Frage von Frager2Point0, 96

Reiserücktrittsversicherung, wann greift sie?

Hallo Community,

Ich habe mich vor einiger Zeit operieren lassen und nun ist bei einer Untersuchung 2 Tage vor dem Urlaub herausgekommen, dass ich nicht fahren kann. Ich habe auch ein Atest vom Artzt, der das Bestätigt, dass es vom Datum erst so kurzfristig war. Eigentlich wollte ich nach Schottland fahren und bin mit der Sparkassen Reiserücktrittsversicherung von MasterCard Gold versichert. Hier der Link;

https://www.sparkasse.de/unsere-loesungen/privatkunden/versicherungen/reiseversi...

Nun meine Frage, greift sie? Und wenn ja wieviel wird mir zurückerstattet oder sogar alles? Kann man so etwas unter Schwere Erkrankung zählen?

Würde mich über eure Hilfe Freuen :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RostockFinanceD, 51

Das kommt drauf an welche Bedingungen du hast. Die Bedingungen bei den Sparkassen unterscheiden sich regional. Es kommt nämlich darauf an wer der Versicherer ist. In der Regel sind das bei der Sparkasse die Zurich, europ assistance oder die Allianz global assistance.

Antwort
von baehrchen2, 67

Wenn du nach Ansicht des Arztes die Reise nicht antreten kannst, sollte die RRKV greifen. Ich kann dir jetzt nicht genau sagen, wie hoch die Erstattung ist, (obwohl ich die gleiche habe) aber ich denke, üblich sind so etwa 80%.

Kommentar von Frager2Point0 ,

RRKV? Und woher hast du das mit den 80%?

Kommentar von baehrchen2 ,

ReiseRücktrittsKostenVersicherung. Dieses Sparkassenmodell habe ich auch erst seit Kurzem. Davor habe ich eine solche Versicherung immer über den Reiseveranstalter abgeschlossen. Und daher weiß ich, dass ca. 80% Erstattung bei Inanspruchnahme üblich sind. Das wird auch bei der Sparkasse so sein.

Antwort
von BenniXYZ, 55

Und wo kann man die Versicherungsbedingungen nachlesen? Wenn du so einen Vertrag hast, dann schau doch in das Kleingedruckte, da steht alles drin. Da steht auch wieviel dir erstattet wird.

Kommentar von Frager2Point0 ,

Ja, ca 80% wenn alles anerkannt wird, jedoch geht es darum, ob ein Artest ausreicht, denn wenn ich mich operieren lassen habe, hätte ich das ja auch nach Meinung der Versicherung besser berücksichtigen können, obwohl eigentlich alles in der Zeit bis zum Urlaub hätte gut sein sollen.

Antwort
von dresanne, 47

Es wird so sein, wenn die Krankheit schon bestand, als Du die Versicherung abgeschlossen hast, wird nichts gezahlt. Ich fürchte, da wirst Du Ärger bekommen.


Antwort
von AalFred2, 37

Warst du denn zwischen OP und jetzt wieder fit? Dann muss die Versicherung zahlen. Du bekommst die vollen Stornogebühren abzüglich 100€ Selbstbeteiligung.

Antwort
von qugart, 30

Da kann dir jetzt nur das Lesen der Bedingungen weiterhelfen.

Oder aber du fragst einfach bei der Versicherung nach. Das dürfte ja das einfachste sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community