Frage von Baerly123, 48

Reisetagebuch und Tagebuch führen?

Hallo,

ich führe schon seit einigen Jahre mal mehr mal weniger regelmäßig Tagebuch, wo ich all meine Gedanken, Wünsche, Erlebnisse,... rein schreibe.

Da ja jetzt Sommer ist und ich auch bald in den Urlaub fahren werde, habe ich mir die frage gestellt ob ich mir ein eigenes Reisetagebuch zu legen soll wo ich nur meine Ausflüge, Reisen, Urlaube,... rein schreibe und all das was ich dort erlebe, Eintrittskarten, usw. Was meint ihr oder wie macht ihr es?

Schon mal Danke für alle eure Antworten :)

Antwort
von Tasha, 26

Warum nicht? Ganz altmodisch auf Papier mit eingeklebten Erinnerungsstücken (wie du sagtest: Eintrittskarten, Werbeflyer vom Hotel etc.) und später ausgedruckten Fotos. So etwas kann später immer auch mal für die Kinder interessant sein, wenn man von der Reise erzählt. Wie du das schreibst, ist ganz egal, du kannst auch berichtartige Einträge (was heute passiert ist) mit Infos aus Museen oder von der Stadtrundfahrt und listenartigen Einträgen (heute gesehen/ lustiges erlebt) oder stichpunktartigen Einträgen mit Uhrzeit etc. mischen.

Antwort
von Hardware02, 16

Ja, klar. Ich habe mir dafür sogar einen eigenen Computer gekauft, genauer gesagt, ein Toshiba-Netbook NB250 das es für knapp EUR 100,- auf eBay gibt.

Gute Akkulaufzeit (ca. 4 Stunden), schön leicht (ich glaube 1,3 kg) und es hat eine gute Tastatur. Und wenn es unterwegs wirklich Beine kriegen sollte, wäre das kein Drama. Ich mache ein Backup von meinem Reisetagebuch auf einem USB-Stick.

Antwort
von jewelcat, 13

Schöne Idee, besonders, da Du Erinnerungsstücke wie Tickets im Original aufheben kannst.

Ich mache das auch, allerdings immer nur, wenn ich on Tour bin. Letztes Jahr war ich 4 Wochen in Thailand und Kuala Lumpur unterwegs; da hilft so ein Tagebuch später u.a. die ganzen Fotos in die richtige Location zuzuordnen und einieg Kollegen und Freunde haben schon um Tipps gebeten. So gab ich ihnen das Büchlein und sie waren glücklich und konnten die Abreise gar nicht mehr abwarten.

Habe damit in den 90igern angefangen, bei meinen Florida Trips. Sicher, in 20 Jahren hat sich viel verändert, aber es macht Spass zu sehen, wo man damals gut gegessen hat und das probiert man dann heute vlt. auch gerne nochmal.
Auch Motels von damals oder wenn es darum geht, was die Toll bei Brücken waren... Ich musste damals über die Evacuation-Route vor Flyod flüchten und habe dabei mehr als ungeplant Urlaub im Norden des Staates gemacht, incl. St. Augustine, Apalachicola vorbei an Tyndall Air Force Base, Panama City bis kurz vor Pensacola.
War super spannend, kaum Toruisten da oben, aber eben auch kaum Motels. :-(
Da sind die Tipps in meinem Buch auch heute noch was wert und mir als mal eine schöne Erinnerung. :-)

Antwort
von Spencers, 25

Ist eine super Idee und du wirst dich später darüber freuen!

Am Besten jeden Abend zehn bis zwanzig Minuten dafür Zeit nehmen und alles noch eimal Revue passieren lassen.

Besonders schön wird es mit kleinen Zeichnungen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community