann erst ohne sattel

Kommentar von VanyVeggie ,

Eine Decke schützt nicht sehr viel mehr. Dein Gewicht wird dadurch auch nicht über den Rücken verteilt. 

Nehmt bitte zum Wohle eures Pferdes einen Sattel...

Kommentar von Julimaus2406 ,

Da ich bei einem professionellen Lehrer Reiten gelernt habe, kann es ja nicht allzu schlecht sein. 

Kommentar von friesennarr ,

Wenn einer keine Balance auf dem "nackten" Pferd hin bekommt fliegt der eh runter - ist also egal.

Unkontrolliertes geplumse in den Rücken wird durch den Sattel viel eher ermöglicht.

Nicht das ich für sattelloses Reiten bin - nur die Selbsthaltung vom Reiter auf dem Pferd erlernen ist am besten ohne Hilfsmittel, weshalb auch beim Reitanfänger sehr oft ohne Steigbügel und Co geritten wird.

Nur im Sattel rutscht man weit leichter als auf dem befellten Rücken.

Antwort
von Vendale, 68

Meine Frau, die da vom Fach ist, sagt mir gerade, dass es auf jeden Fall besser ist erst ohne Sattel zu lernen.

Der Grund dafür ist, dass Du am Anfang den besseren Kontakt zum Pferd hast, und ohne die Hilfe, die ein Sattel dir bietet besser lernen kannst das Gleichgewicht auf dem Pferd zu halten.

... und wenn meine Frau das sagt, als Pferdepflegerin, dann glaub ich ihr das auch ;)

ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen

Vendale

Kommentar von Stailah2008 ,

Haha ja danke die Antwort eines "Profis" ist echt die beste :D

Kommentar von Vendale ,

Leite ich gern an meine Frau weiter ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community