Frage von Tabun68, 279

Reiserücktritt Trennung von Partner?

Hallo, wir wollten am 01.04.16 heiraten und am 03.04.16 unsere Hochzeitsreise antreten, nun ist aus Gründen, die ich hier nicht ausführen möchte die Hochzeit geplatzt (Trennung) nun habe ich bereits 750 € für die Hochzeitsreise angezahlt ( wir werden den Urlaub nicht antreten) haben im Moment noch keine Reiserücktrittversicherung. Ich würde es gerne so deichseln, dass ich das Geld wiederbekomme. Kann mir jemand ein paar Tips geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lehrerin123, 242

Ich denke, da bist du auf die Kulanz des Unternehmens angewiesen. Eine Anspruch auf Rückerstattung wirst du wohl nicht haben... ich würde es mit der ehrlichen Variante versuchen, vll. haben sie Verständnis für die Situation und du kannst zumindest umbuchen.

Antwort
von Gerneso, 188

Ich würde es gerne so deichseln, dass ich das Geld wiederbekomme. Kann mir jemand ein paar Tips geben?

Oh je..... wenn ihr die Reise nicht umbuchbar / stornierbar gebucht habt, dürfte das nicht möglich sein.

 Auch im Falle einer Reiserücktrittsversicherung ist "aus privaten Gründen wie Trennung" meist nicht abgedeckt.

Wahrscheinlich werden auch noch weitere Kosten auf Euch zukommen. Denn auch Verträge mit Location, Caterer, Fotograf, Band, etc. müssen in der Regel eingehalten werden.

Kommentar von Tabun68 ,

Ja, da haben sie Recht deswegen versuche ich den (finanziellen) Schaden momentan zu minimieren. Emotional bin ich schon zerstört.

Kommentar von Gerneso ,

Ja, nicht schön. Aber ihr werdet ja Eure Gründe haben und hoffentlich wird er auch einen Teil der Kosten tragen.

Eine Scheidung wäre in jedem Fall teurer geworden, daher besser die Hochzeit absagen, wenn die Situation so ist wie sie ist.

Wäre eine Namensänderung denkbar? Dann fahr doch einfach mit jemand anders. Etwas Erholung tut ja nach dem ganzen Stress auch gut, wenn es keine Hochzeitsreise sondern einfach ein Tapetenwechsel und Erholungungsurlaub ist, gut.

Kommentar von Tabun68 ,

Also in diesem Fall bin ich der "er" und habe garnicht das Geld, die Reise voll zu bezahlen (Student). Ich habe nur die Anzahlung gemacht. Außerdem hab ich hier gerade soviel Stress wegen der ganzen Sache, dass ich garnicht weg kann. Deswegen bräuchte ich dringend eine Möglichkeit aus der Sache "gut" rauszukommen.

Antwort
von eklis66, 58

ich habe auch ein problem, allerdings mit zusätzlicher reiserücktrittsversicherung.

anfang juli haben meine freundin und ich einen urlaub für august gebucht. das ganze wurde im reisebüro auf meinen namen und mein konto abgeschlossen.

ich bekam zwar am selben tag eine anzahlung von 200 euro, 450 sind aber noch fällig. falls ich den rest nicht bekommen sollte ( sie meldet sich nicht mehr ), möchte ich stornieren. ich muss zwar den rest noch zahlen ( 1000 € ), den urlaub dann aber nicht antreten.

reicht das, wenn ich mir beim arzt eine krankmeldung hole oder brauche ich ein attest etc. 

der vericherungsschein ist unübersichtlich. ich kann daraus nicht erkennen, wieviel prozent die einbehalten oder ob ich alles wieder bekomme.

der grund, man habe kein geld, zählt ja nicht

Kommentar von Tabun68 ,

Also da bei mir die Sache mittlerweile durch ist kann ich dir nur sagen, wie es bei mir gelaufen ist. Ich habe ganz normal storniert und meine Anzahlung war weg hatte aber keine weiteren Kosten, da ich rechtzeitig storniert hatte. Das mit dem Krankschreiben ist eben eine riskante Angelegenheit, weil wie du mit Sicherheit weißt, ist das Versicherungsbetrug. Ich kenne mich da leider zu wenig aus, habe aber schon gehört, dass eine einfach Krankschreibung nicht unbedingt genügt bzw. nicht jede Krankheit wird als Ausfall anerkannt. Außerdem könnte es passieren, dass sie sagen, dass die Reise auf 2 gebucht ist und wenn nur du krank bist könnte ja die andere Person die Reise antreten, sprich es wird nur die Hälfte erstattet oder so. Deshalb mein Tip, wenn du dir nicht 100 % Sicher bist, dass alles klappt, dann storniere lieber. Die Anzahlung ist weg und das ist ärgerlich aber es kann noch viel schlimmer kommen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

viel Glück

Antwort
von ErsterSchnee, 137

Keine Chance! Du hast dich bewusst für das Risiko entschieden, dann trag auch die Folgen. 

Antwort
von Andreaslpz, 157

Im Nachhinein ist das schwierig. Eine rückwirkende Reiserücktrittversicherung wird dir niemand machen. Du kannst nur versuchen die Reise ganz offiziell zurück zugeben und zu hoffen, dass du wenigstens einen Teil der Anzahlung zurück bekommst

Antwort
von peterobm, 124
Kommentar von Tabun68 ,

bei ADAC war ich schon persönlich, dort wurde mir auch gesagt, dass ich das auch eine Woche vor der Reise machen könnte. Nun langt es dann, wenn ich zum Arzt gehe und mich Reiseunfähig schreiben lassen oder müssen beide Reiseunfähig sein. Ich kenne mich da überhaupt nicht aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten